Wikia

Memory Alpha

Schlacht um Septimus III

Diskussion0
23.349Seiten im Wiki

Die Schlacht um Septimus III ist eine Schlacht des Dominion-Krieges, die hauptsächlich von Klingonen und Cardassianern geführt wird.

SchauplatzBearbeiten

Die Schlacht findet im Territorium des Dominion statt. Septimus III ist ein Planet der Cardassianischen Union und wird von Weyoun als unbedeutend angesehen. Der Elfte Orden der Cardassianer ist auf Septimus III stationiert.

VerlaufBearbeiten

Gegen Ende 2375 fliegen die Klingonen Angriffe gegen Septimus III. Ihre Stärke beläuft sich auf 15 Divisionen. General Martok rechnet damit, dass die Schlacht nicht länger als eine Woche dauert, da es sich bei den Cardassianern nur um Reserveeinheiten handelt.

Auf Grund der Übermacht der Angreifer spricht Legat Damar mit Weyoun. Er bittet um Verstärkung, da die Cardassianer des Elften Ordens diesen Angriff ohne Verstärkung nicht überstehen werden. Der Vorta verspricht, dass man sich um die Situation der Schlacht um Septimus III kümmern werde.

Binnen kurzer Zeit gelingt es den Klingonen, Septimus III zu erobern. Dabei wird der gesamte Elfte Orden ausgelöscht. Als Damar sich nach der versprochenen Verstärkung erkundigt, meint Weyoun, dass es keine Verstärkung gibt, denn Septimus III ist für das Dominion nur ein strategisch wertloser Planet und nun sind die Klingonen gezwungen, dort wertvolle Truppen zu stationieren, die ihnen andernorts fehlen werden.

VerlusteBearbeiten

Auf Seiten der Cardassianer wird der gesamte Elfte Orden ausgelöscht. Die Verluste belaufen sich auf 500.000 Mann.

Über Verluste auf Seiten der Klingonen ist nichts bekannt. Allerdings ist anzunehmen, dass es bei ihnen ebenfalls zu Verlusten gekommen ist.

FolgenBearbeiten

Die hohen und andauernden Verluste und Zugeständnisse an das Dominion, die von den Cardassianern ertragen werden müssen, sind ein Auslöser für die Entscheidung von Legat Damar, die Cardassianische Rebellion zu starten.

QuelleBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki