Wikia

Memory Alpha

Rusot

Diskussion0
23.349Seiten im Wiki
Rusot

Gul Rusot (2375)

Gul Rusot ist ein männlicher Cardassianer, ein Freund Damars und Mitbegründer der cardassianischen Rebellion.

Dominion-KriegBearbeiten

Während das Dominion und die Cardassianer Ende 2373 bis Anfange 2374 Deep Space 9 besetzen, ist auch Rusot dort stationiert. (DS9: Ein Unglück kommt selten allein)

Die RebellionBearbeiten

Nach der Niederlage bei der Schlacht um Septimus III und dem Tod von 500.000 Cardassianern des Elften Ordens, entscheidet sich Legat Damar, eine Rebellion gegen die Dominion-Breen-Allianz zu starten. Dazu schließt er sich mit seinem Freund Gul Rusot zusammen und beide rekrutieren einige loyale Cardassianer, um Anschläge auf Einrichtungen des Dominion zu starten. Als erstes Ziel wird Rondac III und die dort befindliche Kloneinrichtung ausgesucht. Es gelingt den Cardassianern auch, die Anlage zu zerstören, allerdings können sie den Planeten nicht komplett einnehmen. (DS9: Eine sonderbare Kombination, Im Angesicht des Bösen) Trotzdem bildet die Rebellion um Damar und Rusot ihr Hauptquartier in einem Versteck auf dem Planeten. (DS9: Ein Unglück kommt selten allein)

Unerwünschte HilfeBearbeiten

Nachdem die Föderationsallianz eine schwere Niederlage bei der dritten Schlacht von Chin'toka erleidet, und Zeit benötigt, sich gegen die Energiedämpfungswaffe der Breen zu rüsten, plant die Föderation in Person von Captain Sisko, Colonel Kira als Unterstützung zur Rebellion zu schicken, um diese am Leben zu halten. Rusot kann zwar die Hilfe der Föderation in Form von Replikatoren und Waffen akzeptieren, er ist jedoch erbost, dass ausgerechnet eine bajoranische Widerstandskämpferin die Cardassianer unterstützen soll. Doch Damar entgegenet ihm, dass jede Hilfe wichtig ist, um das Ziel zu erreichen. (DS9: Ein Unglück kommt selten allein)

SpannungenBearbeiten

Gleich bei den ersten Änderungen, die Kira, die für diese Operation das Offizierspatent der Föderation und den Rang eines Commanders erhält, vorschlägt, erzeugen heftige Spannungen zwischen Rusot und der Bajoranerin. So ist er gegen die Einführung einer Zellenstruktur der Rebellion, da diese schlecht zu verteidigen ist. Aber noch mehr stört ihn, dass Kira und die ebenso anwesenden Odo und Garak vorschlagen, Ziele auszusuchen, die von Cardassianern bewacht werden. Auch wenn Kira Argumente dafür nennt, ist Rusot strikt dagegen. Erst Damar kann ihn überstimmen. (DS9: Ein Unglück kommt selten allein) Rusot selbst glaubt, dass Kira einen Rachefeldzug gegen die Cardassianer führt und erst zufrieden ist, wenn alle Cardassianer tot sind. Auch falsch von den Cardassianern durchgeführte Aufträge führen weiter zu Spannungen zwischen den Beiden. All dies schürt den Hass, den Rusot Kira gegenüber empfindet und so droht er ihr an, sie nach dem Ende des Dominion-Krieges zu töten. Dennoch gehen beide gemeinsam mit Damar, Odo und Garak auf eine Mission, einen Jem'Hadar-Angriffsjäger mit eingebauter Energiedämpfungswaffe zu stehlen, um der Föderation zu helfen, ein Mittel gegen die Waffe zu finden. (DS9: Kampf mit allen Mitteln)

TodBearbeiten

Garak bekommt Rusots Drohung gegenüber Kira mit und warnt sie, dass der Cardassianer sicher nicht bis nach dem Krieg warten wird. Und der Schneider hat recht. Kaum ist der Jem'Hadar-Angriffsjäger im Besitz der Rebellen, will Rusot den Plan ändern, Kira töten und mit dem Angriffsjäger selbst gegen das Dominion kämpfen. Damar aber erkennt, dass dies keine wirkliche Option ist. Er erschießt seinen Freund und ermöglicht es Kira und Garak den Angriffsjäger für Tests nach Deep Space 9 zu bringen. (DS9: Kampf mit allen Mitteln, Extreme Maßnahmen)

Rusot und…Bearbeiten

DamarBearbeiten

Damar ist für lange Zeit ein Freund von Rusot. Gemeinsam bauen sie die Rebellion auf. Damar ist sich dabei bewusst, dass man die Hilfe dort annehmen muss, wo man sie bekommt und er weiß die Erfahrung Kiras zuschätzen. Doch Rusot traut der Frau nicht. Er hofft immer noch, dass Cardassia wieder zu der Großen Macht werden kann, wie früher. Doch Damar ist sich bewusst, dass dies nicht passieren wird. Deshalb entschließt er sich auch, als er sich entscheiden muss, Kira am Leben zu lassen und seinen Freund zu töten.

Kira NerysBearbeiten

Rusot hasst die Frau schon auf Deep Space 9 und dies ändert sich auch bis zur Ausrufung der Rebellion nicht. Aber anders als sein Freund Damar kann er seinen Hass nicht dem höheren Ziel unterordnen. Er provoziert die Bajoranerin immer und immer wieder. Doch diese lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Rusots Hass gegenüber Kira ist letztendlich der Auslöser dafür, dass Damar keine Wahl bleibt, als seinen Freund zu töten.

ZitateBearbeiten

DialogeBearbeiten

Rusot: Hilfe von der Föderation annehmen zu müssen, ist schrecklich genug. Aber sie dann auch noch von dieser bajoranishen Terroristin annehmen zu müssen.
Damar: Kira Nerys hat gewisse Fähigkeiten, die sie bereit ist, uns zu lehren. Wir benötigen sie, um das Dominion zu besiegen.
Rusot: Ich glaub es einfach nicht, was ich da höre. Als wir auf Terok Nor stationiert waren, haben sie Stunden damit verbracht, mir zu erzählen, wie sehr sie sie verachten.
Damar: Ich hasste sie. Aber das ist ein Luxus, den ich mir jetzt nicht mehr leisten kann und sie auch nicht. Ich brauche ihre Hilfe in dieser Sache.
(DS9: Ein Unglück kommt selten allein)
Damar: Wir beschränken uns auf Ziele, die von den Jem'Hadar und den Breen verteidigt werden.
Kira: Glauben sie mir, ich weiß, was sie fühlen. Während der Besetzung wollte ich keine Einrichtung angreifen, in der ein Bajoraner arbeitete. Aber ich tat es, weil sie Kollaborateure waren. Sie arbeiteten mit dem Feind zusammen.
Rusot: Nur wir sind keine Bajoraner. Wir töten nicht unsere eigenen Leute.
Kira: Dann wäre es vielleicht besser, sie geben sofort auf. In dem Augenblick, in dem dem Dominion klar wird, dass sie ihre eigenen Leute nicht angreifen werden, werden sie Cardassianer an jedem ihrer Stützpunkte stationieren.
Odo: Sie hat recht. Die Gründer werden nicht zögern ihre eigenen Leute gegen sie einzusetzen.
Kira: Jeder, der nicht mit ihnen kämpft, der kämpft dann letztlich gegen sie.
Damar: Sie sagten die Adarak-Perime-Ververteidigung wäre verletzbar.
Rusot: Damar?
Damar: Kein Wort mehr, Rusot.
(DS9: Ein Unglück kommt selten allein)
als Kira sich von Rusot nicht provozieren lässt
Garak: Sie wissen nicht, wie viel Glück sie hatten.
Rusot: Oh, wieso das?
Garak: Sie hätte sie getötet.
(DS9: Ein Unglück kommt selten allein)
Rusot: …Bronok ist von ihnen einer der Erfahrensten…
Garak: Das hat man ihnen schon mal gesagt, keine Namen.
Kira: Es ist wichtig. Jede Zelle muss von der Zelle darüber und der Zelle darunter isoliert sein. Wenn ich die Namen ihrer Männer kenne und in Gefangenschaft gerate, dann…
Rusot: Ja, ich weiß. Ich kenne diesen Vortrag.
Kira: Wieso müssen wir sie dann darauf aufmerksam machen?
(DS9: Kampf mit allen Mitteln)

Über RusotBearbeiten

Damar: Er war mein Freund, aber sein Cardassia ist tot und es wird nicht wieder zurückkehren.
(DS9: Kampf mit allen Mitteln)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Rusot wurde von John Vickery gespielt und von Bert Franzke synchronisiert.

Wissenswertes Bearbeiten

Rusot ist während der Besetzung von Deep Space 9 durch das Dominion und die Cardassianer nicht zu sehen, seine Anwesenheit geht nur aus dem Dialog mit Legat Damar hervor.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki