Wikia

Memory Alpha

Verbotene Liebe

Diskussion3
23.284Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Die Enterprise wird von der androgynen Spezies der J'naii darum gebeten, bei der Suche nach einem vermissten Shuttle behilflich zu sein. Während der Mission entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen Riker und dem(r) J'naii Soren.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog: Verschwunden Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 45614.6
Wir wurden von einem androgynen Volk mit dem Namen J'naii gerufen, um das mysteriöse Verschwinden eines ihrer Shuttles zu untersuchen.

Als man die betreffenden Koordinaten erreicht ist dort aber nichts zu finden. Auf der Brücke ist auch der J'naii Soren, sie kann die Scanergebnisse nicht verstehen. Eine abgesetzte Sonde verschwindet dann ebenfalls spurlos.

Akt I: VermutungBearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Nachtrag
Das plötzliche Verschwinden unserer Sonde könnte ein Hinweis darauf sein, dass wir den sogenannten Nullraum gefunden haben; eine Anomalie, die bisher nur rein theoretisch existierte. Commander Riker arbeitet mit einem Spezialistenteam der J'naii, um Beweise für die Existenz des Nullraums zu liefern.

Riker und Soren schildern einer Komission der J'naii ihre Theorien zur Entstehung eines solchen Nullraums. Sie vermuten eine Nulltasche in diesem System, die alle elektromagnetische Energie absorbiert, die in sie eindringt. Energie von außen aber wird um die Tasche herumgeführt, was sie auf natürliche Weise verhüllt und für Sensoren unsichtbar macht. Die Insassen des vermissten Shuttle dürften vermutlich noch leben und deshalb verliert man keine Zeit ein die Magellan, ein Typ-6-Shuttle der Enterprise, so umzurüsten, dass es in die Nulltasche fliegen und sie kartografieren kann. Riker weist dazu Soren an der Steuerung des Shuttles ein.

Akt II: VertrautBearbeiten

Bei der Rettungsaktion mit dem Shuttle der Enterprise stellen Riker und Soren fest, dass das andere Shuttle in einem so genannten Nullraum gefangen ist, in dem sämtliche künstliche Energie absorbiert wird, somit auch die Lebenserhaltung, was zunächst zu einer Ohnmacht der Besatzungsmitglieder des Shuttles geführt hat. Riker lernt während der Rettungsmission Soren näher kennen. Sie ist fasziniert von den Menschen und der für ihr Volk unverständlichen bzw. abstoßenden Geschlechtlichkeit.

Akt III: VersucheBearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Nachtrag
Commander Riker und der Pilot der J'naii sind aufgebrochen um die Nullraumtasche zu kartografieren. Wenn sie Erfolg haben, können wir einen Rettungsversuch starten.

Es gelingt den beiden, in den Nullraum vorzudringen und man beginnt die Kartierung. Doch dann wird das Backbordtriebwerk vom Nullraum getroffen und gerät außer Kontrolle. Sie werden wieder auf die Enterprise gebeamt und untersucht. Auf der Krankenstation kann Doktor Crusher nur eine leichte Gehirnerschütterung bei Soren feststellen. Hier erhält Soren indes weitere Informationen aus der Sicht einer Frau.

Akt IV: VerklärtBearbeiten

Allerdings verbirgt Soren, gegenüber Riker zunächst, dass es sehr wohl eingeschlechtliche Individuen in der Spezies gibt. Diese werden jedoch von der j'naiischen Gesellschaft als Kranke oder Verbrecher angesehen und müssen sich nach der Entdeckung einer psychotektischen Therapie unterziehen, die ihnen jegliche Form von Geschlechtlichkeit nimmt. Soren selbst ist ein solches geschlechtliches Individuum, das sich als Frau fühlt. Dementsprechend ist sie auch angezogen von Riker, der ebenfalls Gefühle für sie entwickelt.

Das Shuttle ist vorbereitet und Riker startet mit Soren. Kurz darauf tritt es in den Nullraum ein und man findet die Taris Murn, die Insassen sind offenbar noch am Leben. Es gelingt den beiden mit den zwei Überlebenden auf die Enterprise zu beamen. Die J'naii veranstalten später aus Dankbarkeit für die Offiziere ein Fest, das Soren und Riker aber bald verlassen und sich abseits der anderen ihrer Leidenschaft hingeben.

Akt V: VerbrechenBearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 45620.4
Um den Verlust weiterer Schiffe zu verhindern, bleiben wir noch in der Umlaufbahn um J'naii und kartografieren diese seltene Anomalie; den Nullraum.

Die Romanze wird dabei jedoch entdeckt und Soren wird festgesetzt, während Riker auf die Enterprise zurückkehren muss. Soren verteidigt ihre Andersartigkeit als Natürlichkeit und argumentiert daher, dass es keine Krankheit oder Verbrechen ist. Die Verbohrtheit des zuständigen Gerichts sieht in diesem Plädoyer jedoch nicht die tiefgründige gesellschaftliche Kritik, sondern ein Geständnis.

Riker will nicht zulassen, dass an Soren die psychotektische Behandlung durchgeführt wird und unternimmt mit Worf einen Rettungsversuch. Zunächst möchte Riker Worf nicht dabei haben, da er diese Aktion, die auch gegen die oberste Direktive der Sternenflotte verstößt, nur allein verantworten kann. Worf argumentiert jedoch damit, dass ein Klingone einen Freund bei einer gefährlichen Mission niemals allein gehen oder im Stich lässt. Die Rettungsaktion kommt jedoch zu spät und Riker muss auf die Enterprise zurückkehren, während Soren wieder als "geheiltes" Mitglied in die Gesellschaft aufgenommen wird.

DialogzitateBearbeiten

zu Riker
Soren: Commander, erzählen Sie mir von Ihren Geschlechtsorganen.
Riker: Ähhh…
Soren: Ist das ein unangenehmes Thema für Menschen?
Riker: Nein, aber das ist kein Thema, über das man so beiläufig spricht.
Soren: Ich bin an ihren Paarungspraktiken interessiert. Wie ist der Ablauf bei zwei Geschlechtern?
Riker versucht abzulenken
Riker: Kurskorrektur, 021 Punkt 0.
Soren: Paarung?
Riker: Ach ja, es ist recht einfach, die Männer befruchten die Frauen, die Frau bekommt das Baby.
Soren: Unsere Föten werden fasrigen Hülsen ausgebrütet, die von den Eltern befruchtet werden. Nach allen was anderen Spezies wissen, ist unsere Methode weniger riskant und weniger schmerzvoll.
Riker: Und weniger genussvoll.
Soren: Weniger genussvoll?
Riker: Uns Menschen bringt der sexuelle Akt eine Nähe und Intimität. Es kann ein sehr lustvolles Erlebnis sein… eine Hülse befruchten.
Soren: Das ist nur der letzte Schritt der Paarung. Dem ganzen geht ein langes Ritual voraus, voller Abwechslung und Erfindung. Ich versichere Ihnen, es ist ein extrem lustvolles Gefühl.
Soren: Sie sind weiblich.
Crusher: Ja.
Soren: Entschuldigung, ich wollte nicht unhöflich sein.
beim Poker
Worf: Die J'naii, sie nerven mich.
Deanna: Wieso Worf?
Worf: Sie tun es einfach. Weil sie alle gleich sind.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Vor der Deep-Space-Nine-Folge Wiedervereinigt ist dies das erste Mal, dass die Produzenten, sehr diskret, das Thema Homosexualität aufgreifen.

Diese Episode ist eine von zwei Episoden, in denen LeVar Burton einen Bart trägt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Ernst Meincke
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Commander Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lieutenant Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Ana Fonell
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Ulrike Lau
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Melinda Culea als Soren
Anita Lochner
Callan White als Krite
Megan Cole als Noor
nicht in den Credits genannt
Lena Banks als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Michael Braveheart als Martinez
Carl David Burks als Fähnrich Russell
Tara Christie als J'naii-Pilot
Michelle Cordero als J'naii-Zivilist
Amanda Getty als J'naii-Richter
Laura Granick als J'naii-Anführer
Michael Moorhead als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Janet Lee Orcutt als J'naii-Wache
Joyce Robinson als Fähnrich Gates
Christina Wegler Miles als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
10 unbekannte Darstellerinnen als J'naii-Zivilisten
5 unbekannte Darstellerinnen als J'naii-Anführer
2 unbekannte Darsteller als Pärchen im Zehn Vorne
unbekannte Darstellerin als J'naii-Wache
unbekannte Darstellerin als J'naii-Richter
unbekannte Darstellerin als J'naii-Pilot
unbekannter Darsteller als Kellner im Zehn Vorne
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Patricia Tallman als Stuntdouble für Melinda Culea
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
J'naii
Kultur & Religion
Tanz
Personen
Kyle Riker, Lwaxana Troi
Schiffe & Stationen
Magellan, Shuttle, Taris Murn
Orte
Alaska, Zehn Vorne
Astronomische Objekte
J'naii (Planet), Nullraum, Phelan-System
Wissenschaft & Technik
Begrenzungsstrahl, Millicochrane, Dexalin, Energiepuffer, Exobotanik, Fusionsmaschine, Gas, Langstreckenscan, Magnetismus, Manövriertriebwerke, Mikrofusionstriebwerk, Navigationsdeflektor, Neutrino, Phaseremitter Typ 4, Photonenimpuls, Plasma, Plestoren, Replikator, Sauerstoff, Trägheitsdämpfer, Traktorstrahl, Warnboje
Speisen & Getränke
Erbsensuppe
sonstiges
Auge, Fallabusch, Fötus, Fingernagel, Föderationstag, Geschlecht, Kopfschmerzen, Lebenserhaltung, Menellenbaum, Mission, Mund, Pflanze, Poker, Sex, Witz

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki