Wikia

Memory Alpha

Valakianer

Diskussion0
23.280Seiten im Wiki
Esaak

Esaak, ein männlicher Valakianer

Die Valakianer sind eine intelligente Spezies, die auf dem Planeten Valakis beheimatet ist. Sie sind eine Präwarp-Zivilisation, die aber schon Kontakt mit anderen Völkern gemacht hat, darunter auch die Ferengi und die M'klexa.

Die Valakianer leben zusammen mit den Menk auf Valakis. Sie leiden unter einer weit verbreiteten Krankheit, an der im 22. Jahrhundert schon jede dritte Person erkrankt ist. Allein 2150 sterben 15 Millionen Einwohner an der Krankheit. Um Hilfe zu finden, entsenden sie noch im gleichen Jahr vier Raumschiffe mit jeweils zwei Mann Besatzung aus. Da sie weder mit einem Warpantrieb noch einem vergleichbaren Antriebssystem ausgestattet sind, sind sie selbst nach einem Jahr noch immer in der Nähe ihres Systems.

2151 entdeckt die Enterprise eines ihrer Schiffe und versucht den Valakianern zu helfen. Der Bordarzt Doktor Phlox untersucht die Krankheit und entdeckt, dass die namenlose Krankheit genetisch bedingt ist und eine Entwicklung der valakianischen Evolution ist. Er ist in der Lage, ein Gegenmittel zu entwickeln, hält es aber nicht für ethisch vertretbar, sich in die Evolution der beiden Völker Valakis einzumischen. Doktor Phlox errechnet, dass die Valakianer vermutlich im 24. Jahrhundert aussterben werden, falls sie kein Gegenmittel entwickeln können.

Die Valakianer führen mit den Menk eine friedliche Symbiose. Die menschlichen Besucher sehen die Menk als eine unterdrückte Rasse an, obwohl sie sich selbst nicht schlecht behandelt fühlen. Die Valakianer versorgen die Menk mit Lebensmitteln, Kleidung und Medikamenten. Dafür bestimmen sie die Reservate der Menk. (ENT: Lieber Doktor)

Auch die Ferengi sehen das Verhältnis der Valakianern zu den Menk ähnlich, bei ihnen wird „Menk“ zu einem sprichwörtlichem Synonym für Diener oder Sklave. (ENT: Raumpiraten)

Das weitere Schicksal der Valakianer ist unbekannt.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki