Wikia

Memory Alpha

Radioaktiv

Diskussion4
23.366Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Nach der Untersuchung einer abgestürzten Sonde mit radioaktivem Material an Bord findet sich Data ohne Gedächtnis, inmitten eines Dorfes einer vorindustriellen Kultur wieder. Doch mit Data kommt auch eine rätselhafte Krankheit ins Dorf. Deanna Troi wird nach bestandenem Brückenoffizierqualifikationstest vom Lieutenant Commander zum Commander befördert.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog: Nachtschicht Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
stellvertretender Captain,
Sternzeit 47611,2; Bericht von Doktor Beverly Crusher
Wir haben uns mit Counselor Trois Shuttle getroffen, sie ist gerade von einem dreitägigen Klassentreffen auf Sternenbasis 231 zurückgekehrt.

Doktor Crusher hat also das Kommando auf der Brücke der USS Enterprise (NCC-1701-D). Sie lässt eine Nachricht an Data absetzen, er würde später abgeholt werden. Die Enterprise soll die Lexington treffen, um medizinische Vorräte zur Taranko-Kolonie zu bringen. Dann trifft Deanna Troi ein. Beverly erklärt ihr Datas Mission: eine Deep-Space-Sonde ist vom Kurs abgekommen und über dem bewohnten Planeten Barkon IV abgestürzt. Das enthaltene Material ist teilweise radioaktiv, deshalb wurde Data mit dieser Mission betraut: er soll es bergen, bevor die Biosphäre kontaminiert wird. Die Entfernung zu Siedlungen sollte einen Kontakt mit der vorindustriellen Zivilisation vermeiden. Doch Data antwortet nicht. Dies wird nicht als besonders großes Problem angesehen, denn Chefingenieur Geordi La Forge meint, dass die Radioaktivität die Kommunikation beeinträchtigen könnte.

Auf Barkon IV geht der Dorfrichter Garvin mit seiner Tochter Gia durch sein Dorf, als ihnen ein paralysierter und offenbar beschädigter Data mit einem Koffer gegenübertritt und nur einen grellen hohen Ton von sich gibt.

Akt I: Ein Fremder Bearbeiten

Garvin schickt seine Tochter sofort weg. Data scheint schwer beschädigt zu sein, es fällt ihm schwer auch nur die Worte des Einheimischen zu wiederholen. Er weiß auch seinen Namen nicht, kann aber sprechen. Er scheint sich an nicht zu erinnern außer, dass er von den Bergen ins Dorf gelaufen kam. Die beiden schauen sich nun den Koffer näher an. Er ist mit dem Wort RADIOAKTIV beschriftet, Data weiß aber die Bedeutung nicht und vermutet, es könne sich um seinen Namen handeln.

In seinem Quartier übt Commander Riker das Spielen auf seiner Posaune und bekommt Besuch von Deanna Troi. Sie kommt mit einem Anliegen zu ihm, das mit ihrer Karriere als Lieutenant Commander auf der Enterprise zu tun hat. Sie möchte die Prüfung als Brückenoffizier ablegen und vollwertiger Commander werden. Sie ist durch das Klassentreffen und kürzliche Vorfälle auf der Enterprise dazu motiviert worden. Riker ist einverstanden, er wird ihr Trainer und ihr Prüfer sein.

Data wird unterdessen von Talur untersucht, einer Lehrerin und Wissenschaftlerin des Dorfes. Sie bescheinigt ihm nach ihren Maßstäben eine gute Gesundheit, obwohl sie feststellt, dass sein Atem nach gar nichts riecht. Alle anderen ungewöhnlichen Merkmale lassen sie schließen, dass der fremde ein Eismann sein muss: ein Nachfahre eines Volkes, das in Schnee und Eis gelebt hat, in den Vellorianischen Bergen. Da "Eismann" aber kein richtiger Name ist, beschließt Gia, ihn Jayden zu nennen und Data ist einverstanden. Nach einem Bad und in sauberer Kleidung suchen Garvin und Jayden einen Schmied namens Skoran auf, um mehr über das Metall im Koffer zu erfahren. Auch er stellt fest, das die Fragmente warm sind und gut gehärtet und rein scheinen. Skoran möchte das Metall kaufen und zu Schmuck verarbeiten, dafür bietet er 20 Doraks. Einige Augenblicke später stürzt ein Amboss auf das Bein eines weiteren Schmieds. Während die Männer loseilen um einen Hebel zu besorgen, hebt Jayden den Amboss mit Leichtigkeit auf um den Schmied zu befreien – die Menschen des Dorfes sind geradezu verstört von dieser schier unglaublichen Kraft. Beim Abendessen geht es Garvin nicht mehr so gut wie noch am Morgen, er beklagt sich über Unwohlsein und Fieber. Gia erzählt Jayden darauf, dass ihre Mutter vor etwa einem Jahr verstarb. Auf ihre Frage, ob er auch an einen Ort glaube, wo alle Menschen sich lieb haben und keiner mehr krank werden muss antwortet mit einem nachdenklichen Ja, das glaube ich.

Akt II: Lehrstunden Bearbeiten

Auf dem Holodeck nimmt Troi einer Übung teil, die den Ernstfall simuliert. Das bestehen dieser Übung ist Voraussetzung für das Patent zum Brückenoffizier. Sie scheitert aber und in der Holosimulation wird die Enterprise zerstört. Sie wird die Prüfung wiederholen müssen, ohne dass Commander Riker ihr ihren Fehler erläutert.

Jayden nimmt indes am Unterricht für die Kinder des Dorfes teil. Er versucht Talurs Lehrvortrag zu korrigieren, der vom Vorhandensein der vier grundlegenden Elemente Stein, Feuer, Luft und Wasser in jedem Gegenstand handelt. Seine Hinweise finden aber kein offenes Ohr bei ihr. Später erleidet Garvin bei einer Diskussion mit dem Schmied über den Preis für das Metall einen Schwächeanfall und wird von Gia und Jayden heimgebracht. Es geht ihm immer schlechter, nun fallen auch seine Haare aus. Talur findet auch Male an seinem Körper, die wie Brandspuren aussehen, kann aber nicht sagen, was ihm fehlt. Deshalb will Jayden auf eigene Faust die Ursache erforschen. Später auf dem Dorfplatz gibt man ihm die Schuld für die sich mehrenden Fälle der unbekannten Krankheit, die erst auftritt, seit Jayden im Dorf ist.

Akt III: Wissenschaft und Technik Bearbeiten

Inzwischen hat sich Jayden einen Arbeitsplatz mit hinreichender Laborausstattung zurechtgelegt und beginnt seine Untersuchungen. Nachdem auch Gia erste Anzeichen der Krankheit aufweist, vergleicht er Hautproben unter einem selbstgebauten Mikroskop mit 500-facher Vergrößerung. Momente später bemerkt er, dass Gia Schmuck an einer Halskette trägt. Seit zwei Tagen hat sie diesen Anhänger, der aus dem Metall aus dem Koffer gefertigt worden ist.

Deanna geht in ihrem Raum noch einmal die technischen Unterlagen durch, um sich auf die nächste Prüfung vorzubereiten. Dann tritt Riker in ein und teilt ihr mit, dass die restliche Teil der Prüfung gestrichen wurde. Sie kann es kaum fassen, denn der Grund sollen die letzten drei vergeblichen Versuche in der Maschinenraumprüfung sein. Sie sieht ein, dass sie keinen vollkommenen Überblick über alle technischen Details hat, fordert aber eine weitere Chance. Erst nachdem Riker das Zimmer verlassen hat wird ihr sein Hinweis klar: die oberste Verpflichtung gilt immer dem Schiff. Sie erkennt nun worum es geht: in der Holosimulation entscheidet sie die Notfallsituation zu lösen, indem sie Geordi eine Reparatur durchführen lässt, die seinen Strahlentod bedeutet. Darum ging es in der letzten Prüfung: die harte Entscheidung, ein Mitglied der Crew in den Tod zu schicken.

Datas Forschung haben Fortschritte gemacht. Mithilfe einer luminiszierenden Schicht kann er nachweisen, dass das unbekannte Metall eine Energie abstrahlt. Damit erkennt er auch die Gefährlichkeit des Metalls und weist Talur an, alle Fragmente einzusammeln und in den Behälter zu geben, den er für den einzigen sicheren Verwahrungsort hält. Kurz darauf erscheint Skoran mit anderen Männern, die ihn angreifen und mit einem Werkzeug im Gesicht verletzen. Dabei kommt seine innere Konstruktion zum Vorschein, die die Männer in panische Angst versetzt.

Akt IV: Auflösung Bearbeiten

Nun steht fest, das Jayden keiner der ihren ist und Skoran gewinnt das Dorf dafür, etwas gegen den Fremden zu unternehmen. Garvin geht es immer schlechter und Gia hat nun auch Angst vor dem Fremden. Doch sie glaubt ihm noch immer, dass er den Kranken helfen möchte und so versteckt sie ihn. Er kann ein Heilmittel finden und plant es nun der einzigen Quelle für Frischwasser, dem Brunnen in der Dorfmitte, zuzugeben. So soll allen Bewohnern die Medizin verabreicht werden. Er begibt sich nachts auf den Dorfplatz, wird aber plötzlich von Skoran und seinen Anhängern überrascht. Er kann das Mittel noch in den Brunnen schütten, dann wird er mit einer zwei Meter langen Eisenstange niedergestreckt.

Einige Tage später treffen zwei weitere Fremde im Dorf ein und fragen Gia nach dem letzten Fremden. Es sind Riker und Doktor Crusher, die auf der Suche nach Data sind. Sie kann den beiden helfen und zeigt auf einen beschrifteten Stein. Dort ist Jayden begraben worden. Er wird von den Dorfbewohnern „posthum“ als Retter verehrt. Sein Körper und die Fragmente der Sonde werden unbemerkt an Bord gebeamt. Zurück in der Krankenstation erinnert sich Data nicht mehr an seine Zeit im Dorf. Und Deanna muss nun gehen, denn ihre Schicht auf der Brücke wird gleich beginnen.

Dialogzitate Bearbeiten

Deanna: Ich bin in erster Linie dem Schiff gegenüber verpflichtet. Dem Schiff…
Data: Ich hatte die abgestürzte Sonde der Föderation lokalisiert und die radioaktiven Fragmente eingesammelt. Ich habe versucht die Sensorenlogbücher vom Bordcomputer der Sonde zu überspielen und plötzlich gab es einen Energiestoß. Ich glaube der Stoß hat meine positronische Matrix überlastet. Nach diesem Vorfall habe ich keine Erinnerungen mehr gespeichert. Aber es ist wohl eine interessante Zeit gewesen.
Talur: Ich bin mir überzeugt, meine Großmutter hätte unseren Freund hier einen Dämon oder Geist genannt oder eine Art Monster, aber Dank unseres wissenschaftlichen Fortschritts können wir heute diesen lächerlichen Aberglauben verwerfen; wir konzentrieren uns nur auf die wissenschaftliche Realität.
Data: Und was glauben Sie, was ich bin?
Talur: Sie sind ein Eismann!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

Mit Deanna Trois Erwähnung des Quantumfadens nimmt diese Episode Bezug auf Katastrophe auf der Enterprise.

Die Folge spielt einen Monat nach der Folge Beförderung.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Allgemeines Bearbeiten

Das Budget erforderte einen weiteren Handlungsstrang an Bord. Damit wollte Moore ein vorhersehbares Wir haben Data verloren und wir müssen ihn finden!-Szenario vermeiden. Dazu bediente man sich der Idee von Trois Beförderung, die für die Episode Indiskretionen vorgesehen war.

Sets und Drehorte Bearbeiten

Die Kulisse des Dorfes auf Barkon IV wurde verändert in TNG: Am Ende der Reise, Ritus des Aufsteigens, Die Rückkehr von Ro Laren und DS9: Die Illusion wiederverwendet. (Star Trek: The Next Generation Companion)

Darsteller und Charaktere Bearbeiten

Patrick Stewart tritt nur am Ende der Episode kurz auf. Der Grund ist sein Auftritt in einer Ein-Mann-Version von Eine Weihnachtsgeschichte in London während die Folge gedreht wurde. (Star Trek: The Next Generation Companion)

Trivia Bearbeiten

Rikers Verwendung des Begriffs Imzadi wurde auf Wunsch von Jonathan Frakes hinzugefügt. (Star Trek: The Next Generation Companion)

Nachwirkung Bearbeiten

Diese Episode wurde für einen Emmy Award nominiert in der Kategorie Outstanding Individual Achievement in Art Direction for a Series.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Ernst Meincke
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Commander Geordi La Forge (Hologramm)
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lieutenant Worf (Hologramm)
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Ana Fonell
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Ulrike Lau
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Ronnie Claire Edwards als Talur
Renate Rennhack
Michael Rothlaar als Garvin
Michael Christian
Kimberly Cullum als Gia
Anja Stadlober
Michael G. Hagerty als Skoran
Imo Heite
Co-Stars
Andy Kossin als Lehrling
Walter Alich
Richard Ortega-Miro als Fähnrich Rainer
Ulrich Johannson
nicht in den Credits genannt
mehrere unbekannte Darsteller als Barkonianer
2 unbekannte Darsteller als Barkonianische Jungen
2 unbekannte Darstellerinnen als Barkonianische Mädchen
unbekannte Darstellerin als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Technik) (Hologramm)
unbekannter Darsteller als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik) (Hologramm)
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns
Eva-Maria Werth als Stimme des Computers (im Original von Majel Barrett)

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
Föderation
Personen
Counselor, Imzadi
Schiffe & Stationen
Deep-Space-Sonde, Sternenbasis 231, USS Lexington
Orte
Wartungsschacht
Astronomische Objekte
Taranko-Kolonie
Wissenschaft & Technik
Antimaterie-Eindämmungseinheit, Antimaterie-Lagereinheit, Bordcomputer, Eindämmung, EM-Energieinverter, Hilfssteuerung, Magnetfeld, Neodynrelais, Neuroelektrisches System, ODN-Leitung, PADD, Phaseninduzierer, Plasmaleitung, Positronisches Netz, Quantumfaden, Radioaktivität, Sekundäre Plasmaöffnung, Subprozessorrelais, Tricorder, Warpplasma
Speisen & Getränke
Butter, Fleisch, Käse, Kräuter, Suppe
sonstiges
Auge, Befehl, Bett, Brückenwache, Dorak, Gedächtnisverlust, Haut, Herz, Infektion, Kleidung, Kommando, Kopfschmerzen, Krankheit, Nachtschicht, Notfallprozedur, Selton, Sensorlogbuch, Tod, Unfall, Verstopfung

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki