Wikia

Memory Alpha

Tomalak

Diskussion0
23.349Seiten im Wiki
Tomalak

Commander Tomalak (2366)

Commander Tomalak ist Romulaner und ein hochrangiger Offizier im Romulanischen Sternenimperium.

Er ist Kommandant eines romulanischen Warbirds der D'deridex-Klasse, welcher 2366 die Grenze der Föderation übertritt und in die Romulanische Neutrale Zone eindringt, um die Crew des Aufklärers Pi zu retten. Tomalak widerspricht der Anschuldigung, das Schiff habe die Grenzen absichtlich verletzt und schiebt den Vorfall auf eine Fehlfunktion in der Navigation. Er macht hingegen die Besatzung der USS Enterprise für den Tod des Romulaners Patahk verantwortlich und droht damit, das Feuer auf die Enterprise zu eröffnen. Als jedoch das zweite Crewmitglied Bochra sicher überführt werden kann, zieht er seine Drohung zurück (TNG: Auf schmalem Grat).

Im selben Jahr ist Tomalak maßgeblich an der raffinierten Verschleierungsaktion bezüglich einer militärischen Mobilmachung auf dem Planeten Nelvana III mit dem Ziel einer Invasion der Föderation beteiligt, welche die Loyalität des in Ungnade gefallenen Admiral Jarok testen soll. Dieser läuft daraufhin zur Föderation über, um diese vor einer möglichen Invasion zu warnen. Wieder will Tomalak die Enterprise zerstören, da es dieses Mal das Föderationsschiff ist, das sich unrechtmäßig in der Neutralen Zone aufhält. Captain Picard hat jedoch erneut eine Überraschung parat – auf sein Zeichen enttarnen sich drei klingonische Bird-of-Preys, womit erneut eine Pattsituation entsteht. Tomalak muss sich wieder ein Mal zurückziehen. (TNG: Der Überläufer)

Ein auf Tomalak basierendes Hologramm ist Teil einer Zukunftsillusion, die das außerirdische Wesen Barash für Commander Riker im Jahr 2367 auf dem Planeten Alpha Onias III kreiert. Zunächst wird er als romulanischer Botschafter vorgestellt, der mit Admiral Picard über einen endgültigen Frieden zwischen Romulanern und der Föderation verhandelt. Als Riker den Schwindel jedoch bemerkt, wird Tomalak in einer zweiten Illusion zum Kommandeur einer romulanischen Geheimbasis. Doch auch diese wird von Commander Riker aufgedeckt. (TNG: Gedächtnisverlust)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie des Jahres 2370 ist Tomalak der Commander des Warbirds IRW Terix, der die Antizeit-Eruption im Devron-System untersucht. Wieder wirft er Picard ein illegales Eindringen in die Neutrale Zone vor, sollte sich die Enterprise in das System begeben. Allerdings schlägt Picard vor, dass von beiden Seiten jeweils ein Schiff gemeinsam das Phänomen untersuchen sollten. Tomalak akzeptiert diesen Vorschlag unter der Bedingung, dass die Föderation keine weiteren Schiffe entsenden würde. (TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil I)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Tomalak wurde von Andreas Katsulas gespielt und von Friedrich G. Beckhaus und Ernst Meincke synchronisiert.

Laut der nicht zum offiziellen Canon gehörenden Star Trek: Titan-Reihe, wird Tomalak in der Nach-Shinzon-Ära zum Prokonsul an der Seite von Praetorin Tal'Aura.

Laut dem Roman Bestien der Star Trek: Typhon Pact-Reihe wird Tomalak von Sela getötet.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki