Wikia

Memory Alpha

USS Jenolan

Diskussion0
23.424Seiten im Wiki
USS Jenolan

Die Jenolan, abgestürzt auf die Dyson-Sphäre

Die USS Jenolan (NCC-2010) ist ein Raumschiff der Föderation der Sydney-Klasse.

Im Jahr 2294 nutzt Captain Montgomery Scott die Jenolan, um zur Norpin-Kolonie auf Norpin V zu gelangen, in der er sich zur Ruhe setzen will. Auf dem Weg dorthin fällt der Warpantrieb durch eine Überladung im Elektroplasma-Verteilernetzwerk aus, und das Schiff gerät in ein gewaltiges Gravitationsfeld, das von einer Dyson-Sphäre erzeugt wird. Bei der Untersuchung des Objekts fallen auch die restlichen Antriebssysteme aus, und die Jenolan geht auf die äußere Oberfläche nieder.

Captain Scott und Fähnrich Matt Franklin sind die einzigen Überlebenden des Absturzes und können sich in den Musterpuffer des Schiffs begeben, wo sie auf Rettung hoffen.

75 Jahre später entdeckt die USS Enterprise unter Captain Jean-Luc Picard die abgestürzte Jenolan und kann allerdings nur Captain Scott retten. Das Muster von Fähnrich Franklin hat sich in der Zwischenzeit zu sehr abgebaut.

Die Jenolan wird zerstört, als sie der Enterprise zur Flucht aus der Dyson-Sphäre verhilft, indem sie die Raumschotten der Sphäre mit den Schutzschilden blockiert und so als Keil dient (TNG: Besuch von der alten Enterprise).

Das Schiff wurde vom Autoren der Folge Ronald D. Moore nach einer Höhle in Australien benannt, jedoch wurde das Modell mit „Jenolin“ beschriftet und die Star Trek Enzyklopädie gibt den Namen mit „Jenolen“ an, eine Computeranzeige nennt jedoch klar lesbar „Jenolan“.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki