Wikia

Memory Alpha

Vorik

Diskussion8
23.091Seiten im Wiki
Vorik

Vorik (2373)

Der Vulkanier Fähnrich Vorik ist Ingenieur an Bord der USS Voyager.

2373 Bearbeiten

Der Doktor stellt T'Pera vor

T'Pera wird Vorik vorgestellt

Vorik täuscht den Doktor

Vorik täuscht den Doktor

Kampf gegen das Pon Farr

Vorik kämpft um sein Pon Farr zu besiegen

2373 trägt ihm seine Vorgesetzte im Maschinenraum, Chefingenieurin Lieutenant B'Elanna Torres, auf, ihr eine deutronische Sonde zu holen. Vorik macht den Vorschlag, einen gravitischen Caliper zu benutzen. B'Elanna nimmt den Tipp an und lässt sich beide Geräte bringen. Später schickt sie Vorik ins Kasino um das Kontrollelement des Replikators neu einzustellen. Doch Neelix schickt ihn weg, als dessen Freund Wixiban zu Besuch kommt. Im Maschinenraum treffen die beiden später wieder aufeinander. Neelix gibt an, dass B'Elanna ihm erlaubt hat sich umzusehen. Außerdem will er von Vorik noch wissen, ob es ihm schwer fällt so weit weg von zu Hause zu sein. Vorik meint, dass er sich diese Situation nicht ausgesucht hätte, er es jetzt jedoch als Herausforderung sieht. (VOY: Das Wagnis)

Vorik hat auf dem Lūʻau, das Neelix auf dem Holodeck organisiert hat, einen Tisch für sich und B'Elanna reserviert. Er hat eigens einen Tisch mit Blick auf den See genommen, da ihm B'Elanna vor kurzem erzählt hat, das ihr das am liebsten ist. (VOY: Das andere Ego)

2373 wird Vorik von seinem ersten Pon Farr ergriffen. Es gibt laut Tuvok drei Strategien dieses zu bewältigen. Die erste ist es sich eine Gefährtin zu wählen, die zweite ist ein ritueller Kampf und das dritte ist die intensive Meditation. Vorik macht B'Elanna einen Heiratsantrag, aber diese lehnt ab. Vorik wird emotional und auch aggressiv. Er berührt B'Elanna im Gesicht und hält sie fest, doch sie weht sich und renkt ihm den Kiefer aus. Jedoch gelingt es ihm einen kurze rituelle Paarungsverschmelzung herzustellen und er steckt B'Elanna mit dem Pon Farr an. Der Doktor möchte auf der Krankenstation von ihm wissen, was genau los ist und er gibt zu am Pon Farr zu leiden, besteht aber darauf in sein Quartier zu gehen um dort in Stille und Meditation diese zu überwinden. Doch seine neuralen Werte stabilisieren sich nicht. Der Doktor hat eine alternative Behandlungsmöglichkeit entwickelt. Er hat ein vulkanisches Hologramm namens T'Pera programmiert, das ihm als vorübergehende Gefährtin dienen kann. Vorik ist skeptisch, ob es gelingen kann, will es jedoch probieren. Später ruft er den Doktor und erklärt ihm, dass es funktioniert hat auch seinen Werte scheinen sich gebessert zu haben. Jedoch täuscht er den Doktor. Anschließend beamt er sich auf den Planeten hinunter, auf dem sich zu dieser Zeit ein Außenteam, dem auch B'Elanna Torres angehört, befindet, und fordert Tom Paris zu einen rituellen Kampf um B'Elanna heraus. B'Elanna jedoch will die Herausforderung aber selbst annehmen. Die beiden kämpfen einen harten Kampf bis das Blutfieber besiegt ist. (VOY: Pon Farr)

Später im Jahr 2373 repariert er einen Riss im Kühlmittelinjektor. Er macht den Vorschlag, dass durch eine neue Konfiguration eine bessere Kontrolle über die Drückventile ausgeübt werden könnte. B'Elanna stimmt ihm zu, aber das könne man frühestens Morgen machen. Er will wissen warum, aber sie würgt ihn ab. Später bekommt er den Auftrag, Thoriumisotope zu isolieren um sie an die Caatati weiter zu geben. Er sitzt an der Konsole, als die erste Transwarpleitung auf der Voyager geöffnet wird. Doch es gelingt nicht und der Warpkern muss abgeworfen werden. Vorik repariert den Impulsantrieb, der auch beschädigt worden ist. (VOY: Tag der Ehre)

2374 Bearbeiten

Anfang 2374 geht der USS Voyager langsam aber sicher das Deuterium und damit die Energie aus. Vorik ist damit beschäftigt, die verschiedenen System so lange wie möglich aktiv zu halten. Schließlich meldet er, dass die Transporter in einer Stunde wieder einsatzbereit sind, aber die Lebenserhaltung macht B'Elanna mehr Sorgen. Vorik stimmt ihr zu, er hat berechnet, dass sie in zwei Stunden ihren Dienst aufgibt. B'Elanna ist erstaunt, wie ruhig Vorik das von sich geben kann. Aber er meint es ist wichtig die Coolheit nicht zu verlieren. Sie bittet ihn, ihr doch zur Hand zu gehen, bei der Reparatur. Vorik hat die Verantwortung im Maschinenraum, als B'Elanna abwesend ist und beantwortet die Fragen von Captain Kathryn Janeway präzise und schnell. Vorik arbeitet auch am Delta Flyer mit. (VOY: Dämon, Extreme Risiken)

2375 Bearbeiten

Als die Voyager im Jahr 2375 dem Raum des Devore-Imperiums durchfliegt muss Vorik zusammen mit allen anderen Telepathen während einer Inspektion in die Transportersuspension. Als Captain Janeway von Kashyk nach Vorik gefragt wird, gibt sie an, er sei bei einem Shuttelabsturz ums Leben gekommen. (VOY: Kontrapunkt)

2378 Bearbeiten

Als der Doktor 2378 Captain Janeway aus der Geiselhaft der Hierarchie befreien muss, nimmt er die Gestalt von B'Elanna Torres an und fragt Vorik nach dem Lagerplatz der Gelpacks. Dieser antwortet etwas irritiert über die Frage, sie seien in Kasten Gamma fünf gelagert. Als B'Elanna nicht gleicht dort hin geht, fügt er hinzu, dies sei in der oberen Ebene. Torres beziehungsweise der Doktor faucht ihn an, dass sie dies schon wisse. (VOY: Renaissance Mensch)

ZitateBearbeiten

  • Vorik: Die Lage ist höchst brenzlig, aber es ist der Sache nicht dienlich, wenn wir unsere Coolheit verlieren.
    B'Elanna: Unsere Coolheit verlieren? Wo haben Sie das aufgeschnappt?
    Vorik: Mister Paris.
    B'Elanna: Für Sie besteht ja doch noch Hoffnung.
    (VOY: Dämon)
  • Vorik: Lassen sie mich diese Gelegenheit nutzen um Koon-ut-solit zu verkünden. Mein Wunsch, ihr Gefährte zu werden.
    B'Elanna: Was?
    Vorik: Auf menschliche Weise formuliert, war das eben ein Heiratsantrag. Akzeptieren sie ihn?
    B'Elanna: Das geschieht ziemlich überraschend, meinen sie nicht? Außerdem war ich der Meinung vulkanische Ehe werden arrangiert. Habe sie nicht schon jemanden zu Haus auf Vulkan.
    Vorik: Sie hat guten Grund mich als vermisst zu betrachten und hat vermutlich einen anderen Gefährten gewählt. Dasselbe Recht wird mir gewährt.
    B'Elanna: Und jetzt wählen sie mich?
    Vorik: Ich bewundere nicht nur ihre beeindruckenden technischen Fähigkeiten, sondern auch ihren Mut und ihren Sinn für moralische Pflicht. Hervorragende Qualitäten für eine Gefährtin.
    B'Elanna: Aber sie sind Vulkanier, ich bin halb Klingonin, ich kann mir wirklich nicht vorstellen….
    Vorik: Auf den ersten Blick mögen wir vielleicht nicht zusammenpassen. Unsere Gegensätze würden sich jedoch ergänzen. Sie erwähnten oft Frustration wegen ihres klingonischen Temperamentes, meine mentale Disziplin würde helfen sie zu kontrollieren.
    B'Elanna: Augenblick, ich sehe das ist das Ergebnis vieler logischer Überlegungen und ich fühle mich wirklich geschmeichelt, aber meine Antwort ist Nein. – Tut mit leid!
    (VOY: Pon Farr)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Erwähnungen Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Vorik wurde von Alexander Enberg gespielt, der bereits den vulkanischen Fähnrich Taurik in TNG: Beförderung verkörperte. Es handelt sich demnach nicht um dieselbe Figur.

Seine deutsche Stimme erhielt Vorik von Thomas-Nero Wolff.

Wissenswertes Bearbeiten

Vorik hat seinen ersten Auftritt in VOY: Das Wagnis, sein Name wird in der deutschen Übersetzung dieser Episode und in Das andere Ego jedoch fälschlicherweise als Borak angegeben.

Apokryphes Bearbeiten

Laut dem Videospiel: Star Trek: Starship Creator wird Vorik im Jahr 2350 in der Stadt Raal auf Vulkan als Sohn von T'Sara und Tybik geboren. Taurik wäre demnach sein Zwillingsbruder.

Gemäß der Kurzstory „Letting Go“ aus der Sammlung Distant Shores hieß Voriks Gefährtin, die ihm bereits in jungen Jahren versprochen wurde und die er im Alpha-Quadranten zurücklassen musste: Selmar.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki