Wikia

Memory Alpha

Thoronschockemitter

Diskussion0
23.241Seiten im Wiki

Ein Thoronschockemitter ist eine auf Raumschiffen einsetzbare Waffe. Er sendet einen starken Thoronimpuls aus, der jedoch viel Energie benötigt.

Eines der Defensivsysteme der cardassianischen ATR-4107 ist ein Thoronschockemitter. Die künstliche Intelligenz des Marschflugkörpers ist programmiert, den Thoronschockemitter bei massiven Angriffen auf sie einzusetzen, die Waffe wird allerdings eher dazu eingesetzt, den Angreifer nur zu vertreiben als ihn zu zerstören. Beim Einsatz des Thoronschockemitters wird der Reaktorkern für 30 Sekunden destabilisiert, so dass dann ein konzentrierter Tachyonimpuls zur Zerstörung des Flugkörpers führen kann. Dies ist die einzige bekannte Schwachstelle der ATR-4107. Als die USS Voyager 2372 versucht, so den Marschflugkörper, der Rakosa V angreifen will, zu zerstören, setzt dieser sich jedoch mit einem durch den Tachyonstrahl zur Voyager zurück gesendeten Plasmastoß zur Wehr, der die Voyager außer Gefecht setzt (VOY: Der Flugkörper).

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki