Wikia

Memory Alpha

Zeitschiff

Diskussion0
23.304Seiten im Wiki

Zeitschiffe sind spezielle Raumschiffe, die in der Lage sind, sich durch hochentwickelte temporale Technologie vorwärts, sowie rückwärts durch die Zeit zu bewegen.

Allgemein Bearbeiten

Auch wenn es bereits vor dem 26. Jahrhundert möglich ist, eine erfolgreiche Zeitreise zu unternehmen, werden sie jedoch bewusst vermieden. Erst ab dem 29. Jahrhundert hat sich diese Einstellung anscheinend geändert. Im Laufe der Zeit werde einige Fälle bekannt, wo Historiker oder Wissenschaftler die Möglichkeit der Zeitreise nutzen, um wichtige Ereignisse der Vergangenheit zu untersuchen (ENT: Die Zukunft).

Im 29. Jahrhundert scheinen sich die Verhältnisse bedeutend geändert zu haben, da in dieser Zeitepoche viele Zeitschiffe hauptsächlich zur Überwachung verwendet werden, um nicht erwünschte temporale Veränderungen zu verhindern (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I).

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich mehrere verschiedene Varianten von Zeitschiffen entwickelt:

26. Jahrhundert Bearbeiten

Zeitkapsel4

Eine Zeitkapsel aus dem 26. Jahrhundert

Im 26. Jahrhundert sind die Menschen bereits in der Lage, mit Hilfe kleiner Zeitkapseln erfolgreiche Zeitreisen zu unternehmen. Man könnte sie am besten als frühes Vorläufermodell mit den modernen Kapseln aus dem 31. Jahrhundert vergleichen. Zu dieser Zeit existiert eventuell auch noch keine einheitliche Vorgehensweise für Zeitreisen, oder eine überwachende Kontrollinstanz.

Bekannte Ereignisse:

2368 wird die USS Enterprise-D während einer Mission von dem angeblichen zeitreisenden Historiker Berlinghoff Rasmussen besucht. Im Verlaufe der Mission stellt er sich jedoch als Betrüger aus dem 22. Jahrhundert heraus, der die Zeitkapsel von einem Zeitreisenden gestohlen hat und sie für eigene Zwecke nutzen wollte (TNG: Der zeitreisende Historiker).

29. Jahrhundert Bearbeiten

Wells

Die USS Relativity

Aeon

Die Aeon

Ab dem 29. Jahrhundert, eventuell auch schon früher, hat es sich die Sternenflotte zur Aufgabe gemacht, neben ihrer primären Aufgabe das Universum zu erforschen, auch den linearen Zeitverlauf zu überwachen. Der Hauptgrund für die Einführung dieses neuen Arbeitsfeldes der Sternenflotte ist die Tatsache, das es in der Zukunft mehrere verschiedene Völker geschafft haben, temporale Technologie zu entwickeln mit dem Bestreben, diese dann auch in der Praxis einzusetzen. Somit sind sie in der Lage, sich ebenfalls in beide Richtungen der Zeitlinie fortbewegen zu können. Am Anfang existierte jedoch noch keine gemeinsame Kontrollinstanz, die dazu imstande gewesen wäre, für die notwendige Sicherheit zu sorgen. Erst später realisieren die einzelnen Völker, das dringend Gesetze geschaffen werden müssen, um eine Gefahr des Mißbrauchs auszuschließen (ENT: Kalter Krieg).

Um für die notwendige Sicherheit zu sorgen, stehen der Sternenflotte hochmoderne Zeitschiffe zur Verfügung, darunter auch die Wells-Klasse. Alle Schiffe dieses Typs, sind mit der nötigen Technologie ausgerüstet, um den Zeitverlauf permanent überwachen zu können. Sobald eine temporale Veränderung lokalisiert worden ist, beauftragt die Sternenflotte ein Zeitschiff, diese Veränderungen durch Einsatz diverser Maßnahmen zu eliminieren.

Bekannte Ereignisse:

Die Aeon erhält den Auftrag, die USS Voyager zu zerstören, da sie angeblich daran schuld sein soll, dass das Sol-System im 29. Jahrhundert vollkommen zerstört wird. Allerdings wird später auf der Erde des Jahres 1996 der wahre Schuldige entdeckt (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I, Vor dem Ende der Zukunft, Teil II).

Das Zeitschiff USS Relatvitiy erhält später den Auftrag herauszufinden, wer die USS Voyager im Jahr 2375 durch einen temporalen Disruptor, der ebenfalls aus dem 29. Jahrhundert stammt, zerstört hat (VOY: Zeitschiff Relativity).

31. Jahrhundert Bearbeiten

Zeitkapsel

Eine Zeitkapsel aus dem 31. Jahrhundert

Ab dem 31. Jahrhundert wird die Technologie zur Zeitreise perfektioniert. Es wird einem der Eindruck vermittelt, dass Zeitschiffe keine allzu große Rolle mehr in dieser Zeitepoche zu spielen scheinen. Stattdessen werden Spezialisten, sogenannte Zeitagenten, direkt zum "Tatort" geschickt. Dort angekommen, stehen ihnen eine Reihe von tragbaren Instrumenten und Geräten zur Verfügung, mit denen sie ihre Aufgabe dementsprechend erfüllen können.

Neben dem Organ, das sich hauptsächlich mit der Überwachung der Zeitlinie befasst, existiert noch eine weitere Institution. Deren Aufgabe ist es wiederum, im Namen der Wissenschaft die Geheimnisse der Vergangenheit genauer zu erforschen (Bau der Pyramiden, Stonehenge, usw.). Allerdings ist es logischerweise nicht jedem gestattet, die Technologie zur Zeitreise zu benutzen. Zur Verfügung stehen den Wissenschaftlern beispielsweise kleine, aber mit hochentwickelter "organischer Technologie" ausgerüstete Zeitkapseln.

Diese Kapseln besitzen einen temporalen Verschiebungsantrieb, um sich durch die Zeit bewegen zu können. Desweiteren können sie jede Form von EM-Strahlung vollständig absorbieren, wodurch sie für die Sensoren aus früheren Zeitepochen nicht zu erfassen sind.

Bekannte Ereignisse:

2152 findet die Enterprise (NX-01) eine kleine Kapsel vor, die sie später an Bord bringen. Nach Untersuchung des Leichnams, sowie das Nachschlagen in einer temporalen Bibliothek, erfährt Captain Archer, dass es sich um eine Zeitkapsel aus dem 31. Jahrhundert handelt. Da die Kapsel jedoch beschädigt ist, tritt temporale Strahlung aus, die bei der Crew mehrere Déjà-vus auslöst. Später wird die Kapsel jedoch in das 31. Jahrhundert zurück gebeamt (ENT: Die Zukunft).

Bekannte Zeitschiffe Bearbeiten

Weiterführende Links Bearbeiten

  • Liste von Föderationsraumschiffen der Zukunft
  • Aus dem Wikia-Netzwerk

    Zufälliges Wiki