Wikia

Memory Alpha

Seska

Diskussion21
23.348Seiten im Wiki
Seska-2

Seska (2372)

Seska ist eine cardassianische Agentin, die mit der Besatzung der USS Voyager im Delta-Quadrant gestrandet ist.

Seska beim Maquis Bearbeiten

Seska ist eine Cardassianerin und wird als Agentin beim Maquis eingeschleust. Als Bajoranerin getarnt unterwandert Seska den Maquis. Der ehemalige Sternenflottenoffizier Chakotay holt sie persönlich in seine Maquiszelle. Ihr gelingt es in dieser Zeit sogar, mit einigen Maquis Freundschaften zu schließen – darunter auch B'Elanna Torres. Mit Chakotay hat sie sogar ein Verhältnis.

Einmal legt Seska den Computerspeicherkern auf einen cardassianischen Raumschiff lahm. Sie modifiziert einen Antiprotonenstrahl, welcher die Schilde und die Hülle des Schiffs durchdringt und so den Speicher lahm legt. (VOY: Das Signal)

2371 befindet Seska sich auf Chakotays Schiff, der SS Val Jean, als dieses von dem cardassianischen Schiff Vetar verfolgt wird. Als das Schiff sich vor den Cardassianern in den Badlands verstecken will, wird es dort von einer Verlagerungswelle erfasst und gelangt so in den Delta-Quadranten. Nachdem die Val Jean beim Kampf gegen die Kazon vernichtet wird, beamt die ganze Besatzung – darunter auch Seska – auf die USS Voyager, ein Föderationsschiff, welches ebenfalls im Delta-Quadrant gestrandet ist. An Bord der Voyager beginnt für sie wie für die übrige Besatzung die lange Heimreise in den Alpha-Quadranten. (VOY: Der Fürsorger, Teil I, Der Fürsorger, Teil II)

Seska an Bord der Voyager Bearbeiten

Seska und Jarvin planen eine Meuterei

Seska und Jarvin planen eine Meuterei.

An Bord der Voyager wird Seska zum Fähnrich ernannt und Wissenschaftsoffizier. Seska macht Captain Kathryn Janeway dafür verantwortlich, dass die Voyager im Delta-Quadranten gestrandet ist. Janeway hat die einzige Möglichkeit vertan, nach Hause zurückzukehren, da sie dazu die Prinzipien und Vorschriften der Sternenflotte hätte verletzen müssen. Insgeheim hofft Seska, dass der Maquis die Kontrolle über das Schiff übernimmt und so ihre Chancen größer werden, wieder in den Alpha-Quadranten zurückzukehren. Als Torres wegen eines Vorfalls im Maschinenraum in ihrem Quartier unter Arrest gestellt wird, sieht Seska eine Chance, eine Meuterei anzufangen. Sie und Jarvin schlagen Chakotay vor, das Kommando über die Voyager zu übernehmen und Torres dann zu befreien. Die beiden sagen ihm volle Unterstützung zu. Als aber Chakotay davon Wind bekommt, verwarnt er sie und droht beiden, sie wegen Meuterei einzusperren, wenn er so was noch einmal hören werden. Später bedient Seska die Wissenschaftsstation, als die Voyager im Ereignishorizont einer Quantensingularität gefangen ist. (VOY: Die Parallaxe)

Kurz darauf wechselt Seska in die Technik. Sie arbeitet im Maschinenraum, als die Voyager die Vidiianer verfolgt, welche die Lungen von Neelix gestohlen haben. (VOY: Transplantationen)

Einige Zeit später arbeitet Seska im Transporterraum, als Fähnrich Harry Kim in einer Subraumvakuole verschwindet. Stattdessen beamt sie eine vor kurzen verstorbene Vhnori, Ptera, an Bord. Ptera kann wiederbelebt werden und sie kann Auskunft geben, wo sich Kim befindet. Seska versucht sie später durch eine Vakuole in ihre Heimatwelt zu beamen, damit Ptera dort Kim benachrichtigen kann. Aber der Transport schlägt fehl und Ptera stirbt. Seska beamt sie wieder auf den Asteroiden, wo sie ihre letzte Ruhe finden soll. Kurze Zeit später erscheint Harry Kim durch eine Vakuole an Bord der Voyager, und Seska bekommt den Auftrag, ihn in die Krankenstation zu beamen. (VOY: Das Unvorstellbare)

Seska, Carey und Torres

Seska, Carey und Torres planen die illegale Beschaffung eines Raumtrajektors.

Auf dem Planeten Sikaris besteht die Möglichkeit, mit Hilfe eines Raumtrajektors die Reise der Voyager um 40.000 Lichtjahre zu verkürzen. Das Gesetz der Sikarianer, das von Captain Janeway geachtet wird, verbietet jedoch, fremde Technik an andere Völker weiterzugeben. Als es eine Möglichkeit gibt, illegal an die Technik zu kommen, ist Seska sofort bereit, diese zu besorgen. Sie beginnt zusammen mit Torres und Joseph Carey die Planung der Installation des Geräts. Die drei wollen im Austausch für das Gerät heimlich die Daten aus der Schiffsbibliothek kopieren. Die drei bekommen unerwartet Hilfe des Vulkaniers Tuvok, der den Austausch vornimmt. Als dieser abgeschlossen ist, übergibt Tuvok Seska, Torres und Carey das Gerät mit dem Hinweis zu warten, bis er den Captain darüber informiert habe. Als man bemerkt, dass der Trajektor nur im Orbit von Sikaris funktioniert, überzeugt Seska Torres, das Gerät zu aktivieren. Da der Trajektor nicht mit der Technik der Föderation kompatibel ist, wird das Schiff beschädigt und es droht ein Warpkernbruch. Torres kann das Gerät jedoch zerstören. Seska beabsichtigt, sämtliche Beweise für diese illegale Aktion zu vernichten, aber Torres will die Verantwortung für ihre Taten übernehmen. Seska kann diese Ehrenhaftigkeit und den Wandel von Torres nicht verstehen. (VOY: Das oberste Gesetz)

Für Seska steht nun fest, dass Janeway mit ihren Föderationsgesetzen die Voyager nie nach Hause bringen wird. Sie sucht nun nach neuen und mächtigen Verbündeten. Zu dieser Zeit entdeckt Seska ein von Tuvok erschaffenes Holoprogramm namens Rebellion Alpha. Tuvok hat dieses Programm als Übungsprogramm für den Fall einer Maquismeuterei erstellt. Aber durch die gute Zusammenarbeit zwischen Maquis und Sternenflotte ist das Programm wieder in Vergessenheit geraten. Als Seska das Programm entdeckt, programmiert sie ihr holographisches Ich so um, dass es die Kontrolle über das Programm übernimmt. (VOY: Rebellion Alpha)

Seskas Verrat

Seska gibt ihren Verrat zu.

Kurze Zeit später gelingt es Seska, Kontakt mit den Kazon-Nistrim aufnehmen. Sie versucht die Kazon als Verbündete zu gewinnen, indem sie ihnen heimlich einen Replikator übergibt. Aber die Föderationstechnik ist nicht mit der Kazontechnik kompatibel und es kommt zu einen schweren Unfall auf dem Kazon-Schiff. Das Schiff sendet einen Notruf aus, den auch die Voyager empfängt. Ein Außenteam entdeckt an Bord, dass der Replikator für die schweren Schäden am Kazon-Schiff verantwortlich ist und dass es einen Verräter gibt, der die Technologie an die Kazon weitergegeben hat. In der Zwischenzeit entdeckt der Doktor, dass alle wichtigen bajoranischen Merkmale in Seskas Blut fehlen. Seska und Carey geraten kurz darauf beide in den Verdacht, Verräter zu sein. Seska beamt heimlich an Bord des Kazon-Schiffes, um den "Beweis" für ihre Unschuld zu besorgen. Dort wird sie jedoch verletzt und kommt auf die Krankenstation. In der Zwischenzeit kommt der Erster Maje Culluh an Bord und droht, die Voyager anzugreifen, wenn diese das beschädigte Kazon-Schiff nicht frei geben.

Bei der Behandlung von Seska findet der Doktor den endgültigen Beweis, dass Seska keine Bajoranerin, sondern eine Cardassianerin ist. Um den Verräter in der Crew zu fangen, legen Chakotay und Tuvok für Seska und Carey eine falsche Spur. Als kurz darauf der Verräter zuschlägt, sieht es zunächst so aus, als sei Carey der Verräter, aber tatsächlich führt die Spur zur Krankenstation, wo sich Seska befindet. Chakotay und Tuvok können Seska überführen. Sie rechtfertigt sich vor Janeway, dass sie der Voyager helfen wollte, um im Delta-Quadranten zu überleben können. Aber Janeway will Seska für den Verrat in den Arrest stecken. Bevor es dazu kommt, beamt sich Seska auf das Kazon-Schiff und kann so entkommen. (VOY: Der Verrat)

Seska und die Kazon Bearbeiten

Chakotay wird gefoltert

Chakotay wird von Seska gefoltert.

Bei den Kazon beginnt Seska, ihre cardassianische Physiologie wiederherzustellen. Sie geht eine Beziehung mit Culluh ein. Obwohl die Kazon Frauen als minderwertig betrachten, gelingt es Seska immer wieder, Culluh zu manipulieren. Mit ihrem taktischen Wissen der Cardassianer, des Maquis und der Sternenflotte plant Seska zusammen mit Culluh den Angriff auf die Voyager, um das Schiff zu erobern.

Nach gründlicher Vorbereitung greifen die Kazon 2372 die Voyager an. Der Plan funktioniert, und die Kazon können Transporter-Technologie von der Voyager stehlen. Mit dieser Technologie versucht Culluh, Verbündete bei den anderen Kazon-Sekten zu finden. Als erstes versucht es Culluh mit den Relora, aber der Anführer der Relora Jal Haron will die Voyager für sich allein. Daraufhin lässt Culluh ihn und seinen Begleiter – auf Seskas Anraten – ins All beamen.

Nachdem es mit den Relora nicht geklappt hat, nimmt Seska Kontakt zu den Hobii und den Oglamar auf, um mit ihnen zusammen die Voyager zu erobern. Culluh ist sehr verärgert, dass seine Frau über seinen Kopf hinweg gehandelt hat. Insgeheim bewundert er allerdings ihre Intelligenz.

In der Zwischenzeit plant Chakotay, mit einem Shuttle die Transportertechnologie zu vernichten. Er fliegt mit dem Shuttle an das Kazonschiff heran und vernichtet mit einem Antiprotonenstrahl die Technologie. Kurz bevor er von den Kazon gefangengenommen wird, gelingt es ihm, den Computerspeicher des Shuttles zu löschen und eine Nachricht an die Voyager abzuschicken.

Seska streitet mit Culluh

Seska streitet mit Culluh.

Chakotay wird von Seska verhört, sie will von ihm die Kommandocodes der Voyager. Aber Chakotay schweigt und wird daher von Culluh gefoltert. Während der Folter warnt Chakotay Culluh vor Seska, doch das macht Culluh nur noch wütender. Nach dem erfolglosen Verhör betäubt Seska Chakotay und bringt ihn weg. Als Chakotay betäubt ist, entnimmt Seska ihm etwas DNS und befruchtet sich damit.

Der Voyager gelingt es, Chakotay zu befreien, und selbst Seska gelingt es ohne die Codes nicht, die Voyager zu besiegen. Nach der Niederlage gegen die Voyager meldet sich Seska noch einmal bei Chakotay und beglückwünscht ihn zu seinem Sieg über die Kazon, außerdem teilt sie ihm mit, dass sie schwanger und er der Vater ist. (VOY: Das Signal)

Einige Wochen später versucht Janeway mit den Kazon eine Allianz zu bilden. Als erstes versucht sie es über Seska bei den Nistrim. Seska kann Culluh überzeugen, an der Verhandlung mit Janeway teilzunehmen. An Bord der Voyager macht Janeway ihre Vorschläge für die Allianz zwischen den Nistrim und der Voyager. Anfangs laufen die Verhandlungen erfolgreich, aber dann übertreibt es Culluh mit seinen Bedingungen und Vorschlägen. Seska versucht beschwichtigend auf Culluh einzuwirken, aber er geht nicht darauf ein und weist Seska zurück. Aber auch für Janeway gehen die Forderungen von Culluh zu weit und sie beendet das Treffen.

Seska Monitor

Seska gibt Jonas Anweisungen.

Seska ist wütend auf Culluh und gibt ihm die Schuld, die einmalige Chance vertan zu haben, die Voyager zu erobern. Als die Voyager ein Bündnis mit den Trabe, den Todfeinden der Kazon, eingeht, macht sie Culluh dafür verantwortlich. Um Stabilität in den Quadranten zu bringen, plant Janeway eine Konferenz auf Sobras, wo ein Friedensabkommen zwischen den Trabe, den Kazon und der Voyager ausgehandelt werden soll. Seska überzeugt Culluh, ebenfalls an der Konferenz teilzunehmen, um Informationen zu sammeln und Bündnisse zu schmieden, damit sie so die Voyager erobern können. Aber Seska hat noch ein weiteres As im Ärmel: ein Crewmitglied der Voyager, Michael Jonas, schickt heimlich Informationen an sie. (VOY: Allianzen)

Durch Jonas erhält sie wichtige Informationen, darunter den Warp 10 Sprung von Tom Paris, den Angriff einer Dreadnought auf Rakosa V und dass Tom Paris Schwierigkeiten an Bord der Voyager hat. (VOY: Die Schwelle, Der Flugkörper, Lebensanzeichen)

Kurz darauf gibt Seska Jonas den Auftrag, die Warpspulen zu sabotieren, damit die Kazon die Voyager bei Hemikek IV abfangen können. (VOY: Lebensanzeichen)

Seska erwischt Paris

Seska erwischt mit ihren Wachen Paris.

Jonas verrät auch an Seska, dass Tom Paris die Voyager verlässt und dass er sich einem talaxianischen Konvoi anschließt. Ungefähr Zeitgleich sabotiert Jonas den Warpantrieb und die Voyager fliegt wie von Seska geplant zum Planet Hemikek IV, um dort an die für die Reparatur benötigten Materialien zu kommen. Die Kazon entführen Paris von dem talaxianischen Konvoi, denn Seska meint, dass Paris ihnen nützliche Informationen über die Voyager geben kann. Obwohl Seska Paris nicht ganz vertraut, versucht sie sein Vertrauen zu gewinnen, damit er für die Kazon arbeitet und dass er Informationen über die Voyager Preis gibt.

Sie weiß aber nicht, dass Paris sein seltsames Verhalten eigentlich zu Janeways Plan gehört, den wahren Spion auf der Voyager zu finden. Er sammelt Informationen über den Verräter und entdeckt auch Seskas Falle. Seska hat mit ihrem Instinkt, Paris nicht zu trauen, Recht behalten. Sie entdeckt Paris, wie dieser heimlich Daten sammelt. Als sich ihre Wachen um ihn kümmern wollen, zündet Paris einen Sprengsatz. Obwohl Seska ihn verfolgen lässt, kann Paris mit einem Kazon-Shuttle entkommen. Paris kann Janeway rechtzeitig vor Jonas und Seskas Falle warnen, die Voyager fliegt nicht nach Hemikek IV und Seskas Plan scheitert. (VOY: Der Verräter)

Etwa einen Monat später bekommt sie ihren Sohn. Mit Hilfe ihres neugeborenen Kindes plant sie die Voyager zu übernehmen. Sie schickt an Chakotay eine gefälschte Nachricht, in der sie berichtet, dass sie und Chakotays Sohn in Lebensgefahr sind.

Seska auf der Voyager

Seska und Culluh haben die Kontrolle über die Voyager.

Nachdem Chakotay die Nachricht erhalten hat, sagt ihm Janeway volle Unterstützung bei der Rettung seines Sohns von den Kazon zu. Die Voyager fliegt in den tiefen Nistrim Raum hinein um das Kind zu retten. Auf den Weg dorthin trifft die Voyager auf ein Kazon Shuttle. In dem befindet sich Tierna, einer von Seskas Gehilfen. Er überbringt Janeway die Nachricht, dass Seska tot ist. Tierna hilft der Voyager bei der Suche nach dem Kind.

Tierna und einige kleine Kazonflotten gehören aber zu Seskas Plan die Voyager zu erobern. Die Voyager wird immer wieder von kleineren Kazon Schiffen angegriffen. Sie will damit erreichen, dass die sekundären Kommandoprozessoren beschädigt werden.

Kurz darauf wird die Voyager von der Nistrimflotte angegriffen. Mehrere Kazon-Trägerschiffe greifen die Voyager an. In der Zwischenzeit sprengt sich Tierna mit einem Sprengsatz, der in seinen Körper implantiert wurde, in die Luft. Die Explosion beschädigt viele Systeme der Voyager und das Schiff wird kampfunfähig. Die Kazon können die Voyager schwer beschädigen und sie beginnen das Schiff zu entern. Als Janeway die Selbstzerstörung aktivieren will, funktioniert diese nicht, weil die sekundären Kommandoprozessoren beschädigt wurden.

Culluh, Seska und ihr Kind erscheinen auf der Brücke. Culluh weiß, dass er nicht der Vater von dem Kind ist. Seska lässt ihm im Glauben, dass Chakotay sie vergewaltigt hat. Seska und die Kazon lassen die Voyager-Crew auf einem Planeten im Hanon-System aussetzen. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)

Alternative Zeitlinie
Seska und Janeway

Seska nimmt Janeway als Geisel.

Während die Voyager sich unter der Kontrolle der Kazon befindet, entsteht eine Alternative Zeitlinie. Es erscheint plötzlich im Maschinenraum Chakotay, aus dem Jahr 2377. Die Voyager wird dort in verschieden Zeitzonen zersplittert. Chakotay wird schnell von einem Kazon überwältigt. Seska wundert sich wie Chakotay wieder an Bord gekommen ist und sie verhört ihn. Chakotay kann ihr aber entkommen und flieht in eine andere Zeitzone an Bord der Voyager.

Chakotay und Janeway, welche aus dem Jahr 2371 stammt, versuchen die Voyager wieder auf die Zeitebene von 2377 zu bringen. Dafür müssen sie auch in den von Seska kontrollierten Maschinenraum. Seska nimmt die beiden gefangen und begreift schnell, dass die Voyager irgendwann von ihrer Besatzung zurück erobert wird. Seska versucht das Schiff in ihre Zeitphase zubringen um so die Kontrolle zu behalten. Mit den Crewmitgliedern aus den verschiedenen Zeitzonen können Seska und die Kazon überwältigt werden. Um sich aus ihrer aussichtslosen Lage zu retten nimmt Seska Janeway als Geisel. Sie will nun mit den Kazon das Schiff in den verschiedenen Zeitzonen erobern. Aber Seska wird von der Borg Seven of Nine aufgehalten. Chakotay kann die normale Zeitlinie wieder herstellen und keiner kann sich an diese Ereignisse erinnern. (VOY: Zersplittert)
Seskas Tod

Seska ist tot.

Anfang 2373 erfährt Seska vom Doktor, dass Chakotay nicht der Vater ihres Kindes ist, sondern Culluh. Sie ist nicht sehr begeistert von dieser Nachricht. Sie erkundigt sich auch beim Doktor über seine Loyalität. Der Doktor erwähnt, dass er für jeden arbeitet der das Kommando über die Voyager hat.

Der Doktor und der ebenfalls an Bord gebliebene Lon Suder können einige Systeme an Bord der Voyager sabotieren. Seska lässt den Saboteur von den Kazon suchen. Suder verwendet Thoronpartikel um sich vor den Kazon zu verbergen. Seska vermutet sofort, dass noch ein Maquismitglied auf der Voyager befindet. Seska befragt sofort den Doktor nach dieser Person, aber er nimmt die ganze Schuld auf sich. Er gesteht er wollte mit dem Thorongenerator sie und die Kazon ablenken. Seska deaktiviert den Doktor und beschädigt den Computer, der die Holomatrix steuert.

In der Zwischenzeit wird die Voyager von den Talaxianern und Tom Paris angegriffen. Suder schafft es die Waffen der Voyager zu deaktivieren und die Systeme zu sabotieren. Als die Kazon die Waffen aktivieren wollen, kommt es zu einer Energieüberladung an Bord. Seska wird von dieser Überladung getroffen und tödlich verletzt. Mit letzter Kraft schafft sie es zu ihrem Kind zu kriechen, wo sie dann stirbt. Culluh trauert um seine Frau und nimmt seinen Sohn mit, nachdem die Voyager zurück erobert wird. Nachdem die Voyagercrew wieder an Bord ist, nimmt Chakotay Abschied von der Frau, die er einmal geliebt hat. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Seska als Hologramm Bearbeiten

Hologramm von Seska

Das Hologramm von Seska.

Ende 2373 entdeckt Torres bei Wartungsarbeiten am Holodeck das Programm Rebellion Alpha. In diesem Programm geht es um eine Maquismeuterei an Bord der Voyager. Torres probiert das Programm aus und findet Gefallen daran. Sie erschrickt, als plötzlich Seska erscheint und bei der Maquismeuterei hilft. Im Programm treibt sie die Sternenflottenoffiziere zusammen und sperrt die Offiziere in den Arrest.

Das Spiel wird sehr schnell beliebt an Bord und es stellt sich heraus, dass Tuvok der Autor des Programms ist. Als Tom Paris das Programm durchspielt, hat der Maquis bereits das Schiff im Spiel vollständig übernommen. Seska zeigt auch im Programm ihren Hass gegen Janeway. Plötzlich endet das Programm, da Tuvok es nie fertig geschrieben hat. Kurz darauf will zunächst Paris und schließlich auch Tuvok das Programm fertig schreiben.

Als die Beiden das Programm überarbeiten wollen, befinden die beiden sich plötzlich im Arrest und Seska erscheint. Sie erklärt ihnen, dass ihr reales Ich, bevor sie die Voyager verlassen hat, das Programm etwas umgeschrieben hat. Auch wurden von ihr die Transporter, und Sicherheitsprotokolle deaktiviert, so dass die Beiden das Programm nicht verlassen können. Seska gibt den Beiden zehn Sekunden Zeit und eröffnet die Jagd auf Paris und Tuvok.

Die Beiden bekommen Hilfe von der holographischen Janeway. Sie versucht den Beiden beim Kampf gegen Seska und den Maquis zu helfen. Als Seska und Chakotay erscheinen, bedroht Janeway sie mit ihrer Waffe. Seska hat aber Janeways Waffe manipuliert und Janeway wird von ihrer eigenen Waffe getötet. Nach ihrem Tod küsst Chakotay Seska, da sie in dem Programm noch ein Paar sind. Danach geht die Jagd auf Tuvok und Paris weiter.

Seskas Hologramm stirbt

Seskas Hologramm wird besiegt.

Seska verfolgt die Flucht der Beiden und beobachtet jeden ihrer Schritte. In der Zwischenzeit kann Janeway das Programm leicht umschreiben und so Tuvok und Paris helfen. Seskas Programm passt sich aber schnell Janeways Änderungen an. Plötzlich erscheint Chakotay und nimmt die Beiden fest. Die Beiden kommen vor die versammelte Mannschaft und Seska befiehlt Chakotay, die beiden hinzurichten. Aber Janeway kann das Programm so umschreiben, dass sich Chakotay weigert dies zu tun.

Darauf tötet Seska Chakotay. Janeway schreibt weitere Änderungen in das Programm ein, wie die Hilfe eines Verbündeten. Tuvok und Paris gelingt es durch diese Ablenkung, Seska mit ihren Waffen zu überwältigen. Plötzlich aktiviert Seska die Selbstzerstörung der Voyager. Tuvok und Paris geben auf und Tuvok übergibt Seska seine Waffe. Als Seska auf sie schießen will, wird sie von ihrer eigenen Waffe getroffen. Tuvok hat die Waffe manipuliert und konnte so die holographische Seska besiegen. (VOY: Rebellion Alpha)

Persönliches Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Seskas Sohn Bearbeiten

Seskas Kind

Das Kind von Seska und Culluh im Jahr 2372.

Anfang 2372 befruchtet sich Seska mit der DNS von Chakotay und kurze Zeit später wird diese schwanger, allerdings ahnt sie nicht, dass ihr Kind in Wirklichkeit der Sohn von Culluh ist. (VOY: Das Signal, Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Ende 2372 wird das Kind von Seska geboren und Seska täuscht vor, dass sie und ihr Kind in Lebensgefahr sind, als Culluh erfahren hat, dass das Kind nicht von ihm stammt. Als Chakotay seinen scheinbaren Sohn retten will, gerät er und die Besatzung der Voyager in eine Falle der Kazon. Die Kazon erobern die Voyager und Seska präsentiert stolz ihren Sohn, welcher dabei geholfen hat die Voyager zu erobern. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)

Bei einer Untersuchung des Doktor stellt dieser fest, dass das Kind nicht der Sohn von Chakotay, sondern der Sohn von Culluh ist. Seska ist enttäuscht und auch verwirrt, da das Kind keine Ähnlichkeit mit einem Kazon hat, doch der Doktor erklärt, dass sich die Kazonmerkmale wahrscheinlich erst später entwickeln werden. Als die Besatzung die Voyager zurück erobern, kommt es zu einer Energieentladung, bei der Seska schwer verletzt wird. Mit letzte Kraft begibt sich Seska zu ihren schreienden Kind, doch kurz darauf stirbt Seska. Darauf begibt sich Culluh zu seiner toten Frau und ihm gelingt es mit seinem Sohn von Bord der Voyager zu fliehen. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Freunde Bearbeiten

B'Elanna Torres Bearbeiten

B'Elanna Torres im Jahr 2371

B'Elanna Torres im Jahr 2371.

B'Elanna Torres freundet sich während ihrer Zeit beim Maquis mit Seska an und sieht dort Seska sogar als ihre beste Freundin an. (VOY: Das Signal)

Nachdem beide auf der Voyager im Delta-Quadrant fest sitzen, arbeiten beide gemeinsam im Maschinenraum. Torres und Seska verbringen auch ihre Freizeit an Bord der Voyager gemeinsam und treffen sich regelmäßig zum Essen. (VOY: Das oberste Gesetz)

Als Torres und Seska eine Möglichkeit sehen, dass die Voyager schneller in den Alpha-Quadrant zurück kehren kann, arbeiten beide zusammen. Die beiden wissen, dass sie illegal an diese Technik heran gekommen sind, aber um nach Hause zu gelangen, tun die beiden alles, um dies zu bewerkstelligen. Nachdem aber ihr Vorhaben gescheitert ist, will Seska alles Vertuschen, um dies zu vertuschen, aber Torres will dies dem Captain beichten. Seska versteht dieses neue Verhalten von Torres nicht. (VOY: Das oberste Gesetz)

Als eine Allianz mit den Kazon scheitert bittet Hogan Torres, dass diese nochmal mit Seska redet. Aber Torres will mit Seska nichts mehr zu tun haben, da sie nie das war, als das sie sich ausgegeben hat, Torres' Freundin. (VOY: Allianzen)

Liebesbeziehungen Bearbeiten

Chakotay Bearbeiten

Chakotay im Jahr 2371

Chakotay im Jahr 2371.

Chakotay bringt Seska zum Maquis und mit der Zeit beginnt er eine eine Liebesbeziehung mit ihr. Doch Seska findet diese Beziehung nicht sehr Berauschend, für sie sind die Informationen von Chakotay viel wichtiger, als ihre Beziehung. (VOY: Der Verrat, Das Signal)

Nachdem die die beiden auf der Voyager im Delta-Quadrant fest sitzen, setzen die beiden ihre Beziehung fort. Chakotay ist an Bord der Voyager der neue erste Offizier und muss sich streng an die Vorschriften halten. Als Seska einmal heimlich Pilze aus der Küche von Neelix stiehlt und daraus eine Pilzsuppe kocht, bestraft er diese und alle an der Aktion beteiligten. (VOY: Der Verrat)

Als Seska unter Verdacht steht Technologie an die Technologie an die Kazon weiter gegeben zu haben, glaubt Chakotay an Seskas Unschuld und er Verteidigt sie sogar gegenüber Janeway und Tuvok. Später stellt sich heraus, dass Seska wirklich die Technik an die Kazon weiter gegeben hat. Als sie enttarnt wird, flüchtet sie zu den Kazon. (VOY: Der Verrat)

Nachdem es Seska mit dem Kazon gelungen ist, Transportertechnologie von der Voyager gestohlen hat, fühlt sich dieser dafür verantwortlich, da er Seska zum Maquis geholt und auch geliebt hat. Chakotay begibt sich zu den Kazon und ihm gelingt es die Technologie zu neutralisieren. Doch er wird von den Kazon gefangen genommen und wird darauf von Seska verhört. Während Chakotay Bewusstlos ist, entnimmt Seska Chakotay DNS und befruchtet sich damit. Nachdem Chakotay auf Voyager entkommen ist, schickt sie Chakotay eine Botschaft, dass er nun Vater wird. (VOY: Das Signal)

Nachdem das Kind geboren worden ist, täuscht Seska vor, dass Culluh sie töten und das Kind versklaven will, da das Kind nicht von Culluh stammt. Chakotay ist bereit seinen Sohn aus der Gewalt der Kazon zu befreien und bekommt dabei Unterstützung von der gesamten Voyager Besatzung. Doch bei der Befreiung des Kindes gerät die Voyager in eine Falle der Kazon und wird von diesen erobert. Dort begegnet ihm Seska und Chakotay sieht seinen scheinbaren Sohn. Als die Voyager Crew auf den Hanon-Planeten ausgesetzt wird, erwidert Chakotay seine Verachtung gegenüber Seska. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)

Bei der Rückeroberung der Voyager kommt Seska durch eine Energieüberladung ums Leben. Chakotay sieht in der Krankenstation ihren Leichnam und verabschiedet sich still von der Frau, welche er mal geliebt hat. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Culluh Bearbeiten

Maje Culluh

Maje Culluh im Jahr 2371.

Nachdem Seska zu den Kazon flieht, beginnt sie eine Beziehung mit Culluh. Die Kazon behandeln Frauen wie Personen, zweiter Klasse und Culluh tut dieses auch mit Seska. Doch Seska ist intelligenter als Culluh und arbeitet auch teilweisen hinter Culluhs Rücken und spielt diesen auch aus. Mit ihrem taktischen Wissen gelingt es Culluh Transportertechnologie von der Voyager zu stehlen. (VOY: Das Signal)

Seska sieht in Culluh einen schwachen Anführer, welcher mit seinen sturen Aktionen, ihre genialen Pläne stört. Da Seska Culluh häufig ins Wort fällt und sich dieser nichts von einer Frau etwas sagen lassen will. Doch jedes mal wenn dieses Seska bedroht, erwähnt sie, dass sie Culluhs Kind in sich trägt. (VOY: Allianzen)

Als das Kind jedoch geboren wird, erfährt Culluh, dass das Kind von Chakotay stammt. Seska berichtet, dass Chakotay sie vergewaltigt hat und sie dadurch schwanger geworden ist. Seska und Culluh verwenden das Kind, um so mit einer List die Voyager zu erobern. Doch bei der Rückeroberung der Voyager stirbt Seska durch eine Energieüberladung. Da Culluh schnell fliehen muss, lässt er den Leichnam von Seska zurück und nimmt nur das Kind, welches letztendlich doch sein Sohn ist, mit. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I, Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Zitate Bearbeiten

Seska zu Torres über Carey
Seska: Du hättest ihm mehr als nur die Nase brechen sollen.
(VOY: Die Parallaxe)
Seska bevor sie zu den Kazon überläuft
Seska: Ich tat es für Sie. Ich tat es für die ganze Crew. Wir sind hier draußen ganz allein der Barmherzigkeit unzähliger feindlicher Lebewesen ausgeliefert. Und zwar aufgrund einer nicht nachvollziehbaren Entscheidung eines Captains der Föderation. Eines Captains der unsere einzige Chance, nach Hause zu kommen, zerstört hat. Gesetze der Föderation, Ehrenhaftigkeit der Föderation, Mitgefühl der Föderation. Wenn dieses Schiff ein Cardassianisches wäre, wären wir längst zu Hause. Um zu Überleben müssen wir Verbündete gewinnen in der Zukunft benötigen wir mächtige Freunde. Die Kazon-Nistrim waren bereit uns zu beschützen im Tausch gegen eine unbedeutende Technologie.
Janeway: Eine unbedeutende Technologie, die das Gleichgewichte der Kräfte in diesen Quadranten verändert hätte.
Seska: Ja und zwar zu unseren Gunsten, dass allein ist für uns wichtig. Wir müssen eine Machtposition in diesen Quadranten aufbauen. Sie sind eine Närrin Captain. Und sie…
Seska (zu Chakotay): …sind ein Narr weil sie sich ihr unterwerfen. Es ist mir unverständlich wie ich Sie je lieben konnte.
(VOY: Der Verrat)
Seska zu Chakotay
Seska: Hallo Chakotay. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sieg. Ich freue mich auf unser nächstes Treffen. Oh und da ist noch etwas, was du wissen solltest. Während du Bewusstlos warst, hab ich heimlich eine Probe aus deiner DNA extrahiert und mich damit befruchtet. Also ich denke es sind noch weitere Glückwünsche angebracht. Du wirst demnächst Vater.
(VOY: Das Signal)
Seska: Hallo meine Freunde. Wie findest du deinen Sohn Chakotay, er hat deine Augen meinst du nicht auch? Zum Glück sieht er nicht all zu menschlich aus, ihr habt alle zu schwach ausgebildete Stirnpartien.
Chakotay: Möge er aufwachsen, ohne je die Verachtung zu erfahren, die sein Vater für seine Mutter hat.
(VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)
Tom Paris zu Tuvok über Seska
Paris: Sie hätten wissen müssen, dass sich Seska von so einer Kleinigkeit wie den Tod nicht darin hindern lässt sich zu rächen.
(VOY: Rebellion Alpha)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Seska wurde von Martha Hackett gespielt und von Monika „Mo“ Asumang synchronisiert.

Wissenswertes Bearbeiten

Obwohl Seska den Rang eines Fähnrich hat, bezeichnet 2376 Seven of Nine Seska als Commander. Ob dies ihr vergleichbarer Rang im cardassianischen Militär war, ist nicht bekannt. (VOY: Die Voyager-Konspiration)

Seska erwähnt gegenüber Torres, dass sie einen Bruder hat. Ob sie wirklich einen Bruder hat oder dieser zu ihrer Alibi-Geschichte gehört ist nicht bekannt.

Ursprünglich sollte Seska auch weiterhin der Bösewicht in der Serie bleiben. Weiterhin wollte Produzent Michael Piller die Geschichte mit den Kazon fortsetzen. Aber die Produzenten Jeri Taylor und Rick Berman entschieden sich gegen die Kazon und so musste auch Seska sterben, damit die Handlung um die Kazon abgeschlossen werden konnte.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki