Wikia

Memory Alpha

Verdrängung

Diskussion9
23.423Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Tuvok muss eine Reihe von Angriffen auf ehemalige Mitglieder des Maquis untersuchen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Ein Bajoraner nimmt eine Art Beschwörung mit dem Computer auf. Auf dem Monitor erscheinen Bilder von ehemaligen Maquis-Mitgliedern, unter anderem Chakotay, B'Elanna Torres und Tuvok.

Auf der USS Voyager besuchen Tom und B'Elanna auf dem Holodeck ein Holoprogramm von Tom, welches den Besuch eines 3D-Kinos der Erde des 20. Jahrhunderts beinhaltet. B'Elanna scheint nicht sehr begeistert, doch Tom zu Liebe schaut sie sich den Film an. Die beiden fühlen sich schnell vom holographischen Publikum gestört und Tom löscht die Besucher. Sie stellen fest, dass in der ersten Reihe noch jemand sitzt und sehen nach. Es handelt sich um Fähnrich Tabor, einen Bajoraner, welcher bewusstlos ist.

Auf der Krankenstation meint der Doktor, dass Tabor wohl im Koma läge, er aber nicht wüsste warum. Tuvok nimmt sofort die Ermittlungen auf und vermutet zuerst, dass Tabors Bewusstlosigkeit von dem Film kommt. Vorerst kann er jedoch nichts Konkretes feststellen. Der Doktor berichtet, dass Tabor Quetschungen an Kopf und Schulter hat, worauf Captain Janeway einen Angriff vermutet und löst Gelben Alarm aus.

Tuvok geht in Tabors Quartier und trifft auf Crewman Jor, eine Freundin von Tabor. Er fragt sie, wo sie zur Tatzeit war, gibt sich jedoch mit ihrer Antwort, dass sie Dienst hatte, zufrieden. Als er allerdings beim Captain erfährt, dass jemand die Sensorenlogbücher des Holodecks verändert hat, gibt er an, dass er Crewman Jor verdächtigt, da sie zu allem Zugang hatte. Captain Janeway fragt ihn, warum er so sicher ist, dass es jemand aus der Crew ist und Tuvok meint er hätte eine starke Ahnung.

Als sich Crewman Yosa in einer Jefferies-Röhre befindet fällt plötzlich die Energie aus und er kann auch nicht den Maschinenraum kontaktieren. Jemand kommt mit einer Taschenlampe auf ihn zu und kurz danach ist er ebenfalls bewusstlos. Chakotay ruft Crewman Jor, da diese Yosa gefunden hat. Allerdings ist sie ebenfalls bewusstlos im Casino.

Mittlerweile liegen fünf Crewmitglieder im Koma und es handelt sich bei jedem um ehemalige Maquis. Chakotay berichtet allen Maquis von dem Vorfällen, worauf hin viele von ihnen nervös werden. In der Zwischenzeit versuchen Tom und Harry mit Hilfe von photonischer Verschiebung den Angreifer deutlich zu machen.

Tuvok wird auf die Krankenstation gerufen, da Fähnrich Tabor wieder aufgewacht ist. Dieser kann sich jedoch an nichts erinnern. Chakotay findet B'Elanna Torres bewusstlos in Frachtraum 2. Plötzlich steht Tuvok vor ihm und greift ihn an. Er führt eine Gedankenverschmelzung mit ihm durch.

Einige Zeit später untersucht Tuvok den Frachtraum mit Captain Janeway. Er scheint sich an seine Angriffe nicht zu erinnern. In seinem Quartier beginnt er zu meditieren. Plötzlich sieht er Bilder der Angriffe vor seinem geistigen Auge und ihm wird bewusst, dass er selbst für die bewusstlosen Crewmitglieder verantwortlich ist. Im Spiegel sieht er hinter sich den Bajoraner, welcher zuvor sein Bild auf einem Monitor betrachtet hat.

Er läuft über einen Korridor zum Holodeck und findet dort heraus, dass er zu Tatzeit von Tabors Angriff auf dem Holodeck war. Dann sieht er wiederum den Bajoraner und richtet eine Waffe auf ihn. Captain Janeway kann ihn beruhigen und Tuvok erklärt, dass er für die Angriffe verantwortlich ist. In der Arrestzelle hört Tuvok eine Stimme die ihn kontrollieren will und sieht wiederum den Bajoraner.

Captain Janeway und Chakotay untersuchen den Brief, den Tuvok mit dem letzten Datenstrom erhalten hat und finden darin eine Botschaft des Bajoraners. Chakotay erkennt ihn und sagt dass es sich um Vedek Teero Anaydis handelt, welcher ein Bajoraner auf Seiten des Maquis war. Er war zuständig für Spionageabwehr und experimentierte mit Gedankenkontrolle, worauf hin man ihn rauswarf.

Als Tuvok diese Nachricht sieht erinnert er sich plötzlich daran, wie er gefesselt auf einem Stuhl war. Zusammen mit dem Captain meditiert Tuvok und erinnert sich dran, wie Teero in einem Laboratorium eine Operation durchgeführt hat um seine Gedanken zu kontrollieren. Er erwacht aus der Meditation und greift Captain Janeway an. Dann kontaktiert er Commander Chakotay und sagt ihm eine Art bajoranische Beschwörung. Chakotay gibt diese Nachricht weiter und die Maquis beginnen das Schiff zu übernehmen. Captain Janeway wird in die Arrestzelle gesperrt. Um Tuvoks Loyalität zu testen soll er mit einem auf Töten gestellten Phaser auf Captain Janeway feuern. Tuvok tut dieses, allerdings ist der Phaser defekt. Als sich nur noch Tuvok und Chakotay im Raum befinden führt Tuvok eine Gedankenverschmelzung mit ihm durch, woraufhin Chakotay wieder normal wird. Er holt Janeway aus der Arrestzelle und Tuvok führt mit allen weiteren betroffen Crewmitglieder weiter Gedankenverschmelzungen durch, wodurch Teeros Gedankenkontrolle aufgehoben wird.

Zum Schluss trifft sich die halbe Crew auf dem Holodeck, um einen 3D-Film zu gucken. Der Captain fragt Tuvok, woher er wusste, dass der Phaser nicht geladen war und er entgegnet, dass Chakotay an seiner Loyalität gezweifelt hat und ihm keine geladene Waffe gegeben hätte.

Dialogzitate Bearbeiten

Beim Besuch einer Holosimulation eines Kinos
B'Elanna Torres: Wozu die Schutzbrille?
Tom Paris: Damit werden die Bilder auf der Leinwand dreidimensional erscheinen.
B'Elanna Torres: Hab ich das richtig verstanden, Du hast Dir diese ganze Mühe gemacht um eine dreidimensionale Umgebung zu programmieren, die ein zweidimensionales Bild projiziert, und jetzt soll ich diese Brille aufsetzten, damit es wieder dreidimensional aussieht?
Tom Paris: Toll, nicht wahr?
Tuvok: …aber ich habe einen bestimmten Instinkt, man könnte es Ahnung nennen.
Janeway: Aber ich dachte, Vulkanier haben keine Ahnungen?!
Tuvok: Eine Erklärung fällt mir sehr schwer, aber ich kann es nicht ignorieren. Jemand an Bord ist dafür verantwortlich und ich werde es herausfinden, wer es ist.
Tuvok: Diese Ermittlungen sind verwirrend. Sie widersprechen der Logik.
Janeway: Was zum Teufel tun Sie da?
Chakotay: Das liegt doch auf der Hand. Ich übernehme die Kontrolle über Ihr Schiff. In einer Stunde wird das Sternenflottenpersonal in seinen Quartieren eingesperrt sein. Gehen Sie bitte in die Arrestzelle, Kathryn.
Janeway: Was hat Teero Ihnen angetan?
Chakotay: Er hat uns nur wieder bewusst gemacht, wer wir sind. Wir sind Maquis. Wir waren immer Maquis.
Tuvok während einer weiteren Gedankenkontrolle von Teero
Tuvok: Tuvok an Chakotay.
Chakotay: Sprechen Sie!
Tuvok: Paktemfa Betonei.
Chakotay: Verstanden.
Teero bei der Übertragung seiner Gedankenkontrollen mit Botschaft an Tuvok
Teero: Es ist eine heilige Zeit. Kehrt zurück zu euren alten Geistern. Es ist eine heilige Zeit. Die Zeit des Erwachens. Paktemfa, Betonei.
Tuvok: Computer, basierend auf den neuesten Daten, eine bessere Einschätzung über die Größe des Eindringlings.
Computer: 182cm.
Tuvok: Und welche Größe hat Lieutenant Commander Tuvok?
Computer: 182cm.
Tuvok: Captain, es hat den Anschein, als sei ich die verantwortliche Person.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Der Titel des Films, den sich Tom und B'Elanna auf dem Holodeck ansehen, lautet Revenge of the Creature (dt. Die Rache des Ungeheuers) und ist ein 3D-Film aus dem Jahr 1955. Es handelt sich dabei um eine Fortsetzung des 3D-Films Creature from the Black Lagoon (dt. Der Schrecken vom Amazonas) aus dem Jahr 1954.

Durch Teeros Computerdisplay im Teaser wird Chakotays Maquis-Raider aus Der Fürsorger, Teil I und Der Fürsorger, Teil II hier als die Val Jean identifiziert. Ein Modell dieser Schiffsart steht dabei auf dem Schreibtisch des Vedeks.

Ein Übersetzungsfehler hat sich eingeschlichen: Janeway spricht davon, dass B'Elanna und Chakotay die letzten Opfer des mysteriösen Angreifers seien. Wahrscheinlich wäre „die neuesten“ oder „die jüngsten“ treffender.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
Maquis
Spezies & Lebensformen
Bajoraner
Kultur & Religion
Palace Theater, Die Rache des Ungeheuers, Vedek
Personen
Dennis Kim, Maxwell Soroyan
Orte
Chicago
Astronomische Objekte
Badlands
Wissenschaft & Technik
3D-Brille, Captain Proton-Chromatisierer, Exolinguistik
Speisen & Getränke
Kaugummi, Popcorn, Vulkanischer Brandy
sonstiges
Ebene-10-Sicherheitsalarm, Gedankenverschmelzung, Privatsphärenprotokoll, Tuvok Pi Alpha

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki