Wikia

Memory Alpha

Roboter

Diskussion1
23.349Seiten im Wiki
Zeitstrom, Roboter

Ein Roboter im Zeitstrom.

Roboter sind Maschinen, die nach einem bestimmten Programm Aufgaben vollbringen, um den Menschen die Arbeit abzunehmen beziehungsweise zu erleichtern oder gar erst bestimmte Arbeiten zu ermöglichen. Humanoide Roboter nennt man Androide.

Im 20. und 21. Jahrhundert werden Roboter in Form von interplanetarischen Sonden zur Erkundung des Sonnensystems eingesetzt, sowohl im Fall der Voyager-Sonden als auch durch Sojourner. (Star Trek: Der Film; ENT: Terra Prime)

Im Jahr 2154 ist Captain Jonathan Archer Zeuge, wie sich die Zeitlinie aus dem Jahr 1944 nach dem Eingreifen der Na'kuhl wieder selbst herstellt. Als sich die Zeitlinie wieder neu einstellt, kann man einen Roboter sehen. (ENT: Sturmfront, Teil II)

Die modernsten Roboter besitzen eine künstliche Intelligenz und agieren ebenso selbstständig. So werden beispielsweise die sogenannten Exocomps im 24. Jahrhundert testweise für Wartungsarbeiten eingesetzt. (TNG: Data's Hypothese)

Eine spezielle Form von Robotern sind die Androiden wie Lieutenant Commander Data von der USS Enterprise (NCC-1701-D), aber auch immer noch Kriegsroboter wie die Automatischen Personaleinheiten der Pralor und der Cravic im Delta-Quadranten, die sich gegenseitig bekämpfen. Als jedoch das Ende des Krieges kommt und sie deaktiviert werden sollen vernichten die Kampfroboter ihre Herrschervölker, da ihre künstliche Intelligenz einen Überlebensinstinkt entwickelt. Seither bekämpfen sich die beiden Robotervölker weiter. (VOY: Prototyp)

Obwohl Lieutenant Commander Data ein Androide ist bezeichnet die bösartige Kreatur namens Armus Data immer wieder als Roboter oder auch als Blechmann. (TNG: Die schwarze Seele)

Die Robotertechnologie wird auch in der modernen Medizin verwendet, um künstliche Gliedmaßen und Organe zu erzeugen. Die Borg verwenden Roboterteile, um sich selbst kybernetisch aufzuwerten. Sie gehen dabei so weit, dass sie sich selbst zu halben Robotern umfunktionieren, um die Perfektion zu erreichen. Solche Mischwesen werden Cyborgs genannt. Künstliche Robotergehirne, zum Beispiel ein Positronisches Gehirn wie das von Commander Data, können sogar abgestorbene Gehirnteile von Lebewesen ersetzen. Doktor Julian Bashir wendet dieses Verfahren im Jahr 2371 auf der Raumstation Deep Space 9 an, um das Leben von Vedek Bareil zu retten, dessen Gehirn wegen eines Medikaments beschädigt ist, das ihn länger am Leben erhalten soll, um die Friedensverhandlungen zwischen Cardassia und Bajor zu Ende führen zu können. Durch das positronische Implantat, das seinen linken Schläfenlappen ersetzt, geht zwar ein Großteil seiner Emotionen verloren, nicht aber seine Fähigkeit objektiv zu denken. Als auch der Rest von Bareils Gehirn zu versagen droht lehnt Doktor Bashir die weitere Therapie ab, bei der er auch den Rest des Gehirns durch positronische Teile hätte ersetzen müssen. (DS9: Der Funke des Lebens)

Bekannte (nicht-humanoide) Roboter Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki