Wikia

Memory Alpha

Setlik-III-Massaker

Diskussion0
23.296Seiten im Wiki

Das Setlik-III-Massaker ist ein bedeutendes Ereignis während des Föderal-Cardassianischen Kriegs im Jahr 2362.

Während des Krieges glaubt die Cardassianische Union irrtümlich, dass auf der Föderationskolonie Setlik III eine geheime Abschussbasis existiere, die auf strategisch wichtige Punkte innerhalb des cardassianischen Territoriums ausgerichtet sei.

Aufgrund dieser Erkenntnis schickt die Union eine Armee aus, die den Auftrag hat, die Kolonie vollständig zu zerstören. Beim Angriff verlieren über 100 der Kolonisten ihr Leben. Ob die hohe Zahl von Opfern eine Reaktion darauf ist, dass die Cardassianer keine Abschussbasis vorfinden, ist nicht bekannt.

Das Sternenflottenschiff USS Rutledge unter dem Kommando von Captain Benjamin Maxwell ist eines der ersten Raumschiffe, das auf den Notruf der Kolonie reagiert. Nachdem sie einige Stunden später den Planeten erreicht, beamt die Rutledge mehrere schwer bewaffnete Außenteams herunter, die soviele Zivilisten wie möglich finden und in Sicherheit bringen sollen. Der an dieser Mission teilnehmende Crewman Miles O'Brien wird für seine Leistung während des Kampfes später ausgezeichnet und verdient sich bei den Cardassianern den spöttischen Namen Held von Setlik III. (TNG: Der Rachefeldzug; DS9: Empok Nor)

Unter den toten Zivilisten befindet sich auch die Familie von Captain Maxwell sowie Crewmitglieder der Rutledge namens Will Kayden und Raymond Boone. Boone wird getötet, nachdem die Cardassianer ihn gefangen genommen haben. Später wird er durch einen Cardassianer ersetzt, der durch einen chirugischen Eingriff die Identität von Boone annimmt. So will die Union den mittlerweile zum Chief beförderten O'Brien in eine Falle locken und ihn so für seine Verbrechen an der cardassianischen Gesellschaft bestrafen. (DS9: Das Tribunal)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki