Wikia

Memory Alpha

Temporale Spalte

Diskussion0
23.298Seiten im Wiki
Aeon

Die Aeon in einer temporalen Spalte.

Eine temporale Spalte, oder auch ein temporaler Riss, ist eine temporale Anomalie, welche verschiedene Zeitpunkte und Orte des Raum-Zeit-Kontinuums miteinander verbindet und dabei auch als Raumanomalie in Erscheinung tritt. Temporale Spalten haben gewisse optische Ähnlichkeiten mit einem Wurmloch oder einer Subraumspalte und sind wie diese auch in der Lage Objekte durch Raum und Zeit zu transportieren. Sie kommen natürlich vor und können aber auch mittels temporaler Technologie künstlich erzeugt werden.

Laut Lieutenant Commander Data gehört die Kerr-Schleife zu den temporalen Spalten. (TNG: Die alte Enterprise)

Auch das Harry-Kim-Wurmloch ist eine Form der temporalen Spalte in Kombination mit einer Raumspalte. (VOY: Das Nadelöhr)

In der Typhon-Ausdehnung existieren natürliche temporale Spalte. Einer dieser Spalte erzeugt in Zusammenspiel mit einer Warpkern-Explosion eine temporale Kausalitätsschleife, in welcher die USS Enterprise (NCC-1701-D) gefangen wird. (TNG: Déjà Vu)

Das Föderationszeitschiff Aeon erzeugt mit seinem temporalen Verschiebungsantrieb eine künstliche temporale Spalte, durch den es aus dem Alpha-Quadrant des 29. Jahrhundert in den Delta-Quadrant des 24. Jahrhundert reist, um die USS Voyager zu vernichten und eine temporale Explosion im Sol-System des 29. Jahrhundert zu verhindern. Da sich die Crew der USS Voyager gegen den eingesetzen subatomaren Disruptor mit einem Polaron-Impuls wehrt, destabilisiert sich die temporale Spalte und beide Raumschiffe werden durch die auftretenden gravimetrischen Kräfte in die Spalte gezogen. Ironischerweise setzt die darauf folgende unkontrollierte Zeitreise der Aeon und der USS Voyager ins 20. Jahrhundert erst die Ereignisse in Gang, die zu der temporalen Explosion führen werden. Die abgestürzte Aeon wird etwa 30 Jahre vor der Ankuft der Voyager von Henry Starling gefunden und analysiert. Die Crew der Voyager kann in dem alternativen 1996 im letzten Moment verhindern, dass er mit der gestohlenen Aeon durch den unsachgemäßen Gebrauch des temporalen Antrieb die temporale Explosion im 29. Jahrhundert auslöst, die durch ein instabiles temporales Feld entsteht. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I, Vor dem Ende der Zukunft, Teil II)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie erzeugt Admiral Janeway mit einem gestohlenen Chrono-Deflektor im Jahre 2404 eine temporalen Spalte in das Jahr 2378. Sie will sich in die Zeitlinie einmischen und die Heimreise der Voyager durch ein Borg-Transwarpzentrum beschleunigen. Da auch zwei klingonische Kriegsschiffe die temporale Spalte passieren wollen, um den Chrono-Deflektor zurück zu holen, destabilisiert die Crew der Voyager des Jahres 2378 die temporale Spalte mit einem Antitachyon-Impuls und schließt sie damit, bevor die Klingonen aus der Zukunft den Delta-Quadrant erreichen. (VOY: Endspiel, Teil I)

Verwandte Anomalien Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki