Wikia

Memory Alpha

Zehn Vorne

Diskussion7
23.084Seiten im Wiki
GalaxyZehnvorne

Zehn Vorne auf der USS Enterprise

Das Zehn Vorne ist eine Bar auf der USS Enterprise NCC-1701-D. Sie ist ein beliebter Treffpunkt, der von Guinan geleitet wird. Das Zehn Vorne trägt seinen Namen, weil es sich auf Deck 10 direkt am Bug der Enterprise befindet und so einen spektakulären Ausblick auf das All bietet. Der Raum kann durch zwei Türen betreten werden

Laut dem Buch Die Technik der USS Enterprise ist Zehn Vorne einer der 52 Lebenserhaltungsschutzräume auf der Enterprise D, in den für maximal 36 Stunden bei Ausfall der Lebenserhaltungssysteme die normalen Lebensbedingungen des Schiffes aufrecht gehalten werden können.

Zehn Vorne

Die vordere Bar

An der Theke befinden sich Sitzhocker. Hier kann man alkoholische aber auch die typischen synthetischen Getränke zu sich nehmen. Dazu befinden sich hinter der Bar zwei Replikatoren. (TNG: Das Kind)

Sitzplätze Zehn Vorne

Der Speisebereich von Zehn Vorne

Im hinteren Bereich lädt das Zehn Vorne zu Spielen wie dreidimensionalem Schach ein. Auch wenn es eine Bar ist, kann man größere Speisen bestellen sowie Snacks zu sich nehmen. Zudem kann der Raum für weitere Anlässe genutzt werden, z.B. für

EreignisseBearbeiten

2364 ist der Raum für den Empfang Captain Picards gedacht, bei dem Counselor Deanna Troi ihn mit den weiteren Führungsoffizieren bekannt macht. (TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil I)

2366 stellt Wesley Crusher im Zehn Vorne Fallen auf, um die Naniten, die er unachtsamerweise hat fliehen lassen, einzufangen. (TNG: Die Macht der Naniten)

Lal und Guinan im Zehn Vorne

Lal wird im Zehn Vorne eingestellt

Data ist davon überzeugt, dass einem Androiden das Beobachten menschlichen Verhaltens helfen kann, die Menschen besser zu verstehen, weshalb er Lal dort vorübergehend unter Guinans Kontrolle als Bedienung unterbringt.(TNG: Datas Nachkomme)

Guinan bringt den Mob unter Kontrolle

Guinan bringt die Situation mit einem Warnschuss unter Kontrolle

2367 entwickeln einige Besatzungsmitglieder, durch fehlenden REM-Schlaf bedingt, Verschwörungstheorien die aktuelle Mission betreffend. Als es im Zehn Vorne zu gewalttätigen Übergriffen kommt, schafft es Guinan, dass die Situation nicht weiter eskaliert. Dazu nimmt sie ihr persönliches Energiegewehr, das sie sich von Magus III mitgebracht hat, und gibt damit einen Warnschuss ab. (TNG: Augen in der Dunkelheit)

Es ist unklar, warum sie als Zivilistin berechtigt ist, eine solch energiereiche Waffe im Zehn Vorne zu besitzen und zu benutzen.

Als 2368 der Repräsentant von Vulkan Sarek die Enterprise besucht, projiziert er wegen des Bendii-Syndroms negative Emotionen auf die Crew. Zehn Vorne ist dabei Schauplatz eines Kampfes, bei dem sich mehrere Besatzungsmitglieder verletzen. (TNG: Botschafter Sarek)

Ebenfalls 2368 gebiert Keiko O'Brien ein Kind im Zehn Vorne. Nachdem die Enterprise auf einen Quantumfaden getroffen ist, sind die meisten internen Systeme ausgefallen und es ist nicht möglich, die Krankenstation aufzusuchen. Worf springt als provisorische Hebamme ein. (TNG: Katastrophe auf der Enterprise)

Als die Enterprise das Verschwinden der USS Essex untersucht, kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem Ux-Mal Sträflinge auf dem Klasse-M-Mond von Mab-Bu VI sich der Körper von Counselor Troi, Commander Data, und Chief O'Brien bemächtigen. Sie stürmen schließlich Zehn Vorne und nehmen sogar Geiseln, ein paar Besatzungsmitglieder werden auch verletzt. Erst Jean-Luc Picard kann den Konflikt beenden, indem er vortäuscht, alle weiteren Sträflinge dieser Spezies an Bord bringen zu lassen. (TNG: Ungebetene Gäste)

Der Raum wird 2368 auch als Hochzeitsraum für Lwaxana Troi und Minister Campio genutzt. Picard stimmt dem zu, doch eine Hochzeit findet doch nicht statt, da Lwaxana Troi die strengen Regeln nicht befolgen will sondern lieber die betazoidischen Hochtzeitstraditionen. (TNG: Hochzeit mit Hindernissen)

Nachdem 2368 angenommen wird, dass Geordi La Forge und Ro Laren bei einem Transporterunfall ums Leben gekommen seien, halten die Offiziere der Enterprise eine von Data inspirierte Trauerfeier im Zehn Vorne ab. Die Trauerfeier sollte statt traurig eher frisch und optimistisch wirken. Allerdings entdecken Geordi und Ro, dass das romulanische Forschungsschiff, dem die Enterprise zur Zeit hilft, einen experimentellen molekularen Phasenumkehrer besitzt, was Geordi zu dem Schluss verleitet, dass Ro und er doch nicht tot seien, sondern ihre Moleküle in Phase, also außerhalb des wahrnehmbaren Raum-Zeit-Gefüges, gebracht worden sind. Einen anderen Romulaner, der ebenfalls in Phase ist, können die beiden überwältigen. Sie finden heraus, dass das Abfeuern eines Phaserschusses Strahlung erzeugt, die von der Crew der Enterprise beseitigt werden muss. Diese Strahlenbeseitigung bewirkt, dass die beiden kurzzeitig und sehr schwach zurück in die richtige Phase geschoben werden. So überladen sie bei der Trauerfeier im Zehn Vorne den Phaser, sodass sie durch die erhöhte Strahlenbeseitigung wieder sichtbar werden. (TNG: So nah und doch so fern)

2369 überträgt Captain Picard das Kommando über die Enterprise im Zehn Vorne an Captain Edward Jellico. (TNG: Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil I)

Picard Bayronstrahl

Der tödliche Baryonstrahl nähert sich Captain Picard im Zehn Vorne

2369 flüchtet Captain Picard ins Zehn Vorne, weil hier der letzte Ort auf dem Schiff ist, der von der Baryon-Partikelsäuberung der Remmler-Phalanx betroffen ist. Die Terroristen wollen das äußerst instabile Trilithiumharz der Enterprise entwenden, da man es auch zur Waffenproduktion verwenden kann. Während die gesamte Besatzung außerhalb des Schiffes Freizeitaktivitäten betreibt, ist Picard unfreiwilligerweise noch auf dem Schiff, kann allerdings einen Hilferuf absenden, sodass er gerettet wird. Auch das Schiff der Terroristen kommt nicht weit; es explodiert noch bevor es auf Warp gehen kann, da Picard in dem Gemenge mit Kelsey den Sicherheitsbehälter des Trilithiumbehälters manipulieren konnte. (TNG: In der Hand von Terroristen)

2370 verwandelt sich Zehn Vorne wegen des D'Arsay-Archivs vorübergehend in den D'Arsay-Tempel. (TNG: Der Komet)

Weitere QuellenBearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

  • Auch wenn immer mehr mit dieser Tradition gebrochen wird, ist auf großen Schiffen, wie beispielsweise Kreuzfahrtschiffen, üblicherweise die Bugsektion der Freizeitbereich der Mannschaft. Dieser Gedanke ist möglicherweise bei der Konzeption der USS Enterprise übernommen worden.
  • In Anlehnung an das „Zehn Vorne“ der Enterprise gibt es in Memory Alpha einen Bereich für Mitwirkende, in denen diverse Themen besprochen werden können, der ebenfalls Zehn Vorne heißt.
  • Im Roman Widerstand wird der Bereich auf der USS Enterprise (NCC-1701-E), der dem Zehn Vorne der USS Enterprise (NCC-1701-D) entspricht, von einigen Besatzungsmitgliedern „Happy Bottom Riding Club“ genannt.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki