Wikia

Memory Alpha

Verterium-Cortenid

Diskussion0
23.292Seiten im Wiki

Verterium-Cortenid ist ein Material, das in den Warpgondeln von Raumschiffen der Föderation verwendet wird. Es wird aus Monokristallinem Cortenum und Verterium-Polysillikat hergestellt.

Im Jahr 2372 sabotiert das Crewmitglied Michael Jonas, auf Befehl von Seska, die magnetischen Konstriktoren der USS Voyager, was die Crew dazu veranlasst das Warpplasma durch die Warpspulen abzuleiten, um einen Warpkernbruch zu verhindern. Das Warpplasma brennt dabei die innere Schicht der Warpspulen ab, wodurch der Warpantrieb unbrauchbar wird. Darauf sucht die Crew mit Impulsgeschwindigkeit nach einer Quelle für das zerstörte Verterium-Cortenid. Auf Hemikek IV gibt es entsprechende Vorräte, allerdings warten dort Streitkräfte der Kazon-Nistrim auf ihre Ankunft. (VOY: Der Verräter)

Dieses Material wird im Referenzwerk Die Technik der USS Enterprise von Rick Sternbach und Michael Okuda näher beschrieben. Dieser Werkstoff ermöglicht erst die Umwandlung von Warpplasmaenergie in Warpfeldenergie. Da „Verterium“ den gleichen Wortstamm wie „Verteron“ beinhaltet, ist eine Verwandtschaft zwischen dem Werkstoff und dem Subraumpartikel denkbar und erklärt unter dieser Prämisse auch den Einfluss dieses Werkstoffes auf den Subraum und somit die Erzeugung des Warpfeldes.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki