Wikia

Memory Alpha

Robert Crater

Diskussion14
23.348Seiten im Wiki
Robert Crater

Robert Crater (2266)

Professor Robert Crater ist ein Archäologe und der Ehemann Nancy Craters, einer ehemaligen Jugendliebe von Leonard McCoy. Crater ist ein eigenwilliger Mensch, der die Einsamkeit schätzt. Er macht sich vor allem durch die Ausgrabungen auf dem Planeten M-113 verdient.

Im Jahr 2261 trifft Professor Robert Crater zusammen mit seiner Frau Nancy auf dem Planeten M-113 ein, um die Ausgrabungen der Überreste einer vor langer Zeit ausgestorbenen Zivilisation zu leiten. Diese Aufgabe erledigt er ohne ein großes Archäologenteam; die anfallenden Arbeiten werden allein von ihm und seiner Frau ausgeführt.

Beide beziehen eine witterungsfeste Ruine, die ihnen zugleich als Basis, Unterkunft und Lager für die ausgegrabenen Artefakte dient. In regelmäßigen Zeitabständen werden sie von Raumschiffen der Föderation aufgesucht und versorgt. Auf M-113 arbeiten sie an mindestens zwei verschiedenen Ausgrabungsstätten und liefern bis 2265 eine große Anzahl von Ausgrabungsgegenständen und dazugehörenden archäologischen Berichten ab.

Zu einem dramatischen Wendepunkt im Leben Robert Craters kommt es schließlich 2265. Neben den beiden existiert noch ein letzter Vertreter der einst blühenden Kultur auf dem Planeten. Es ernährt sich von Salzen und ist in der Lage, andere Lebewesen zu töten und ihnen die Körpersalze zu entziehen. Desweiteren verfügt es über formwandlerische, telepathische und hypnotische Kräfte.

Nachdem das Ehepaar Kontakt zum letzten Überlebenden der untergegangenen Zivilisation aufnehmen kann, wird Nancy schließlich von diesem Wesen getötet. Obwohl Professor Crater diese Kreatur daraufhin beinahe vernichtet hätte, sieht er, im Hinblick auf den Status des Salzvampirs als letztem seiner Art, davon ab. Er begräbt seine Frau auf einem Hügel oberhalb der Ausgrabungsstätte und beginnt, gemeinsam mit dem Wesen, das auch die Form seiner Frau annehmen kann, zu leben. Außerdem erwirbt er die Fähigkeit, es in jeder wechselnden Form und Gestalt zu erkennen.

Robert Crater greift an

Robert Crater greift an.

Allerdings ist diese Periode von einem erheblichen Rückgang seiner Forschungsarbeit begleitet. Im Vergleich zum Umfang vorheriger Lieferungen verringert sich die Anzahl verschiffter Artefakte und Forschungsberichte merklich.

Auch der Verbrauch an Salz steigt in diesem Zeitraum sprunghaft an. Von den 25 Pfund Salztabletten, mit denen ein vorangegangenes Schiff die beiden versorgt, verbleiben ihnen bis zum Eintreffen der USS Enterprise 2266 nur spärliche Reste.

Professor Robert Crater stößt 2266 eher unerwartet auf Besuch von der USS Enterprise: Nachdem er von einer seiner Ausgrabungsstätten zur Unterkunft zurückkehrt, trifft er hier auf Captain James T. Kirk und den Mediziner Leonard McCoy, die ihn und seine Frau aufgrund einer medizinischen Routineuntersuchung aufsuchen. Nach anfänglichem Widerstand lässt er diese Prozedur schließlich über sich ergehen. Die Untersuchung bleibt, wenn man von ihrem jähen Ende absieht, ohne schwerwiegende Befunde.

Gemeinsam mit Kirk und McCoy findet Robert Crater den vom Salzvampir in der Gestalt seiner Frau getöteten Crewman Darnell. Er deckt die Aussage seiner vermeintlichen Partnerin und versucht, die Todesursache auf den Genuss einer giftigen einheimischen Pflanzenart, der Borgia-Pflanze zu lenken. Nachdem Captain Kirk mit einem bewaffneten Landetrupp zum Planeten zurückkehrt, um den Todesfall näher zu untersuchen, protestiert Crater formell gegen die Vorgehensweise des Sternenflottenoffiziers und entzieht sich durch Flucht einer angeordneten Evakuierung auf die USS Enterprise.

Robert Crater Tod

Robert Crater wurde vom Salzvampir getötet.

Im Zuge seiner Flucht stößt er auf die Leiche des vom Salzvampir getöteten Crewman Sturgeon und beginnt, das ihm vertraute M-113-Wesen zu suchen. Nachdem diese Suche ergebnislos verläuft, verschanzt sich Crater mit einem Phaser bewaffnet in den Ruinen. Er kann jedoch durch einen gezielten Phasertreffer leicht betäubt und schließlich von Kirk und Spock überwunden werden. Er klärt die beiden Offiziere über das wahre Wesen seiner Partnerin auf und lässt sich widerstandslos an Bord der Enterprise beamen.

An Bord verweigert Professor Crater allerdings jegliche Hilfeleistung bei der Suche nach dem Salzvampir, der inzwischen auf das Schiff gelangt ist und die Sicherheit der Crew bedroht. Zudem verschweigt er, dass dieses Wesen hier mittlerweile die Gestalt Leonard McCoys angenommen hat. Nachdem Captain Kirk seinem vermeintlichen Doktor befiehlt, das Verhör Craters auf der Krankenstation mittels eines Wahrheitsserums fortzuführen, sieht Crater seine Chance gekommen und überwindet gemeinsam mit der M-113-Kreatur den misstrauischen Mr. Spock.

Der anschließende Versuch des hungrigen Wesens, auch Spock die Körpersalze zu entziehen scheitert aufgrund der stark abweichenden Körperbeschaffenheit von Vulkaniern. Daraufhin wendet es sich gegen seinen langzeitigen Beschützer und Ernährer und tötet in seiner Gier nach Natriumchloriden auch Robert Crater. Professor Robert Crater stirbt als sechstes und letztes Opfer des Salzvampirs in der Krankenstation der Enterprise. (TOS: Das Letzte seiner Art)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Robert Crater wurde von Alfred Ryder gespielt und erhielt seine deutsche Stimme von Horst Naumann.

In der von James Blish verfassten Erzählung „Der unwirkliche McCoy“ wird Professor Crater als Professor Bierce bezeichnet.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki