Wikia

Memory Alpha

Sternenbasis 375

Diskussion1
23.349Seiten im Wiki
Starbase3752

Die Sternenbasis 375.

Die Sternenbasis 375 ist nach einer sehr bekannten Modulbauweise der Sternenflotte und der Föderation errichtet. Diese Bauweise wird bei vielen Raumkonstruktionen verwendet und ist auch noch im 24. Jahrhundert in vielen Bereichen im Einsatz, so wie diese Raumbasis.

GeschichteBearbeiten

Operation Rückkehr Flottenverband bei Sternenbasis 375

Sternenbasis 375 mit der für Operation Rückkehr zusammengezogenen Flotte.

Diese Station spielt 2374 eine große Rolle im Dominion-Krieg. Admiral Ross ist auf dieser Raumbasis stationiert und koordinierte von hier aus den Einsatz der 9. Flotte gegen das Dominion.

Während der Besetzung von Deep Space 9 durch das Dominion wird die USS Defiant zur Sternenbasis 375 beordert. Dort angekommen bekommt Captain Benjamin Sisko von Admiral Ross einen neuen Auftrag. Sisko soll mit einem erbeuteten Jem'Hadar-Angriffsjäger in den cardassianischem Raum eindringen und ein Ketracel-White-Hauptlager vernichten. Das Jem'Hadar-Angriffsjäger befindet sich im Dock der Station und die Offiziere haben dort zwei Wochen Zeit sich mit dem Raumschiff vertraut zu machen bevor sie zu dieser Mission aufbrechen. (DS9: Zeit des Widerstands)

Nachdem die Mission abgeschlossen ist, bringt die IKS Rotarran die Offiziere zurück zur Station und die Rotarran dockt an Rampe 11 an. (DS9: Söhne und Töchter)

Als Captain Bennet befördert worden ist, befördert Admiral Ross Captain Sisko zu seinem neuen Adjutant. Sisko bekommt sein eigenes Büro auf der Sternenbasis. Von dort aus koordinieren Sisko und Ross die Argolis-Mission und die Bolianische Operation. (DS9: Hinter der Linie)

Sisko plant auch von der Sternenbasis die Operation Rückkehr. Für diese Missionen sammeln sich die 2. Flotte und die 5. Flotte bei Station, die von dort aus aufbrechen um Deep Space 9 zurück zu erobern. (DS9: Ein kühner Plan)

Hintergrundinformation Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki