Wikia

Memory Alpha

T'Pau

Diskussion0
23.241Seiten im Wiki

Weitere Bedeutungen von T'Pau findet man unter T'Pau (Begriffsklärung).

T'Pau wird 2122 auf Vulkan geboren. Sie gilt später als eine der wichtigsten Figuren der jüngeren Geschichte der Vulkanier.

Frühe JahreBearbeiten

T'Pau

T'Pau (2154)

Im Jahr 2154 wird sie nach dem Tod Syrrans Anführerin der Syrranniten und steht im Verdacht, einen Bombenanschlag auf die Botschaft der Erde auf Vulkan verübt zu haben. Allerdings ist das belastende Material vom Vulkanischen Oberkommando gefälscht worden. Captain Archer, der von der Entkräftung der Vorwürfe nichts mitbekommt, erkennt unabhängig davon schnell, dass sie nicht für den Vorfall verantwortlich zu machen ist, nicht zuletzt aufgrund der Katra Suraks, die er zu der Zeit in sich trägt. Die beiden schließen sich zusammen und finden schließlich die Kir'Shara, das einzige Zeitdokument aus der Zeit Suraks, das seine Lehren im Original enthält. Es gelingt ihnen, damit zum Oberkommando zu gelangen und so dessen Administrator V'Las abzusetzen. Dies ist der Beginn der vulkanischen Reformation. (ENT: Der Anschlag, Zeit des Erwachens, Kir'Shara)

T'Pau nimmt im selben Jahr einen hohen Ministerposten in der neu gebildeten vulkanischen Regierung ein. Sie entsendet 23 vulkanische Schiffe zur Unterstützung Captain Archers und der Allianz von 2154, die ein romulanisches Drohnenschiff aufspüren will. (ENT: Vereinigt)

Spätere JahreBearbeiten

T'pau

Die vulkanische Hohepriesterin T'Pau (2267)

Im 23. Jahrhundert wird sie Vulkanische Hohepriesterin. Obwohl die Mitgliedschaft im Föderationsrat als eine große Ehre betrachtet wird, ist T'Pau die einzige Person, die jemals einen Sitz im Rat abgelehnt hat.

Sie leitet 2267 das Koon-ut-kal-if-fee, ein vulkanisches Hochzeitsritual, wobei Spock mit seiner Verlobten T'Pring vermählt werden soll. Sie erlaubt die Anwesenheit Captain Kirks und Doktor McCoys bei diesem Ritual erst, als Spock erläutert, dass diese seine Freunde seien und er sich mit seinem Leben für sie verbürgt. Die Zeremonie verläuft anders als geplant, als T'Pring sich für das Kal-if-fee (Vulkanisch für Herausforderung) entscheidet. T'Pau stellt den beiden Menschen frei nun zu gehen, doch Kirk und McCoy wollen ihrem Freund weiterhin beistehen, was die Hohepriesterin beeindruckt. Überraschend bestimmt T'Pring daraufhin Kirk zu Spocks Gegner. Da die vulkanischen Gesetze diesbezüglich für Kirk nicht bindend sind, stellt T'Pau Kirk frei die Herausforderung abzulehnen. Doch Kirk entscheidet sich für den Kampf, nicht wissend, dass dieser auf Leben und Tod geführt wird. Nur durch eine List gelingt es Dr. McCoy den Kampf ohne Todesopfer zu beenden. Am Ende bekommt T'Pring ihren Auserwählten Stonn, wie sie es geplant hat.

T'Pau sorgt anschließend dafür, dass Kirks Besuch auf Vulkan vom Sternenflottenkommando nachträglich genehmigt wird. Dies bewahrt Kirk vor Problemen mit seinen Vorgesetzten, da er eigentlich an einer Zeremonie auf dem Planeten Altair VI hätte teilnehmen sollen. (TOS: Weltraumfieber)

VermächtnisBearbeiten

T'Pau Hologramm

Das T'Pau-Hologramm (2373)

B'Elanna Torres bezeichnet T'Pau im Jahr 2373 als Diplomatin, Richterin und Philosophin. Als der Doktor ergänzt, dass T'Pau einer der logischsten Köpfe in der vulkanischen Geschichte sei, erwidert B'Elanna, dass sie aber andererseits auch äußerst rücksichtslos bei der Anwendung ihrer Logik vorzugehen pflegte.

Der Doktor studiert ein Hologramm T'Paus, um seine Charaktereigenschaften zu verbessern. Ihre Rücksichtslosigkeit hat später großen Einfluss auf den „Neuen Meister“, der dabei entsteht. Während der Doktor sich mit anderen historischen Figuren unterhält, spielt das T'Pau-Hologramm kal-toh gegen ein Hologramm des Philosophen Sokrates. (VOY: Charakterelemente)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Die junge T'Pau wurde in ENT von Kara Zediker gespielt und von Sandra Schwittau synchronisiert.

Die in TOS von Celia Lovsky gespielte Hohepriesterin T'Pau wurde von Ingeborg Lapsien synchronisiert.

Das T'Pau-Hologramm wurde in VOY von Betty Matsushita verkörpert.

Wissenswertes Bearbeiten

Mutmaßlich ist die SS T'Pau nach ihr benannt.

Eine Pop/Rock-Band in den 1980ern nannte sich nach diesem Charakter „T'Pau“. Ein Bandmitglied ist Star-Trek-Fan, der erfolgreichste Song war „China in your hand“.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki