Wikia

Memory Alpha

Tal Shiar

Diskussion12
22.985Seiten im Wiki
Achtung!

Diese Seite ist aufgeführt bei Seiten, die Aufmerksamkeit brauchen.

Es fehlen vor allem Quellenangaben über die beschriebenen Fakten oder das Bild. Du kannst auch Hinweise auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen.
Talshiar
Tal Shiar Offizier
Eine bewaffnete Wache des Tal Shiar
HenKHinzugefügt von HenK

Der Tal Shiar ist der Geheimdienst des Romulanischen Sternenimperiums. Dort ist er hoch angesehen, aber ebenso gefürchtet. Seine Aufgabe ist es, vor allem durch verdeckte Operationen, für Sicherheit im Reich zu sorgen; sowohl gegen äußere Kräfte, vor allem gegen die Föderation und das Klingonische Reich, als auch gegen Verräter aus der eigenen Bevölkerung. Die verdeckte ständige Präsenz des Tal Shiar führen in der Bevölkerung zu einer andauernden Paranoia, besonders da Personen, die sich gegen den Status Quo stellen, sehr schnell „verschwinden“. Diese Angst vor dem romulanischen Geheimdienst ist zugleich seine mächtigste Waffe. (TNG: Das Gesicht des Feindes)

In der Kommandokette stehen sämtliche Angehörige des Tal Shiar über den Offizieren des Militärs – ihre Befehle sind ohne Widerspruch auszuführen, egal ob sie für die Offiziere einen Sinn ergeben oder nicht. ([Quelle fehlt]) Nichts desto weniger betreibt der Tal Shiar auch seine eigene Flotte, mit denen er Operationen durchführt. ([Quelle fehlt]) Seine Handlungen muss er einzig und allein dem Senat und deren Vorsitzenden, also dem Prokonsul, dessen Stellvertreter und dem Praetor gegenüber erklären. ([Quelle fehlt]) Gerade das erzeugt zwischen dem Tal Shiar und dem Militär oft Spannungen. ([Quelle fehlt])

Im Jahr 2371 geht der Tal Shiar eine geheime Allianz mit dem cardassianischen Geheimdienst, dem Obsidianischen Orden, ein und stellt unter dem Kommando von Enabran Tain eine gemeinsame Flotte mit Tarnvorrichtungen zusammen, mit der beide Organisationen in den Gamma-Quadranten vorstoßen wollen. Ziel dieser Mission ist ein Angriff auf den Heimatplaneten der Gründer, um die Große Verbindung mit einem vernichtenden Schlag auszuschalten, damit das Dominion destabilisiert und somit keine Bedrohung mehr für die Mächte des Alpha-Quadranten darstellen würde. Allerdings wird diese Operation von einem Gründer infiltriert, der sich als Colonel Lovok ausgibt. So erwartet eine Flotte von Jem'Hadar-Raumschiffen sie bereits, und aufgrund ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit kann sie die romulanischen und cardassianischen Angreifer in der Schlacht im Omarion-Nebel vollständig zerstören. (DS9: Der geheimnisvolle Garak, Teil I, Der geheimnisvolle Garak, Teil II)

Trotz dieser verheerenden Niederlage schaffen es die Romulaner, den Tal Shiar wieder aufzubauen, so dass man schließlich 2374 wieder in der Lage ist, eine eigene Flotte zu stellen. In diesem Jahr entführt der romulanische Commander Rekar mit Hilfe eines Entertrupps die USS Prometheus (NX-59650), den Prototypen der Prometheus-Klasse, und will diesen eigenmächtig einer Tal-Shiar-Flotte übergeben. Dies scheitert jedoch durch das Eingreifen des Doktors der USS Voyager. (VOY: Flaschenpost)

Etwa zu Sternzeit 51721.3 untersucht der Tal Shiar die Explosion eines Shuttles, welches von einer diplomatischen Mission von Soukara zurückkehrt ist. Alles deutet auf Sabotage hin. (DS9: In fahlem Mondlicht)

Zu einem bestimmten Zeitraum hat der Tal Shiar vor, Captain Jean-Luc Picard durch einen Klon zu ersetzen. Somit hätte man laut Shinzon, eben jenem Klon: Einen Spion im Herzen der Föderation. Dazu entwenden die Romulaner auf unbekanntem Weg einen Teil der DNS von Picard, eine Hautzelle oder ein Haar, und lassen daraus den Klon entstehen. Sobald dieser ausgewachsen ist, will man Picard durch Shinzon ersetzen. Da jedoch, wie häufig, eine neue Regierung auf Romulus an die Macht kommt, wird dieser Plan aufgegeben, da man fürchtet, dass Shinzon enttarnt werde. Shinzon wird daraufhin als kleiner Junge in die Dilithium-Minen auf Remus geschickt, um zu sterben. (Star Trek: Nemesis)

Verdeckte Operationen Bearbeiten

2367Bearbeiten

Nach dem Tod des durch Veridium Sechs vergifteten klingonischen Kanzlers K'mpec erhält der Kanzlerkandidat Duras womöglich unangeforderte Unterstützung durch den Tal Shiar. Das Attentat während der Zeremonie zur Verifizierung von K'mpecs Tod wird durch einen romulanischen Molekularzerfallszünder ausgelöst. Dieser befindet sich im Körper des Mannes von Duras, der bei der Explosion ums Leben kommt. (TNG: Tödliche Nachfolge)

Einige Zeit später entführt Commander Sela im Auftrag des Tal Shiar Geordi La Forge als dieser in einem Shuttle nach Risa unterwegs ist. Die Romulaner modifizieren seinen VISOR, um LaForge unter ihre Kontrolle zu bringen. Danach kehrt Geordi vollkommen ahnungslos auf die USS Enterprise (NCC-1701-D) zurück. Ziel ist ein Attentat auf den Gouverneur Vagh um einen Konflikt zwischen der Föderation und dem Klingonischen Reich heraufzubeschwören. Hierbei soll LaForge dem mit den Romulanern paktierenden klingonischen Botschafter Kell als Marionette dienen. Der Plan kann jedoch in letzter Minute von der Crew der Enterprise vereitelt und aufgedeckt werden. (TNG: Verräterische Signale)

Bekannte Angehörige Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki