Wikia

Memory Alpha

Wells-Klasse

Diskussion4
23.365Seiten im Wiki

Die Wells-Klasse ist eine Raumschiffklasse der Föderation aus dem 29. Jahrhundert.

Übersicht Bearbeiten

Die Raumschiffe der Wells-Klasse gehören zu den sogenannten Zeitschiffen, deren Hauptaufgabe es ist, durch einen Unfall oder in Absicht entstandene temporale Veränderungen innerhalb der linearen Zeitlinie zu lokalisieren und zu beseitigen. Ihre Fähigkeiten sind so ausgelegt, dass sie u.a. fähig sind, permanent den Zeitverlauf zu scannen, temporale Beamvorgänge durchzuführen und sogar selbst durch die Zeit zu reisen. Damit Zeitschiffe nicht ebenfalls Opfer von plötzlichen Veränderungen in der Vergangenheit werden, können sich für den Fall der Fälle durch temporale Schutzschilde schützen.

Geschichte Bearbeiten

Anfänge Bearbeiten

Ab dem 29. Jahrhundert, eventuell auch schon früher, hat es sich die Föderation zur Aufgabe gemacht, neben ihrer primären Aufgabe das Universum zu erforschen, auch den linearen Zeitverlauf zu überwachen. Der Hauptgrund dafür ist, das mehrere verschiedene Völker es geschafft haben, ebenfalls temporale Technologie zu entwickeln. Somit sind auch sie in der Lage, sich vorwärts und rückswärts durch die Zeit zu bewegen. Am Anfang gibt es keine Kontrollinstanz, die dazu imstande gewesen wäre, für die notwendige Sicherheit zu sorgen, und am Temporalen Kalten Krieg sind auch Fraktionen aus dem 29. Jahrhundert beteiligt. Erst später realisieren die Völker, dass dringend Gesetze geschaffen werden müssen, um eine Gefahr des Missbrauchs auszuschließen. (ENT: Kalter Krieg)

Verdienste dieser Klasse Bearbeiten

Obwohl über diese zukünftige Schiffsklasse der Sternenflotte nur wenig bekannt ist, hat sie dennoch einige Verdienste geleistet, die durch die USS Voyager bekannt geworden sind:

  • 2373 wird die Aeon (vermutlich ein Beiboot der USS Relativity) von der zukünftigen Sternenflotte ausgesandt, zurück in das 24. Jahrhundert zu reisen, um die USS Voyager zu zerstören. Grund dafür ist die Tatsache, dass das gesamte Sol-System in der Zukunft durch eine temporale Einwirkung zerstört werden würde. Nach dieser Katastrophe entdeckt man Hüllenfragmente der Voyager, die darauf hindeuten, das sie der Grund für die völlige Zerstörung ist. Die Voyager findet jedoch heraus, dass die Aeon selbst der Auslöser der Katastrophe ist. Durch ihre Zerstörung wird schließlich der normale Zeitablauf wieder hergestellt (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil II).
  • Mit Wirkung zum Jahr 2375 erhält die USS Relativity den Auftrag herauszufinden, wer die USS Voyager durch Zuhilfenahme moderner Technologie aus dem 29. Jahrhundert vernichtet hat. Mit Hilfe von Captain Janeway kann der verantwortliche Täter entlarvt werden (VOY: Zeitschiff Relativity).

Aktueller Status Bearbeiten

Es lässt sich die Vermutung anstellen, dass in der Zukunft noch weitere Einheiten dieser ungewöhnlichen Schiffsklasse existieren bzw. gebaut werden.

Technische Besonderheiten Bearbeiten

Das genaue Funktionsprinzip dieses Antriebssystems ist nicht bekannt.

Design Bearbeiten

In dieser Zeitepoche wird statt dem herkömmlichen Warpantrieb ein wesentlich moderneres und schnelleres Antriebssystem verwendet. Das gibt den Ingenieuren und den Designern der Sternenflotte die Möglichkeit, sich völlig vom altbekannten Designprinzip zu lösen und somit neue Wege im Raumschiffdesign zu gehen. Heraus ist eine kleinere, aber sehr aerodynamisch gestaltete Schiffsklasse gekommen.

Die Wells-Klasse erscheint einem als pfeilförmige Konstruktion, während sie nach links und rechts zusätzliche „Flügel“ besitzt. Dadurch weist sie große Ähnlichkeiten mit den Kampfflugzeugen aus dem späten 20. Jahrhundert auf.

Ob zwischen dem aerodynamischen Design mit der Möglichkeit durch die Zeit zu reisen ein Zusammenhang besteht, ist nicht bekannt.

Interne Einrichtungen Bearbeiten

Brücke Bearbeiten

Die Brücke bricht im Aufbau und Design alle Tabus der Vergangenheit, wobei die größte Veränderung im asymmetrischem Aufbau besteht. Desweiteren ist sie die erste Brücke, auf der sich eine voll funktionsfähige Transporterplattform befindet. Zusätzlich gibt es noch den großen obligatorischen Hauptbildschirm, der alle relevanten Scans des linearen Zeitablaufs grafisch darstellen kann. Davor befinden sich die Arbeitsstationen für Navigation und OPS. Der Captain hingegen hat eine eigene Arbeitsstation, die sich im linken Teil der Brücke befindet. Von hier aus kann er direkt auf alle wichtigen Prozesse zugreifen, oder sie überwachen. Rechts vom Platz des Captains gibt es mehrere Achterstationen, die für temporale Vorgänge unerlässlich sind.

Korridore Bearbeiten

Auch was die interne Fortbewegung angeht, scheint die Sternenflotte neue Wege zu beschreiten. Das äußert sich dadurch, das die Brücke nur noch einen Zugang besitzt und durch gewöhnliche Korridorsysteme mit dem Rest des Schiffes verbunden ist.

Holomatrix Bearbeiten

Die Relativity ist mit zumindest einem Holodeck ausgerüstet, die im 29. Jahrhundert nun die Bezeichnung Holomatrix erhalten haben.

Temporaler Transporter Bearbeiten

RelativityBrücke4

Der Temporale Transporter

Der temporale Transporter scheint immer noch nach demselben Grundprinzip zu funktionieren, wie die älteren Versionen aus dem 24. Jahrhundert. Allerdings sind temporale Transporter ebenfalls in der Lage, Personen oder Ausrüstungsgegenstände durch die Zeit zu befördern. Aus einem noch unbekannten Grund ist dieser Vorgang nicht ganz ungefährlich:

Wenn eine Person mehr als dreimal aus seinem Zeitrahmen geholt wird, kann derjenige daran sterben. (VOY: Zeitschiff Relativity)

Bekannte Raumschiffe Bearbeiten

1 Die Existenz dieses Raumschiffes lässt sich nicht durch kanonische Quellen belegen, ergibt sich allerdings aus der irdischen Seefahrer-Tradition, eine Schiffsklasse nach ihrem Typschiff zu benennen.


Hintergrundinformationen Bearbeiten

  • Benannt wurde diese Klasse nach dem Schriftsteller H.G. Wells, der nicht nur den Roman Krieg der Welten schrieb, sondern mit Die Zeitmaschine als erster Schriftsteller überhaupt die Idee einer Zeitreisetechnik beschrieb.

Externe Links Bearbeiten

Wells-Klasse in der Memory Beta

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki