Wikia

Memory Alpha

Tora Ziyal

Diskussion1
23.100Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Achtung!

Diese Seite ist aufgeführt bei Seiten, die Aufmerksamkeit brauchen.

Es fehlen vor allem Quellenangaben über die beschriebenen Fakten oder das Bild. Du kannst auch Hinweise auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen.
Toral Ziyal 2372 auf Deep Space 9

Tora Ziyal (2373)

LebenBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Tora Ziyal wird 2352 geboren, sie ist die uneheliche Tochter von Gul Dukat und der Bajoranerin Tora Naprem, in die sich der Cardassianer zur Zeit der Besetzung von Bajor verliebt.

Da Dukat weiß, dass Ziyal weder auf Cardassia noch auf Bajor jemals akzeptiert werden würde, schickt er sie mit ihrer Mutter mit einem Transportschiff, der Ravinok, auf den neutralen Planeten Lissepia. Jedoch wird die Ravinok auf dem Weg bei Dozaria von Breen-Schiffen angegriffen und zu einer Notlandung gezwungen, wobei ihre Mutter stirbt – Ziyal muss alleine unter der Knechtschaft der Breen aufwachsen. (DS9: Indiskretion)

Vereinigung mit dem VaterBearbeiten

Sechs Jahre später begibt sich Major Kira mit Ziyals Vater Dukat auf die Suche nach der Ravinok. Er hat den Plan gefasst, seine Tochter zu töten. Kira bietet ihm an, Ziyal mit nach Deep Space 9 zu nehmen. Doch er ist felsenfest überzeugt sie umzubringen. Als er sie sieht und mit ihr spricht, da erzählt sie ihm, dass sie immer davon geträumt hat, dass er sie retten käme. Da merkt er, dass er es nicht übers Herz bringt sie zu töten. Er nimmt sie in den Arm und nimmt sie mit, zuerst nach Deep Space 9 und dann auch nach Cardassia (DS9: Indiskretion)

Als bekannt wird, dass Dukat eine uneheliche Tochter hat, verliert der Cardassianer seine Privilegien. Außerdem verlässt seine Frau ihn und der Cardassianer wird als Captain auf das Frachtschiff Groumall versetzt. Er nimmt seine Tochter mit auf das Schiff. Als es dem Cardassianer jedoch mit Kiras Hilfe gelingt, einen Bild-of-Prey zu erbeuten, bemerkt er, dass sein Leben zu gefährlich für seine Tochter ist. Aus diesem Grund lässt er Ziyal auf Deep Space 9 in der Obhut von Kira zurück. Ihr Vater selbst beginnt nun aus dem Untergrund gehen die Klingonen zu kämpfen. (DS9: Zu neuer Würde)

Auf Deep Space 9Bearbeiten

An Bord von Deep Space 9 interessiert sich Ziyal zusehends für den Schneider Garak, doch im Angesicht eines drohenden Angriffs des Dominion auf die Station, verschafft ihr Kira einen Platz an der bajoranischen Kunstakademie, doch als die Dominiontruppen die Station eingenommen haben, kehrt sie zurück, um bei ihrem Vater zu leben. (DS9: Zu den Waffen!, Söhne und Töchter)

Im DominionkriegBearbeiten

Schon bald erkennt sie allerdings, dass sie sich zwischen ihren Freunden und ihrem Vater entscheiden muss, dessen Ziele sie immer mehr erschrecken. Schließlich wagt sie den letzten Schritt und versucht, mit Rom, Leeta, Quark, Jake Sisko und Kira das Dominion daran zu hindern, das Minenfeld vor dem Wurmloch abzutragen – der Versuch scheitert jedoch, auch wenn die Station nunmehr verteidigungslos ist und die USS Defiant leichtes Spiel bei der Rückeroberung der Station hat.

Bei der Evakuierung 2373 trifft sie noch ein letztes Mal auf ihren Vater, der sie drängt, mit ihm nach Cardassia zu kommen. Als sie Dukat klar macht, dass sie nicht mitkommt, weil sie dabei geholfen hat, die Station zu sabotieren, erschießt Damar sie.

Der Tod Ziyals lässt Dukat wahnsinnig werden – er gibt Sisko die Schuld an ihrem Tod und wendet sich den Pah-Geistern zu. (DS9: Ein kühner Plan, Sieg oder Niederlage, Das Gute und das Böse)

ChronologieBearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Erwähnungen Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Tora Ziyal wurde von folgenden Schauspielerinnen gespielt:

In allen Episoden der deutschen Synchronfassung wurde sie von Carola Ewert gesprochen.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki