Wikia

Memory Alpha

Retina-Scan

Diskussion0
23.365Seiten im Wiki
Kirks Retina wird abgetastet

Eine Retina-Abtastung.

Ergebnis von Kirks Retina-Scan

Das Ergebnis eines Retina-Scans.

Der Retina-Scan (oder auch Retina-Abtastung) dient der Identifikationsverifizierung. Dies wird zum Beispiel als Sicherheitsüberprüfung vor der Freigabe geheimer Daten gefordert. Durch diesen Scan wird die Netzhaut im Auge abgetastet, um die Person zu identifizieren.

Die Retina- als auch die Netzhautabbildungs-Scanmethode ist, zumindest auf der Erde, seit dem frühen 21. Jahrhundert und auch noch im 24. Jahrhundert gängig, obwohl der stimmengesteuerte Zugang häufiger ist. (DS9: Meridian, Gefangen in der Vergangenheit, Teil I)

Auf der irdischen Botschaft auf dem Planeten Vulkan müssen sich die Anghörigen und die Besucher der Botschaft über einen Netzhautscan identifizieren. (ENT: Der Anschlag)

James T. Kirk muss damit seine Identität belegen um Zugriff auf Daten betreffend des Genesis-Projektes zu erlangen. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Ein Retina-Scan ist vergleichbar, wenn nicht identisch mit einem Netzhautabbildungsscan, außer dass dieser noch für medizinische Zwecke verwendet wird. (DS9: Der Parasit)

Siehe auch Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki