Wikia

Memory Alpha

Romulaner

Diskussion29
23.424Seiten im Wiki

Die Informationen über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum sind unter Völker des Spiegeluniversums zu finden.


ComDonatra

Commander Donatra 2379

Die Romulaner sind eine humanoide Spezies vulkanischen Ursprungs, deren Heimatwelt der Klasse-M-Planet Romulus ist. Ihr Romulanisches Sternenimperium ist neben der Vereinigten Föderation der Planeten und dem Klingonischen Reich eine der größten Mächte im Alpha-[1] bzw. Beta-Quadrant der Milchstraße.

Geschichte und Herkunft

Physiologie

RomCom2268

Eine romulanische Kommandantin 2268

Hiren

Praetor Hiren (2379)

Über die Physiologie der Romulaner ist bis 2366 nicht viel bekannt. Erst 2266 wird der Föderation ihre Verwandschaft mit den Vulkaniern bewusst. Als bei Sternzeit 43349.2 ein schwer verletzter Romulaner auf dem Planeten Galorndon Core gefunden wird versucht man ihn zunächst wie einen Vulkanier zu behandeln. Es stellt sich jedoch heraus, dass es erhebliche Unterschiede zwischen Vulkaniern und Romulanern gibt. (TOS: Spock unter Verdacht; TNG: Auf schmalem Grat)

Die Romulaner sind mit den Vulkaniern verwandt und zählen damit nicht nur zu den humanoiden sondern auch zu den vulkanoiden Spezies. Sie besitzen wie die Vulkanier spitz zulaufende Ohren und ihr Blut ist ebenfalls Grün (Star Trek: Treffen der Generationen), da ihre Erythrozyten Kupferoxid statt Eisenoxid wie bei den Menschen beinhalten. Zusätzlich kennzeichnet die meisten, aber nicht alle Romulaner ein knöcherner „Stirnkeil“.

Die Romulaner haben außerdem genau wie die Vulkanier meist dunkle Haare (Eine Ausnahme ist die halbmenschliche Sela) und eine hohe Lebenserwartung. Ob sie eventuell ebenfalls über gewisse telepathische Fähigkeiten verfügen, ist unbekannt. Auch für die größere Stärke der Vulkanier gibt es bei ihnen keine Anzeichen.

Ihre Gehirne unterscheiden sich jedoch von denen der Vulkanier genug, um bei den Vulkaniern funktionierende Behandlungsmethoden wirkungslos werden zu lassen. Außerdem unterscheiden sich beide bereits in dem Maß, dass der romulanische Körper eine Blutspende von einem Vulkanier nicht mehr annimmt. (TNG: Auf schmalem Grat)

Sie sind genetisch sowohl zu den Menschen als auch zu den Klingonen kompatibel, so dass Mischlingskinder wie Sela, Ba'el oder Simon Tarses geboren werden. (TNG: Der Moment der Erkenntnis, Teil I, Das Standgericht)

Gesellschaft und Politik

Logo Romulanisches Imperium

Das Romulanische Sternenimperium

Zum politischen System,

Die Romulaner streben mehrheitlich nicht nach den vulkanischen Idealen von absoluter mentaler Disziplin ohne jede Emotion, auch wenn sie nach außen sehr viel Wert auf einen beherrschten, würdevollen Auftritt legen. Es wird jedoch mehrmals versucht, die Trennung von den Vulkaniern in ihrer frühen Geschichte durch eine Vulkanisch-Romulanische Wiedervereinigung zu überwinden. In den späten 2360ern entwickelt sich auf Romulus eine Untergrundbewegung, die die Lehren Suraks auch unter den Romulanern wieder verbreiten will und auf Dauer eine Annäherung an das Muttervolk anstrebt. Einfluss und Entwicklung dieser Bewegung bleiben vorerst unklar. (TNG: Wiedervereinigung? Teil I, Wiedervereinigung? Teil II)

In der romulanischen Gesellschaft hat das Militär einen hohen Stellenwert. Dementsprechend haben fast alle (politisch) bedeutenden Persönlichkeiten eine erfolgreiche militärische Laufbahn hinter sich. (TNG: Wiedervereinigung? Teil II; Star Trek: Nemesis)

Auch die persönliche Ehre ist einem Romulaner sehr wichtig, daher sind sie stets darauf bedacht, Verhandlungen so zu führen, das sie sich selbst als „Gewinner“ bezeichnen können. Speziell militärische Niederlagen treffen sie hart, so wie die Niederlage gegen die Menschen in der Schlacht von Cheron oder gegen die Klingonen in der Schlacht von Klach D'Kel Brakt. Ähnlich wie die Klingonen sterben Romulaner daher eher als sich geschlagen zu geben – wenn sie es jedoch z.B. durch List vermeiden können, gehen sie im Gegensatz zu den Klingonen eher diesen Weg. (TOS: Spock unter Verdacht; TNG: Der Überläufer, Wiedervereinigung? Teil II)

Die Familie hat ebenfalls einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Formell scheint zwischen den Geschlechtern hier Gleichberechtigung zu herrschen. Bemerkenswert ist, dass eine Familie offensichtlich stets auf Seiten ihrer Nachkommen steht, auch wenn dies zum Beispiel im Falle von Sela, der halbmenschlichen Tochter eines hohen romulanischen Offiziers und Natasha Yars, nicht ganz einfach sein dürfte. Da Sela außerdem den Rang eines Subcommanders erreicht hat, deutet dies auf großen Einfluß von Familien hin, deren Oberhäupter hohe militärische Positionen besetzen. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I, Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II) Anders ist diese Karriere kaum erklärbar, da Romulaner im Allgemeinen sehr misstrauisch gegenüber anderen Spezies sind. Die Romulaner ziehen jedoch nur Kinder groß, die keine schweren Behinderungen aufweisen und so die Möglichkeit einer regulären Karriere haben. Andernfalls werden die Kinder oft nach der Geburt getötet. (TNG: Auf schmalem Grat)

Über die Justiz der Romulaner ist wenig bekannt, es wird die Todesstrafe für Verbrechen wie Verrat praktiziert. Vor einer Hinrichtung steht jedem Verurteilten das Recht zu, eine Erklärung in beliebigem Umfang abzugeben. (TOS: Die unsichtbare Falle)

Von den Romulanern beherrschte Völker leben oft in einem der Versklavung ähnlichen Verhältnis, da die Romulaner sich als besonders überlegene Kultur betrachten. (Star Trek: Nemesis)

Kultur und Sprache

Religion

Über die Formen romulanischer Religion ist bisher wenig bekannt. Es scheint jedoch ein Äquivalent zum klingonischen Sto'Vo'Kor oder menschlichen Garten Eden – das Vorta Vor - zu geben. (Star Trek V: Am Rande des Universums) Einige Romulaner sehen es zudem als ihre heilige Pflicht an, die Feinde des Prätors zu vernichten. (TOS: Spock unter Verdacht)

Schrift und Sprache

RomulanischeSchrift

Romulanische Schriftzeichen auf Computerdisplays

Flagge Romulaner

Romulanisches Banner

Die romulanische Sprache hat ihren Ursprung in der vulkanischen, entwickelt sich im Laufe der Zeit jedoch deutlich anders. Besonders bekannt ist das kombinierte Abschieds- und Grußwort Jolan true. Der Begriff Veruul ist ein gängiges Schimpfwort. Romulanisch hat drei unterschiedliche Dialekte (Star Trek). Bekannte Sprachbeispiele sind weiterhin:

Setha-tri par trukatha
Setha-ki par trukatha
Setha-mille par trukatha

(Teil der Selbstzerstörungssequenz-Ansage auf einem romulanischen Warbird) (TNG: Die Iconia Sonden)

Uhn kan'aganna! Tehca zuhn ruga'noktan!
Uhn Kan'aganna! Tehca zuhn! Neemasta kan'aganna uckwazta!
Kuhn'ukchtacht zuhn vockwadai!
Bar'ak t'stu annankana!

(Aufforderung an die Enterprise zum Verlassen romulanischen Territoriums) (ENT: Das Minenfeld)

Zur nonkanonischen Sprache aus den Romanen siehe unter Hintergründe.

Speisen und Getränke

Architektur

Romulus Regierungsviertel der Hauptstadt 2379

Das Regierungsviertel auf Romulus im Jahr 2379.

Die romulanische Architektur ist allgemein sehr prunkvoll nach außen, die Gebäude werden oft mit großen Statuen verziert. Stein- und Glaselemente finden ebenfalls häufig Verwendung. In gesellschaftlichen und politischen Zentren wie der Hauptstadt auf Romulus werden im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Großbauten errichtet, die oft über lange Zeit erhalten bleiben, auch wenn ihre Dekoration zum Teil im Laufe der Zeit verändert wird. Es gibt offensichtlich auch eine besondere Affinität zu runden Turmbauten. Eines der berühmtesten Bauwerke des Imperiums ist wohl der runde, künstlich angelegte „Regierungshügel“, der von einer gewaltigen kreisförmigen Mauer umrandet ist, und in dessen Mitte sich das Gebäude des Senats befindet. Auch die Innenarchitektur ist bei repräsentativen Gebäuden beeindruckend, in militärischen oder Verwaltungseinrichtungen hingegen wird ein nüchternerer Stil gepflegt. (Star Trek: Nemesis; TNG: Wiedervereinigung? Teil II; ENT: Vereinigt)

Persönlichkeiten

Hiren
Praetor des Sternenimperiums bis 2379, ermordet bei der Machtübernahme von Shinzon
Nanclus
Botschafter des Sternenimperiums bei der Föderation im 23. Jahrhundert, beteiligt an der Khitomer-Verschwörung
Neral
Praetor im Jahre 2374, unterstützt die Föderation und die Klingonen im Dominion-Krieg
Pardek
Senator, im Jahre 2368 einer der Verantwortlichen für den Versuch einer verdeckten Invasion von Vulkan
Vreenak
Senator, handelt im Jahre 2373 einen Nichtangriffspakt mit dem Dominion aus, wird ein Jahr später bei der Explosion seines Shuttles getötet, die von Elim Garak unter Duldung von Captain Benjamin Sisko herbeigeführt worden ist, um das Sternenimperium auf die Seite der Föderation zu ziehen.

Hintergrundinformationen

In der deutschen Synchronisation zum Beispiel der Episode Die unsichtbare Falle werden die Romulaner auch als Romulanier bezeichnet.

Die Romulaner erhielten ihren Namen von der Legende um Romulus und Remus, zwei Brüdern aus der römischen Mythologie der Erde. Wie diese Namensgebung innerhalb des Star-Trek-Universums zustande kam, ist unklar, die chronologisch erste Erwähnung dieses Namens geht auf T'Pol in der ENT-Episode Das Minenfeld zurück, wobei unklar bleibt wie die Vulkanierin auf diese Analogie kam. Möglicherweise gab es in der vulkanischen Geschichte eine ähnliche Sage, nach der die damals auch den Vulkaniern weitestgehend unbekannten Außerirdischen mangels der Kenntnis ihres eigentlichen Namens (der später nonkanonisch als Rihannsu definiert wurde, siehe unten) benannt wurden, und T'Pol, die über gute Kenntnisse der menschlichen Geschichte verfügen dürfte, wählte diese Übersetzung.

In der realen Welt wurden die Romulaner vom TOS-Autor Paul Schneider mit der Episode TOS: Spock unter Verdacht geschaffen, angeblich weil Gene Roddenberry für Captain Kirk und die Föderation einen ebenbürtigen Gegner haben wollte, der gleichzeitig das Verhältnis der Amerikaner zu den Russen reflektieren sollte. Diese Funktion ging jedoch im folgenden auf die Klingonen über, da deren damaliges Make-Up einfacher und damit weniger zeitaufwändig war als das der Romulaner, die so nur noch zu einem weiteren Auftritt in der TOS kamen. Auch auf die chinesische Kultur gibt es einige Querverweise, wie zum Beispiel der Name „Shinzon“ und diverse Designelemente wie die Roben der Remaner aus Star Trek: Nemesis oder auch die Architektur der romulanischen Hauptstadt in Nemesis und Star Trek: Enterprise. Für den Kinofilm wurde auch der Stil von Adolf Hitlers Architekt Albert Speer berücksichtigt.

Apokryphes

Laut dem Comic Countdown ist es eine romulanische Tradition das Gesicht in Folge eines großen Verlustes zu tätowieren. Damit werden die Tatoos der Romulaner Nero und seiner Crew erklärt.

Sprache

Im Gegensatz zu den Klingonen wurde die Sprache der Romulaner nie vollständig ausgearbeitet. Allerdings konstruierte Diane Duane für ihre Romane über die Romulaner einen eigenen Wortschatz, den sie mittels eines BASIC-Programms, dem „Romulan Language Generator“, zusammenstellte. Im folgenden sind einige populäre Übersetzungen aufgeführt:

Romulanisch Föderation
Rihannsu Romulaner
ch'Rihan Romulus
ch'Havran Remus
Havrannsu Remaner
kll'inghann Klingonen
fvillhu Praetor
deihu Senator
lloannen'galae Flotte der Föderation
Galae-Rihanna Romulanische Flotte

Fußnoten

  1. In verschiedenen Referenzwerken heißt es das Romulanische Imperium befände sich ausschließlich im Beta-Quadranten. Es wird jedoch in verschiedenen Episoden angedeutet, dass die Romulaner auch im Alpha-Quadranten präsent sind.
    • In VOY: Flaschenpost lokalisiert die Crew der Voyager das Föderationsraumschiff Prometheus im Alpha-Quadranten. Sie schicken den Doktor auf das Schiff welcher dort den Computer fragt ob sich das Schiff wirklich im Alpha-Quadranten befindet. Dieser bestätigt es. Es stellt sich heraus das sich das Schiff auf dem Weg in den romulanischen Raum befindet. Weniger als 8 Minuten vor der Romulanischen Grenze gelingt es den MHNs das Schiff zurück zu erobern. Später wird das MHN wörtlich aus dem Alpha-Quadranten zurückgeschickt.

Auftritte

In den folgenden Episoden und Filmen waren Romulaner zu sehen:

Für Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock waren ursprünglich die Romulaner statt den Klingonen als Gegenspieler vorgesehen, da man aber annahm, dass die Klingonen prominenter beim Publikum wären, schrieb man diese in den Film.

Externe Links

Romulaner in der Memory Beta


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki