Wikia

Memory Alpha

Vision

Diskussion3
23.009Seiten im Wiki

Eine Vision ist eine religiöse Erscheinung, die zur persönlichen Leitung und Führung dient und besonders in der bajoranischen Kultur weit verbreitet ist. Aber auch in anderen Kulturen, wie zum Beispiel der klingonischen, kommt es zu Visionen.

Visionen in der Bajoranischen ReligionBearbeiten

Die Bajoraner sind ein sehr spirituelles Volk. Ihre Religion spielt eine große Rolle im täglichen Leben. Speziell der Kai und die Vedeks stehen über die Visionen, die durch Drehkörperbegegnungen hervorgerufen werden, in häufigem Kontakt mit den Propheten. (DS9: Der Abgesandte, Teil I, Der Kreis) Besonders häufig treten die Propheten mit ihrem Abgesandten über Visionen in Kontakt. Dabei wird nur selten ein Drehkörper benötigt. (DS9: Der Abgesandte, Teil I, Das, was du zurückläßt, Teil I) Da der Abgesandte halber Prophet ist, kann auch er Visionen hervorrufen. (DS9: Das, was du zurückläßt, Teil II) Aber nicht nur von den Propheten gehen Visionen aus. Auch deren ärgste Feinde, die Pah-Geister verwenden die Art der Kontaktaufnahme, um mit ihren Anhängern in Verbindung zu treten. (DS9: Bis daß der Tod uns scheide, Eine sonderbare Kombination)

Visionen der ProphetenBearbeiten

Im Großen und ganzen sind Visionen der Propheten den religiösen Führern Bajors vorbehalten. (DS9: Bis daß der Tod uns scheide). Allerdings wird eine solche Ehre auch den einfachen Bajoranern zu Teil. (DS9: Der Kreis) Selbst Nicht-Bajoranern erscheinen die Propheten in Visionen. (DS9: Der Abgesandte, Teil I, Das Motiv der Propheten) Kai Winn hat niemals eine Vision der Propheten. (DS9: Bis daß der Tod uns scheide, Eine sonderbare Kombination)

DrehkörperbegegnungenBearbeiten

Innerhalb von 10.000 Jahren erreichen zehn Drehkörper Bajor. Über diese können Vedeks und der Kai mit den Propheten in Verbindung treten. (DS9: Der Abgesandte, Teil I, Der Kreis, Die Wahl des Kai) Die Ehre der Vision wird aber auch normalen Bajoranern zu Teil. So hat auch Major Kira eine Drehkörperbegegnung und erfährt dort eine Vision von sich und einer Beziehung mit Vedek Bareil. (DS9: Der Kreis)

Die Visionen sind aber nicht nur Bajoranern vorbehalten. Auch Commander Sisko wird zu Beginn seiner Zeit auf Deep Space 9 von Kai Opaka eingeladen, einen der Drehkörper zu konsultieren. Die Drehkörperbegegnung ist die erste von vielen Visionen des späteren Abgesandten. Als er den Drehkörper mit auf Deep Space 9 nimmt, erfährt auch Lieutenant Dax eine Vision. Sie erlebt ihre Vereinigung erneut. (DS9: Der Abgesandte, Teil I)

Durch die Begegnung mit dem Drehkörper der Weisheit hat auch der große Nagus Zek eine Vision. Dabei manipulieren ihn die Propheten und lassen ihn eine Neufassung der Erwerbsregeln der Ferengi schreiben. Erst durch das Eingreifen Quarks werden die Propheten davon überzeugt, die Veränderung rückgängig zu machen. (DS9: Das Motiv der Propheten)

DrehkörperschattenBearbeiten

siehe auch: Drehkörperschatten

Bei einem Drehkörperschatten handelt es sich um eine Vision, die dann erscheint, wenn eine Person eine Bestimmung, die sie in einer Drehkörperbegegnung erfährt, ignoriert. Diese können selbst Jahre nach der eigentlichen Drehkörperbegegnung auftreten. 2372 hat Captain Sisko einen Drehkörperschatten, als er seine Bestimmung als Abgesandter ignoriert. (DS9: Die Übernahme)

Der Abgesandte der ProphetenBearbeiten

Benjamin Sisko erlebt viele Visionen. Seine erste Erfahrung dieser Art macht er bereits kurz nach seiner Ankunft auf Deep Space 9. Mit ihr beginnt sein Heilungsprozess und sein Weg als Abgesandter. Kurz nach seiner ersten Vision entdeckt er dann den himmlischen Tempel und trifft erstmals auf die Propheten. (DS9: Der Abgesandte, Teil I, Der Abgesandte, Teil II) Seine nächste Vision hat Sisko dann, als er seine Vorsehung als Abgesandter nicht annimmt und einen Drehkörperschatten erlebt. Das Erlebnis rund um die Geschehnisse mit Akorem Laan lassen ihn sein Schicksal endlich akzeptieren. (DS9: Die Übernahme)

2373 plant Bajor dann endlich, der Föderation beizutreten, doch nachdem Sisko die 20.000 Jahre alte Stadt B'hala findet und von mächtigen Visionen ergriffen wird, empfiehlt er den Bajornanern, sich noch nicht der Föderation anzuschließen, da Bajor sonst zerstört wird. Kurze Zeit später bricht der Dominion-Krieg aus und nur durch seine anfängliche Neutralität überlebt Bajor den Krieg. (DS9: Heilige Visionen, Zu den Waffen!, Das, was du zurückläßt, Teil II)

Vor seiner Hochzeit mit Kasidy Yates hat Benjamin Sisko mehrere Visionen, die ihm davon abraten, die Ehe zu schließen, doch auch wenn er die Hochzeit eigentlich schon absagt, so überwiegt die Liebe zu der Frau doch und Sisko geht die Ehe mit Kaisdy ein. (DS9: Im Ungewissen, Bis daß der Tod uns scheide) Als Benjamin Sisko dann nachdem er die Pah-Geister auf Ewig in die Feuerhöhlen sperrt, bei den Propheten bleibt, erscheint er seiner Frau selbst in einer Vision und teilt ihr mit, dass er vorerst nicht zu ihr zurückkehrt, aber er verspricht, dass er wieder bei ihr sein wird. Sie will auf ihn warten. (DS9: Das, was du zurückläßt, Teil II)

Visionen der Pah-GeisterBearbeiten

Die Pah-Geister treten mit den Personen, die sie ansprechen wollen auch in Visionen in Verbindung. Allerdings sind dazu keine Drehkörper nötig.

Ende 2374 verschließen die Pah-Geister mit Hilfe von Gul Dukat den himmlischen Tempel. Anfang 2375 versuchen die Pah-Geister dann Captain Sisko daran zu hindern, den Drehkörper des Abgesandten zu finden. Sie spielen ihm vor, dass er der Schriftsteller Benny Russell ist und er die Ereignisse um Deep Space 9 nur erfindet. Sisko besiegt die Visionen jedoch und es gelingt ihm so, den himmlischen Tempel wieder zu öffnen. (DS9: Das Gesicht im Sand, Schatten und Symbole, Tränen der Propheten)

2375 hat Kai Winn ihre erste Vision. Die Pah-Geister geben sich als Propheten aus und behaupten, dass sie sich von dem Abgesandten abwenden. Sie wollen jedoch die Kai nur dazu bringen, sich von den Propheten abzuwenden. Dies gelingt ihnen auch in einer zweiten Vision. (DS9: Bis daß der Tod uns scheide, Eine sonderbare Kombination) Daraufhin versucht die Kai, die Pah-Geister gemeinsam mit Gul Dukat, der sich als Anjohl Tennan ausgibt, aus ihrem Gefängnis, den Feuerhöhlen zu befreien. (DS9: Das, was du zurückläßt, Teil I, Das, was du zurückläßt, Teil II)

In dem Computerspiel Star Trek: Deep Space Nine – The Fallen tauchen auch Drehkörper der Pah-Geister auf, es wird aber nicht bekannt, ob damit auch Visionen herbeigerufen werden können.

Visionen in der Klingonischen ReligionBearbeiten

Viele Klingonen reisen auf den Planeten Boreth um Kahless in einer Vision zu begegnen. Auch Lieutenant Worf macht sich 2369 auf den Weg dort hin, um seinen Glauben zurück zu erlangen. Ihm erscheint Kahless aber nicht nur in einer Vision, sondern in lebender Gestalt. Später stellt sich allerdings heraus, dass es sich dabei um einen Klon des echten Kahless handelt. (TNG: Der rechtmäßige Erbe)

QuellenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki