Wikia

Memory Alpha

Sol

Diskussion0
23.365Seiten im Wiki

Für den ausschließlich in der deutschen Synchronisation verwandten Begriff für Überlichtgeschwindigkeit siehe Warpfaktor.

Weitere Bedeutungen des umgangssprachlichen Namens sind unter Sonne zu finden.

Sol

Der Stern Sol.

Sol (lat.; dt.: „Sonne“; gr.: „Helios“) ist der Name des Zentralgestirns des irdischen Heimatsystems. Die Sonne gehört zu den G-Sternen und ist ungefähr 4,5 Milliarden Jahre alt. Die Sonne befindet sich im Sektor 001 im Alpha-Quadranten. Da die Sonne ein sehr aktiver Stern ist, bilden sich häufig Protuberanzen an der Oberfläche.

Auf der Erde beschäftigen sich die Menschen schon früh mit der Sonne. Der Astronom Galileo Galilei verbreitet im 16. Jahrhundert die These, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Allerdings muss er diese These widerrufen, da die Menschen zu dieser Zeit glauben, dass die Erde das Zentrum des Universums ist. Später erweist sich die These von Galileo Galilei als korrekt und mit Beginn der Raumfahrt beginnen die Menschen auch die Sonne zu erforschen. (DS9: Blasphemie)

Auf der Erde nutzen viele Menschen die Sonne und ihr UV-Licht zur Bräunung ihrer Haut. (VOY: Eingeschleust)

Als 2063 Zefram Cochrane mit der Phoenix zum ersten Mal in den Weltraum fliegt, ist er fasziniert von dem Anblick der Erde und der Sonne, den er nun vom Weltraum aus hat. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Sol 2

Die Enterprise fliegt durch eine Protuberanz.

Im 22. Jahrhundert bricht die Menschheit mit der Enterprise (NX-01) zur Erforschung in den Tiefenraum auf. Mit der Zeit entfernt sich die Enterprise immer weiter vom Sol-System. Während einer Außenmission auf den Planeten Archer IV staunt Crewman Elizabeth Cutler, dass die Sonne jetzt nur noch ein einfacher Stern am Firmament ist. (ENT: Geistergeschichten)

2152 zeigt Captain Jonathan Archer, während eines Landurlaubs, Keyla die Sonne am Nachthimmel von Risa. (ENT: Zwei Tage auf Risa)

Nachdem die Xindi 2153 angegriffen haben, wird die Enterprise zur Erde zurück beordert. Travis Mayweather freut sich, als er die Sonne auf dem Hauptbildschirm sieht. (ENT: Die Ausdehnung)

Im Jahr 2267 wird die USS Enterprise (NCC-1701) durch den Einfluss des Gravitationsbereichs eines Schwarzen Sterns in das Jahr 1969 zurück geschleudert. Mit Hilfe des Fliehkrafteffekts um die Sonne kehrt die Enterprise ins 23. Jahrhundert zurück. Ein Jahr später nutzt die Enterprise den Fliehkrafteffekt, um die Sonne um in das Jahr 1968 zu reisen. (TOS: Morgen ist Gestern, Ein Planet genannt Erde)

2273 verlässt die Enterprise das Sol-System, um V'Ger abzufangen. Als die Enterprise am Jupiter vorbei fliegt, kann die Crew einen letzten Blick auf die Sonne werfen. (Star Trek: Der Film)

Im Jahr 2286 nutzt Admiral James T. Kirk den eroberten Bird-of-Prey HMS Bounty, um mit diesen durch den Fliehkrafteffekt zurück in das Jahr 1986 zu reisen. Kirk will von dort die bereits ausgestorbenen Buckelwale ins 23. Jahrhundert bringen, damit diese Kontakt mit der Walsonde aufnehmen. (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

2287 machen Hikaru Sulu und Pavel Chekov Landurlaub auf der Erde. Die beiden verlaufen sich im Wald. Als Uhura mit den beiden Kontakt aufnimmt, ist es den beiden peinlich das sie sich verlaufen haben. Damit Uhura sie aus den Wald per Kommunikator heraus führt, tun die beiden so, als würde ein schlimmes Unwetter herrschen und somit erklären sie, dass sie sich verlaufen haben. Doch Uhuras Scanns ergeben, dass bei den beiden warmer Sonnenschein vorherrscht. Sie erklärt den beiden den Weg aus den Wald heraus und verspricht, das Geheimnis zu wahren. (Star Trek V: Am Rande des Universums)


Hintergrundinformationen Bearbeiten

  • Benannt ist die Sonne bzw. „Sol“ nach dem römischen Gott „Sol invictus“.
  • Nach den Hintergrundinformationen der Enzyklopädien und des Star Trek: Sternenatlas bildet die Verbindungslinie Sonne-Milchstraßenzentrum die virtuelle Grenze zwischen Alpha- und Beta-Quadrant. Das System selbst wird jedoch dem Alpha-Quadrant zugesprochen. Außerdem werden noch folgende Daten über die Sonne genannt:
    • Klasse: G2V
    • Durchmesser: 1.392.000 km
    • Oberflächentempartur: 5.500 ºC
    • Rotationsdauer: 25 Tage am Äquator und 35 Tage an den Polen

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki