Wikia

Memory Alpha

Seit es Menschen gibt

Diskussion0
22.985Seiten im Wiki

Lavawesen machen mit der Crew der Enterprise ein Experiment zum Thema "Gut oder Böse".

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft. Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Die Enterprise passiert zu Vermessungsarbeiten den Planeten Excalbia, als plötzlich ein Sessel wie ein Raumschiff durchs All fliegt. Auf diesem Sessel sitzt offenbar der US-Präsident Abraham Lincoln. Er ist auf dem Hauptschirm zu sehen und zu hören und fordert die Crew auf, ihn von der Planetenoberfläche heraufzuholen.

Captain James T. Kirk lässt Lincoln an Bord beamen und begrüßt ihn höflich. Obwohl Commander Montgomery Scott eher glaubt, dass der Transporter einen Felsbrocken befördert hat, stellt eine Untersuchung von Doktor Leonard McCoy heraus, dass der seltsame Gast tatsächlich ein Mensch ist.

Lincoln lädt Kirk und Commander Spock zu einem Besuch auf Excalbia ein. Obwohl der Planet ursprünglich komplett von Lava bedeckt schien, lässt sich dort plötzlich eine Region mit Umweltbedingungen der Klasse M nachweisen. Die beiden Sternenflottenoffiziere befolgen die Einladung. Direkt nach dem Beamen, bei dem die Ausrüstung der beiden zurückbleibt, bricht auf der Enterprise das Energiesystem zusammen. Dem Schiff bleiben nur noch Stunden, bevor die magnetische Eindämmung ausfallen und die Vermischung von Materie und Antimaterie zu einer Explosion führen würden, die das Schiff zerstört.

Auf Excalbia treffen die drei zunächst auf Surak, den Vulkanier, der die Philosophie der Gefühlsbeherrschung auf seiner Heimatwelt eingeführt hat.

Einer der Felsen stellt sich als Lebewesen mit Namen Yarnek heraus. Yarnek erklärt, dass Excalbia von einer Zivilisation aus glühender Lava bewohnt wird. Diese Wesen wollten nun alle zusammen einem Schauspiel folgen, das ihnen erklären solle, wo der Unterschied zwischen den Begriffen "Gut" und "Böse" liege, welche es in ihrer Zivilisation nicht gebe.

Zu den bekannten vier "Guten" stellt Yarnek jetzt vier Vertreter der Seite der "Bösen" vor:

Yarnek wünscht einen Kampf auf Leben und Tod zur Darstellung der verschiedenen Seiten. Nach einem Angriff der "Bösen" aus dem Hinterhalt, bei dem Green Kirks Trupp abgelenkt hat, erfährt der Captain, dass sein Schiff in vier Stunden explodiert. Daher muss zügig eine Entscheidung getroffen werden. Surak besteht darauf, verhandeln zu dürfen. Die "Bösen" nehmen den Philosophen gefangen und quälen ihn, um seine Kameraden aus der Deckung zu locken. Spock und Kirk wollen nun die Gegner ablenken, während der Präsident Surak befreien soll. Der Vulkanier ist jedoch bereits tot. Stattdessen wird nun Lincoln gefangengenommen und gefoltert.

Schließlich entscheiden sich die Offiziere zu einem direkten Angriff und vertreiben ihre vier Gegner, wobei Lincoln nicht mehr gerettet werden kann. Yarnek erklärt die "Guten" zu Siegern, ist aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden, da er keinen Unterschied in den Methoden der Seiten erkennen konnte. Er möchte, bevor er wieder erkaltet, wieder in die Lava zurückkehren und lässt das Außenteam zurück auf das wiederhergestellte Schiff.

Dialogzitate Bearbeiten

  • Spock: Ach, Doktor, haben Sie nicht vielleicht einen komplizierten Fall in der Krankenstation, um den Sie sich kümmern müssen?
    McCoy: Ja, wenn Sie mit runter kommen, dann hab ich einen.
  • Scott: Thhh, Galauniform! Wenn ich den alten Fummel anziehe (Schottenrock), kommt immer diesselbe dämliche Frage: 'Was haben Sie'n drunter?'
  • zu McCoy in Galauniform
    Scott: Donnerwetter, hat Mutti Sie aber fein gemacht. Sie seh'n ja zum Verlieben aus, Doktorchen.
  • via Intercom
    Chekov: Wenn Sie Chruschtschow sichten, holen Sie mich!
  • Scott: Was sagen Sie eigentlich zu meinem Rock, Mr. Spock?
    Spock: Faszinierend.
    Scott: Na, wenigstens einer, dem ich gefalle.
  • McCoy: Jim, du weißt ganz genau, dass ich der letzte bin, der sich in Dinge einmischt, die ihn nichts angehen.
    Kirk: Das ist mir zwar neu, Pille, aber red' ruhig weiter.
  • Scott: Er (Abraham Lincoln) ist 1865 gestorben, auf einem Planeten, der Hunderte von Lichtjahren entfernt ist.
    zeigt nach links
    Spock: Mr. Scott, die Erde liegt in (zeigt in die entgegengesetzte Richtung) dieser Richtung.
  • zu Surak
    Spock: Als ich Sie sah, hab ich irgendetwas empfunden, eine emotionelle Reaktion. Ich bitte das zu verzeihen.
  • zu Kirk
    Scott: Die Schutzschilde haben nicht genug Energie, und wenn das so weiter geht, sind Sie in 4 Stunden völlig im A… - Verzeihung, im Eimer.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität) Bearbeiten

Kahless wird hier natürlich wie alle TOS-Klingonen mit glatter Stirn dargestellt, was der Erklärung von ENT, dass die Klingonen versehentlich durch Experimente mit der DNA menschlicher Augments ihre Stirnwülste verloren, widerspricht.

Bezüge zur Realität Bearbeiten

Die Begrüßung Lincolns mit allen Ehren (Scotty taucht mit Schottenrock auf) zeigt, dass die Föderation zur Zeit der Originalserie noch sehr stark als identisch mit den USA angesehen wurde. Dies geschah ebenso wie die Verwendung des Schiffspräfix USS durch Gene Roddenberry, um die Serie beim Studio beliebt zu machen.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Nichelle Nichols, die Darstellerin von Lt. Uhura, hat in dieser Episode bereits ihren letzten Auftritt für die Serie.

Diese Folge weist eine große Anzahl von Verbindungen auf: Yarnek wurde von professionellen Puppenanimatoren dargestellt. Der Schauspieler Janos Prohaska hat bereits die Mutterhorta und den Mugato verkörpert. Yarneks Stimme war die von Bart La Rue, der den Wächter der Ewigkeit, der ebenso die Nachrichtensendungen der TOS-Episoden Schablonen der Gewalt und Brot und Spiele gesprochen hat. Kahless wird, dieses Mal mit Stirnwülsten, in TNG: Der rechtmäßige Erbe wieder zu sehen sein, von Colonel Green hört man in ENT: Dämonen wieder.

Filmfehler Bearbeiten

Es gibt hier deutliche Unterschiede zwischen der Originalfassung und der deutschen Übersetzung:

  • Kahless ist im Deutschen kein Reichsgründer, sondern Witwenmörder
  • Aus dem Colonel Green der Eugenischen Kriege wird der Waffenschieber Mister Green
  • Zora wechselt sogar das Geschlecht und wird zu Zoris, dem Giftmischer

In dieser Episode nennt Lincoln Uhura eine hübsche Niggerin, dies ist jedoch nur in der deutschen Fassung so. Im Original nennt er sie a charming Negress, also Negro. Somit ist im Original die einzige Episode, in der das Wort Nigger fällt, Jenseits der Sterne und es wird dort nur ein einziges Mal von Jimmy verwendet.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
William Shatner als Captain James T. Kirk
Gert Günther Hoffmann
Andreas Neumann (neue Szenen)
Leonard Nimoy als Commander Spock
Herbert Weicker
Norbert Gescher (neue Szenen)
DeForest Kelley als Dr. Leonard H. McCoy
Manfred Schott
Joachim Pukaß (neue Szenen)
James Doohan als Lt. Commander Montgomery Scott
Kurt E. Ludwig
Manfred Petersen (neue Szenen)
George Takei als Lieutenant Hikaru Sulu
Fred Klaus
Nichelle Nichols als Lieutenant Uhura
Rosemarie Kirstein
Sabine Arnhold (neue Szenen)
Walter Koenig als Fähnrich Pavel Chekov
Elmar Wepper
Gaststars
Lee Bergere als Abraham Lincoln (Abbild)
Christian Marschall
Thomas Kästner (neue Szenen)
Co-Stars
Barry Atwater als Surak (Abbild)
Harald Leipnitz
Karl Sturm (neue Szenen)
Phillip Pine als Colonel Green (Abbild)
Hans-Michael Rehberg
Michael Bauer (neue Szenen)
Arell Blanton als Lieutenant Dickerson
unbekannter Synchronsprecher
Carole Daniels Dement als Zora (Abbild) (DV: Zoris)
Robert Herron als Kahless (Abbild)
Nino Korda
Nathan Jung als Dschingis Khan (Abbild)
nicht in den Credits genannt
William Blackburn als Hadley
Roger Holloway als Roger Lemli
Janos Prohaska als Yarnek
Bart LaRue (im Original)
Horst Naumann (ZDF-Version)
Wolfgang Uhl (Sat.1-Version, unbestätigt)
Michael Telloke (DVD-Version)
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
unbekannter Stuntman als Stuntdouble für Barry Atwater
unbekannter Stuntman als Stuntdouble für Lee Bergere
unbekannter Stuntman als Stuntdouble für Leonard Nimoy
unbekannter Stuntman als Stuntdouble für William Shatner
Weitere Synchronsprecher
Holger Hagen als Sprecher des Vorspanns (im Original von William Shatner)
Berno von Cramm als Stimme von Techniker Stone

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Eugenische Kriege
Spezies & Lebensformen
Klingone, Vulkanier, Excalbianer
Kultur & Religion
Nome-Philosophie
Personen
Nikita Chruschtschow, Kahless, Surak, Dschingis Khan, Phillip Green, Zora, Abraham Lincoln, Dickerson
Schiffe & Stationen
USS Enterprise (NCC-1701)
Astronomische Objekte
Excalbia, Vulkan, Atmosphäre, Klasse M
Wissenschaft & Technik
Beamen, Materie-Antimaterie-Reaktion
sonstiges
Lava, Außenteam, Galauniform, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki