Wikia

Memory Alpha

Singha-Flüchtlingslager

Diskussion0
23.099Seiten im Wiki
Familie Kira im Singha-Flüchtlingslager

Familie Kira im Singha-Flüchtlingslager

Das Singha-Flüchtlingslager ist ein Flüchtlingslager auf Bajor während der Besetzung durch die Cardassianer.

Das Flüchtlingslager selbst befindet sich in einer Höhle. Die Insassen leben dabei in ärmlichen Verhältnissen. Viele leiden an Hunger. Die Schlangen für die Essensverteilung sind sehr lang und selbst Kinder bekommen von den Cardassianern, die das Lager leiten, nicht genug zu essen. Zudem lauern noch weitere Gefahren. So ist Diebstahl von Nahrung unter Bajoranern üblich. Dabei wird auch keine Rücksicht auf Kinder genommen. (DS9: Tiefes Unrecht)

Familie Kira im Singha-FlüchtlingslagerBearbeiten

Die Familie um Kira Taban und dessen Frau Meru lebt 2346 im Singha-Flüchtlingslager. Dabei müssen sie hilflos mit ansehen, wie die Cardassianer die Essensrationen immer wieder kürzen. Zu Gunsten ihrer Kinder verzichten die Eltern dabei oft auf Essen. Doch andere sind nicht so rücksichtsvoll. Als Kira Nerys aus der Zukunft kommt um die Wahrheit über ihre Mutter und Gul Dukat zu erfahren, kann sie gerade noch verhindern, dass Diebe das Essen der Familie stehlen.

Kurz darauf wird Meru zusammen mit anderen Frauen nach Terok Nor gebracht, um dort als Trostfrauen für die Cardassianer zu arbeiten. Der Familie werden extra Rationen und Medikamente versprochen. Doch da Meru Gul Dukat selbst gefällt, kann Taban mit den Kindern bald zurück in ihr altes Haus. Zudem werden die gut mit Essen versorgt. Innerhalb kürzester Zeit nimmt die kleine Kira drei Pfund zu.

Den Kindern erzählt Taban nichts von der Arbeit ihrer Mutter. Er erzählt ihnen anfangs, dass sie noch im Singha-Flüchtlingslager ist. Später berichtet er den Kindern vom angeblichen Tod der Mutter im Lager. Nerys glaubt dies, bis sie 2374 von Dukat die Wahrheit erfährt. (DS9: Tiefes Unrecht)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki