Wikia

Memory Alpha

Toral, Sohn des Duras

Diskussion2
23.013Seiten im Wiki
Toral2367
Toral (2367)
PflaumeHinzugefügt von Pflaume
Toral 2372
Toral (2372)
ShismaHinzugefügt von Shisma

Toral, Sohn des Duras, ist ein Klingone und, genauso wie seine anderen Familienmitglieder, eine Bedrohung für das Klingonische Reich, da er, wie sein Vater und seine Tanten bereits, die Macht im Imperium anstrebt. Der Name Toral hat im Haus des Duras Tradition.

2367 taucht er erstmal im Ränkespiel um die Macht im Imperium auf. Anstelle seines verstorbenen Vaters macht er Gowron das Amt des Kanzlers streitig. Seine Entscheidungen werden dabei von seinen Tanten, Lursa und B'Etor, geleitet. Torals Abstammung ist zwar rechtens und nachweisbar, aber sein junges Alter und die damit verbundene Unerfahrenheit sprechen gegen ihn. Hinzu kommt, dass mittlerweile Duras' Verbrechen zu Tage gekommen sind und Toral als Sohn die damit verbundene Entehrung erbt.

Trotz der Entehrung hat seine Familie allerdings noch genügend treue Verbündete, auch innerhalb des Hohen Rates. Diese Unterstützung verstärkt sein Bestreben und führt zum klingonischen Bürgerkrieg, Toral auf der einen Seite, Gowron auf der anderen.

Dennoch ist Toral immer noch ein unwissender kleiner Junge. Die Pläne seiner Tanten, Worf zu seinem Vormund zu machen, scheitert jedoch an Worf, der für Gowron kämpft. Als die Sternenflotte aufdeckt, dass Torals Familie vom romulanischen Sternenimperim unterstützt wird, schwächt dies die Unterstützung für das Haus des Duras innerhalb des Imperiums, ihre Streitmacht wird besiegt. Torals Tanten bringen sich im Augenblick der Niederlage in Sicherheit und lassen ihren Neffen, der ihnen nur als Marionette gedient hat, allein zurück. Gowron gibt Torals Leben in Worfs Händen, da nach dem klingonischem Vergeltungsritus Worf sich an Toral für die Entehrungen seines Hauses durch Ja'rod und Duras rächen darf.

Worf verschont ihn jedoch, da der Junge mit der Entehrung des Hauses des Mogh nichts zu tun hat. Toral flieht und taucht für einige Jahre unter. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II)

2372 erfährt Toral von Kors Plänen, das Schwert des Kahless zu bergen. Der Besitz des Schwertes ist eng mit der Macht über das Imperium verbunden. Toral folgt mit seinem Männern Kor, Worf und Jadzia Dax in den Gamma-Quadranten zum Planeten der Hur'q. Auch hier zieht Toral den Kürzeren und muss erneut untertauchen. (DS9: Das Schwert des Kahless)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Toral wurde von J.D. Cullum (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I, Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II) und Rick Pasqualone (DS9: Das Schwert des Kahless) gespielt. Seine Synchronsprecher waren Marlon Rosenthal (TNG) und Dieter Memel (DS9).

Toral taucht im Spiel Star Trek: Armada auf, um erneut die Herrschaft über das Reich zu erlangen. Er versucht Worf daran zu hindern, das Schwert des Kahless zu bergen, um es Martok zu bringen, der als Kanzler mittlerweile einen schweren Stand hat. Der Spieler kann ihn hier selbst bekämpfen und zurückdrängen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki