Wikia

Memory Alpha

Unimatrix Zero, Teil I

Diskussion10
23.349Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Seven of Nine erhält Zugang zur Unimatrix Zero, einem virtuellen Ort, an dem einige Borg für die Dauer ihres Regenerationszykluses ihre Individualität erleben können.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Unimatrix 01: Eine Borg-Drohne erwacht aus Ihrer Regenerierungsphase, nachdem zuvor heftige Augenbewegungen wie in der REM-Phase zu sehen waren. Die Drohne wird zur Borg-Königin gebracht, welche diese auffordert die Interlink-Frequenz zu verraten. Diese Interlink-Frequenz verbindet einige mutierte Drohnen miteinander, doch die Drohne kann sich nicht erinnern, also wird diese demontiert um dessen kortikale Phalanx zu untersuchen.

Akt I: Sevens Träume Bearbeiten

Seven of Nine befindet sich in einem Wald, wo sie jemanden trifft, der sie bei ihrem Namen ruft: Annika. Als er sie zu berühren versucht, schrickt sie zurück und erwacht aus ihrer Regeneration. Der Doktor untersucht sie und gratuliert ihr zu ihrem ersten Traum. Seven lehnt es jedoch ab, weiter zu träumen. Der Doktor kann sie jedoch überreden, es nochmal zu versuchen und gibt ihr ein Gerät zur Überwachung ihrer REM-Zyklen.

Auf der Brücke erscheint Tom Paris 22 Sekunden zu spät zum Dienst und ist etwas erstaunt über die brüske Behandlung, welche ihm dadurch zuteil wird. Als er sich jedoch zu seiner Station begibt, findet er dort eine Überraschung – er wird nämlich befördert und das Vorherige war nur ein Spaß. Gleich darauf empfängt die USS Voyager einen Notruf, doch als sie bei der Quelle des Selbigen eintrifft, finden sie Trümmer vor – die Einrichtung wurde von den Borg zerstört.

Als Seven sich wieder regeneriert, findet sie sich in dem Wald wieder und trifft denselben Fremden wie zuvor. Er sagt, er hätte sie hierher gebracht – zur Unimatrix Zero. Er ist ebenfalls Borg, aber in Unimatrix Zero existiert er als Individuum. Sein Name scheint Seven vertraut zu sein: Axum. Er erzählt Seven, dass das Kollektiv ein Verfahren entwickelt hat, die mutierten Drohnen zu entdecken und bittet sie um Hilfe. Mit einem Nanovirus, welches ihre biochemische Signatur maskiert, könnten sie unentdeckt bleiben. Da sie nach der Regeneration jedoch keine Erinnerung mehr an Unimatrix Zero besitzen, können sie ihn nicht selbst freisetzen. Seven weiß nicht so richtig, was sie davon halten soll. Sie ist skeptisch, doch je länger sie dort ist, desto vertrauter wird ihr alles. Sie erkennt Freunde wieder und beschließt zu helfen. Sie macht aber klar, dass sie zuerst mit Capain Janeway sprechen muss. Die Borg-Königin ist indessen nahe daran, die Interlink-Frequenz zu identifizieren.

Akt II: Pläne werden geschmiedet Bearbeiten

Captain Janeway zeigt sich interessiert an Sevens Hilfsgesuch, will aber mehr Informationen, bevor sie einem Plan zustimmt. Mithilfe einer von Tuvok durchgeführten Gedankenverschmelzung mit Seven und Janeway, gelangt Captain Janeway ebenfalls in die virtuelle Welt und schlägt Axum einen alternativen Plan vor. Sie will versuchen, die Erinnerungen der Borg aus Unimatrix Zero in der Realität zu erhalten, damit diese einen Widerstand aufbauen können.

Da es der Borg-Königin nicht gelingt, die Interlink-Frequenz zu unterbrechen, lässt sie Drohnen in Unimatrix Zero eindringen, um die Abtrünnigen zu reassimilieren. Dabei entdeckt sie die Anwesenheit von Captain Janeway.

Der Doktor modifiziert das von Axum entwickelte Nanovirus, damit sich Drohnen auch nach dem Verlassen ihres Alkovens an ihre Identität erinnern, jedoch ohne Garantie, dass es funktioniert. Damit das Virus aber eingesetzt werden kann, muss es auf einem Borg-Schiff im Zentralen Plexus freigesetzt werden. Nur einige Lichtjahre entfernt zeigen die Sensoren einen Taktischen Kubus, ein schwer bewaffnetes Schiff. Das bedeutet ein hohes Risiko, aber es befindet sich kein anderes Borg-Schiff in der Nähe. Captain Janeway beschließt, die Mission selbst durchzuführen und Tuvok und B'Elanna Torres bestehen darauf, sie zu begleiten.

Seven geht nochmals nach Unimatix Zero um den Leuten dort zu versichern, dass sie ihnen helfen werden. Sie findet heraus, dass Axum und sie 6 Jahre ein Liebespaar waren. Fluchtartig verlässt sie die Unimatrix.

Da nimmt plötzlich die Borg-Königin Verbindung zur Voyager auf und schlägt einen Handel vor – Hilfe bei der Heimreise im Gegenzug zur Nichteinmischung bei der offenkundigen Krise der Borg. Sie wird jedoch von Captain Janeway abgewiesen.

Akt III: Die Mission beginnt Bearbeiten

Während die Voyager einen Ablenkungsangriff auf das Borg-Schiff startet, nähern sich Janeway, Tuvok und Torres im Delta Flyer und versuchen in den Kubus einzudringen. Sie werden jedoch bemerkt und die drei können gerade noch in den Kubus beamen, als der Delta Flyer von den Borg zerstört wird. Während sie sich auf die Suche nach dem zentralen Plexus machen, setzt die Voyager ihre Angriffe fort. Schließlich werden die Eindringlinge von den Borg gefangen genommen und assimiliert und Commander Chakotay gibt den Befehl zum Rückzug.

Fortsetzung folgt.....

Dialogzitate Bearbeiten

Paris findet auf seinem Navigatorstuhl eine kleine Dose mit einem Rangpin und wird befördert.
Harry Kim: So eine kleine Schachtel hab ich auf meinem Stuhl nie bemerkt!
an der Steuerkonsole ertönt ein Signal.
Tom Paris: Ist in der Konsole ein Kuchen versteckt?
Janeway: Als ich das letzte Mal die Worte Mein Geist zu Deinem Geist hörte, hatte ich zwei Wochen lang Kopfweh!
Doktor: Zuschauen und Machen sind zwei verschiedene Dinge.
Tuvok: Wie immer ist Ihre Logik unwiderlegbar.
Doktor: Welch ein Trost.
B'Elanna: Wenn das gelingen soll, brauchen Sie dort einen Ingenieur.
Tom: B'Elanna!
B'Elanna: Taktische Direktive 36A.
Tom: Es gibt keine Direktive 36A.
B'Elanna: Jetzt schon.
Janeway: Es ist eine Weile her. Wie läuft es im Kollektiv?
Borg-Königin: Perfekt – zum größten Teil. Die Voyager?
Janeway: Besser denn je.
kurz darauf
Borg-Königin: Wir sehen uns bald Harry
Harry Kim: (verunsichert)Wie soll ich das verstehen?
Chakotay: Ist etwas zu reparieren, während Sie fort sind? Rekalibrierung der Gravitationspanzerung, Teppichreinigung?
Janeway: Überraschen Sie mich.
Korok ist kurz davor gegen eine Borg-Drohne zu verlieren als Janeway auftaucht und die Drohne besiegt, das Ganze wird von der Borg-Königin mitverfolgt.
Borg-Königin: Janeway.....

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Fähnrich Tom Paris wird von Captain Janeway wieder in den Rang eines Lieutenant Jr. Grade befördert.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Kate Mulgrew als Captain Kathryn Janeway
Gertie Honeck
Robert Beltran als Commander Chakotay
Frank-Otto Schenk
Roxann Dawson als Lieutenant B'Elanna Torres
Arianne Borbach
Robert Duncan McNeill als Lieutenant J.G. Tom Paris
Erich Räuker
Ethan Phillips als Neelix
Michael Tietz
Robert Picardo als Der Doktor
Stefan Staudinger
Tim Russ als Lt. Commander Tuvok
Christian Toberentz
Jeri Ryan als Seven of Nine
Anke Reitzenstein
Garrett Wang als Fähnrich Harry Kim
Michael Iwannek
Gaststars
Mark Deakins als Axum
Olaf Reichmann
Jerome Butler als Korok
Uwe Jellinek
Joanna Heimbold als Laura
Susanne Schwab
Susanna Thompson als Borg-Königin
Katja Nottke
Co-Stars
Tony Sears als Borg-Drohne
Andreas Conrad
Ryan Sparks als Außerirdisches Kind
unbekannter Synchronsprecher (Kind)
nicht in den Credits genannt
Patrick Barnitt als Borg-Drohne
Tarik Ergin als Ayala
Sue Henley als Borg-Drohne
Dieter Hornemann als Borg-Drohne
Dieter Hornemann als Außerirdischer in Unimatrix Zero
Tom Morga als Borg-Drohne
Tom Morga als Borg-Drohne in Unimatrix Zero
Louis Ortiz als Borg-Drohne der Borg-Queen
Keith Rayve als Borg-Drohne
Keith Rayve als Borg-Drohne der Borg-Queen
Pablo Soriano als Borg-Drohne
Chester E. Tripp III als Borg-Drohne
4 unbekannte Darsteller als Borg-Drohnen
mehrere unbekannte Darsteller als Unimatrix-Zero-Flüchtlinge, davon:
Weitere Synchronsprecher
Jill Böttcher als Mädchen in Unimatrix Zero
Andreas Conrad als Mann #2 in Unimatrix Zero
Sabine Mazay als Frau #1 in Unimatrix Zero
Sabine Mazay als Frau #2 in Unimatrix Zero
Christian Olsen als Mann #1 in Unimatrix Zero

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Hirogen, Klingone, Pahtk
Personen
Botschafter, Curzon Dax
Schiffe & Stationen
Borg-Kubus, Delta Flyer, Kubus 461, Kubus 1184, Sphäre 878, Taktischer Kubus 138, Weitere Raumschiffe
Orte
Raumgitter 326, Raumgitter 649, Raumgitter 982, Trimatrix 502, Wolf 359
Wissenschaft & Technik
Assimilation, Asteroid-Kolonie, Gravitationspanzerung, Hive-Bewusstsein, Injektionsröhrchen, Interlinkknoten, Kortikale Phalanx, Multiregeneratives Kraftfeld, Plasmainjektor, Rezessive Mutation, Transwarp, Transwarpsignal, Triaxilierende Modulation, Überbrückung der Geister, Warpmatrix

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki