Wikia

Memory Alpha

Strahlen greifen an

Diskussion1
23.006Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!

Körperlose Energiewesen zerstören die Aufzeichnungen der Föderation und gefährden die Crew der Enterprise.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft. Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Computerlogbuch Nummer Eins der Enterprise
Sternzeit 5725,3
Wir befinden uns auf dem Weg nach Memory Alpha. Auf diesem Planetoiden wurde von der Föderation eine Computer-Bibliothek eingerichtet. Sie enthält die gesamten Unterlagen und Ergebnisse unserer Forschungszentren. An Bord befindet sich Lieutenant Mira Romaine, die die Aufgabe hat, auf Memory Alpha neue Unterlagen einzuordnen und zu programmieren.

Die Enterprise ist auf dem Weg zu einem Planetoiden, auf dem sich Memory Alpha, die große Zentralbibliothek der Föderation befindet. Dort soll das Flaggschiff Lieutenant Mira Romaine absetzen. Die Jungoffizierin soll dort in erster Verwendung als Bibliothekarin arbeiten. Der Chefingenieur der Enterprise, Lieutenant Commander Montgomery Scott, unterhält eine Romanze mit ihr.

Auf dem Weg nach Memory Alpha gerät das Schiff in einen Energiesturm, der teilweise sogar ins Innere der Enterprise eindringt. Aufgrund der Schutzschilde bleiben die Auswirkungen des Sturmes jedoch beschränkt auf einige vorübergehende Lähmungen. Lediglich Romaine wird bewusstlos und in seltsamen Tönen wimmernd in die Krankenstation gebracht.

Der seltsame Sturm hat direkten Kurs auf Memory Alpha. Die Bibliothek hat als nicht militärische Einrichtung keinerlei Schildvorrichtungen und ist dem Phänomen daher schutzlos ausgeliefert.

Computerlogbuch Nummer Eins der Enterprise
Sternzeit 5725,6
Commander Kirk
Das Objekt hat sich von Memory Alpha entfernt und fliegt mit Überlichtgeschwindigkeit weiter. Wir konnten keine Verbindung mit dem Planetoiden bekommen und sehen deshalb selbst nach, was dort passiert ist.

Obwohl Captain James T. Kirk das Mögliche versucht, um die Bibliothek vor dem Sturm zu erreichen, ist es zu spät: Der Sturm hat Memory Alpha zerstört, die Belegschaft ist tot. Ausnahme: Eine Frau liegt am Boden, gibt das bekannte seltsame Wimmern von sich und stirbt, während sich ihre Haut in alle möglichen Farben verfärbt.

Kirk lässt die wiederhergestellte Romaine zum Außenteam herunterbeamen. Diese stellt entsetzt fest, dass sie all die Bilder schon kannte, da sie das Ende von Memory Alpha in einer Art Vision vorhergesehen hat und die Visionen gehen weiter. Romaine sieht den Sturm zurückkehren. Lieutenant Hikaru Sulu meldet exakt dies daraufhin seinem Kommandanten.

Kirk befiehlt den Rückzug, wobei es fast misslingt, Lt. Romaine mit dem Transporter zu erfassen. Der Sturm verfolgt sie. Commander Spock glaubt im Sturm Zeichen mehrerer Lebewesen ausmachen zu können. Als der Captain daraufhin mit den Phasern auf das Phänomen feuern lässt, bricht Romaine zusammen.

Doktor Leonard McCoy findet heraus, dass die Gehirnwellen Romaines und die Energiemuster des Sturmes sich ähneln. Offenbar haben die Wesen versucht, von der Offizierin Besitz zu ergreifen. Als Gegenmaßnahme versucht man es mit Umweltbedingungen, die sich vom Weltall möglichst unterscheiden. Da dort Vakuum herrscht, soll die Patientin in eine Druckkammer gebracht werden, um sie hohem Luftdruck auszusetzen.

Mira ist anscheinend durch ihre empathischen Fähigkeiten besonders anfällig für die Übernahme durch die Fremden. Bevor die Behandlung beginnen kann, erlangen die Wesen völlige Kontrolle über den Körper und sprechen zur Crew. Sie stammen von einem toten Planeten namens Zetar und sind die nichtkörperlichen Überreste der Bewohner dieser Welt. Sie sind auf der Suche nach neuen Körpern und beanspruchen diesen nun für sich. Die Mitarbeiter von Memory Alpha starben, weil sie der Übernahme Widerstand entgegen setzten. Die Behandlung wird eingeleitet und vertreibt die Eindringlinge erfolgreich aus Romaine. Die Zetarianer geben jetzt, da ein Gegenmittel bekannt ist, ihren Versuch auf.

Die Enterprise kehrt nach Memory Alpha zurück, wo Romaine sich am Wiederaufbau der Datenbanken beteiligen wird.

Dialogzitate Bearbeiten

  • im Logbucheintrag
    Kirk: Scotty hat sich in Lt. Romaine verliebt. Das hat uns nicht besonders überrascht – Kurven konnte er ja schon immer berechnen.
  • Chekov: Ich hätte nie gedacht, dass Scotty für so eine Intelligenzbestie was übrig hat.
    Sulu: Ich wette, er hat noch nicht mal gemerkt, dass sie überhaupt ein Gehirn hat.
  • via Intercom
    Scotty: Ich wollt' nur mal sehen, wie's Mira geht. Und ich freu' mich, Ihnen mitteilen zu können, dass sie gesund ist.
    Kirk: Was Sie nicht sagen, Mr. Scott. Ich bin entzückt von Ihrer Diagnose. Dann ist der Doktor wohl im Maschinenraum, während Sie ihn vertreten.
  • nach dem Warnschuss mit der Phaserkanone
    Kirk: Die haben das doch hoffentlich nicht für ein Begrüßungsfeuerwerk gehalten.
  • Lt. Romaine befindet sich in der Überdruckkammer
    Pille: Langsam den Druck wieder zurücknehmen, Spock!
    Spock: Hoffentlich hat Mr. Scott so viel Geduld, Doktor.
  • McCoy: Die psychischen Auswirkungen sind in so einem Fall schwer abzuschätzen.
    Spock: Eine der speziellen Schwächen der irdischen Rasse.
  • Kirk: Vielleicht hat sie [Lt. Romaine] auch Scotty mit seinen treuen Dackelaugen ein bisschen moralisch aufgerüstet.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

Scotty hat hier zum ersten Mal nach der TOS-Folge Der Tempel des Apoll wieder eine Romanze.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Die Vogelperspektive auf die Brücke zu Anfang der Episode stammt aus der ersten Staffel.

Trivia Bearbeiten

In dieser Folge wird zum ersten Mal Memory Alpha erwähnt.

Filmfehler Bearbeiten

Produktionsfehler Bearbeiten

Als Mira Romaine in der Druckkammer bei Schwerelosigkeit behandelt wird, sieht man zwar ihren Körper schweben, doch die Haare hängen herab.

Synchronisationsfehler Bearbeiten

In der deutschen Fassung der Folge wird die Druckkammer ständig Antischwerkraftkammer genannt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
William Shatner als Captain James T. Kirk
Gert Günther Hoffmann
Andreas Neumann (neue Szenen)
Leonard Nimoy als Commander Spock
Herbert Weicker
Norbert Gescher (neue Szenen)
DeForest Kelley als Dr. Leonard H. McCoy
Manfred Schott
Joachim Pukaß (neue Szenen)
James Doohan als Lt. Commander Montgomery Scott
Kurt E. Ludwig
Manfred Petersen (neue Szenen)
George Takei als Lieutenant Hikaru Sulu
Fred Klaus
Dirk Müller (neue Szenen)
Nichelle Nichols als Lieutenant Uhura
Rosemarie Kirstein
Walter Koenig als Fähnrich Pavel Chekov
Elmar Wepper
Gaststars
Jan Shutan als Lieutenant Mira Romaine
Renate Pichler
Viola Sauer (neue Szenen)
Majel Barrett als Christine Chapel
Liane Hielscher
John Winston als Lieutenant Kyle
Hannes Gromball
Libby Erwin als Technikerin (Memory Alpha)
nicht in den Credits genannt
William Blackburn als Hadley
Frank da Vinci als Brent
Roger Holloway als Roger Lemli
Jeannie Malone als Yeoman
2 unbekannte Darsteller als Andorianische Techniker (Memory Alpha)
unbekannter Darsteller als Außerirdischer Techniker (Memory Alpha)
unbekannter Darsteller als Medizinischer Labortechniker (Enterprise)
unbekannter Darsteller als Techniker (Memory Alpha)
Weitere Synchronsprecher
Holger Hagen als Sprecher des Vorspanns (im Original von William Shatner)
Karin Kernke als Computerstimme (im Original von Majel Barrett)

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Zetarianer
Personen
Mira Romaine
Astronomische Objekte
Zetar
Wissenschaft & Technik
Bibliothek, Druckkammer, Memory Alpha

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki