Wikia

Memory Alpha

USS Farragut (NCC-60597)

Diskussion0
23.424Seiten im Wiki
USS Farragut

Die USS Farragut.

Die USS Farragut (NCC-60597) ist ein Raumschiff der Föderation der Nebula-Klasse aus dem späten 24. Jahrhundert.

Im Jahr 2371 gehört die Farragut gemeinsam mit zwei weiteren Schiffen zu einer Gruppe, welche die Besatzung der auf Veridian III notgelandeten Untertassensektion der zerstörten USS Enterprise (NCC-1701-D) bergen soll. Captain Jean-Luc Picard und Commander William T. Riker sind die letzten Crewmitglieder der Enterprise, welche dann auf die Farragut beamen. (Star Trek: Treffen der Generationen)

Etwa zwei Jahre später wird das Schiff während des Föderal-Klingonischen Kriegs dann nach Ajilon Prime geschickt, um die dortige Föderationskolonie im Fall eines Angriff der Klingonen zu unterstützen. Allerdings wird die Farragut auf dem Weg dorthin von mindestens einem klingonischen Schiff abgefangen und in der Nähe des Lembatta-Clusters zerstört. (DS9: Die Schlacht um Ajilon Prime)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Verschiedene Referenzwerke, darunter auch die Star Trek Enzyklopädie, gaben eine falsche Registriernummer NCC-60591 für dieses Schiff an.

Im William Shatners Roman Die Rückkehr wird die USS Farragut 2371 von einem romulanischen Kriegsschiff über Veridian III zerstört und die Romulaner töten alle überlebenden Crewmitglieder der Farragut. Die Romulaner wollen in dieser Zeit den Leichnam von James T. Kirk bergen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki