Wikia

Memory Alpha

Son'a

Diskussion1
23.105Seiten im Wiki
Ru afo

Ru'afo, ein Son'a

Die Son'a sind eine humanoide Zivilisation, die ursprünglich von den Ba'ku, einer Zivilisation im Alpha-Quadranten abstammt. Da sie jedoch versuchen, auf Ba'ku gewaltsam die Macht an sich zu reißen, werden sie ins Exil geschickt. Sie konnten deshalb nicht länger von der metaphasischen Strahlung des Planeten profitieren, die Krankheiten und Alterung verhindert. Durch die lange Trennung, aber auch durch die daraus folgende Alterung der Son'a, entwickelten sich beide Gruppen sehr unterschiedlich.

Im weiteren Verlauf unterwarfen die Son'a die Tarlac und Ellora und integrierten sie als Arbeiterklassen in ihre Gesellschaft. Die Son'a besitzen im Dominion-Krieg wichtige Ketracel-White-Anlagen, die für die Versorgung der Jem'Hadar unerlässlich sind. (DS9: Im Ungewissen)

2375 versuchen die Son'a mit Hilfe von Admiral Dougherty die Ba'ku umzusiedeln, um die metaphasische Strahlung für alle Föderationsbürger nutzbar zu machen, ohne diese in den Briar Patch bringen zu müssen. Die Umsiedlung soll mit einem von der Sternenflotte konstruierten tarnbaren Holoschiff stattfinden, jedoch wird dieses von der Crew der Enterprise entdeckt und deaktiviert.

Dougherty erkennt zunächst nicht, dass er sich in einen internen Machtkampf zwischen den Son'a und den Ba'ku verstrickt hat und dass die Son'a, vor allem ihr radikaler Anführer Ru'afo, nicht an nur der Strahlung selbst, sondern auch an Rache an den Ba'ku interessiert sind. Die Enterprise unter Captain Picard kann jedoch die Pläne vereiteln und eine Wiedervereinigung einleiten. Dem steht auch Ru'afo nicht im Weg, da er bei der Mission ums Leben kommt. (Star Trek: Der Aufstand)

Son'a-FlottenschiffeBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki