Wikia

Memory Alpha

Q (Spezies)

Diskussion27
23.348Seiten im Wiki

Weitere Bedeutungen von Q findet man unter Q (Begriffsklärung).

Die Q [kjuː] sind eine mächtige und unberechenbare Lebensform, welche die Gesetze von Zeit und Raum manipulieren kann. (TNG: Nocheinmal Q)

Eigenschaften der Q Bearbeiten

Ihre Heimat ist das sogenannte Q-Kontinuum. Sie können in der Zeit rückwärts reisen, Gedanken manipulieren, Materie ihrem Willen unterwerfen, sind aber laut Aussage mehrerer Q nicht völlig allmächtig. (TNG: Zeitsprung mit Q, Nocheinmal Q, Eine echte "Q",

Ein Q ist nach eigener Aussage unsterblich, was bedeutet, dass sie nicht auf natürliche Weise an Altersschwäche sterben. Nichtsdestotrotz sind Q aber prinzipiell sterblich, da sie sich selbst oder gegenseitig umbringen können. Wenn sie sich entscheiden als niedere Lebensform zu existieren, so sind sie verwundbar und können sogar durch Unfälle zu Tode kommen. (TNG: Nocheinmal Q, Eine echte "Q", VOY: Todessehnsucht, Die "Q"-Krise, Q2)

Erwachsene Q scheinen nicht zu altern. Der im Jahr 2373 gezeugte und geborene Q Junior altert jedoch und wächst im Laufe der folgenden Jahre zu einem Jugendlichen heran. Als er im Jahre 2377 wieder auftaucht, scheint er optisch 15 Jahre älter als zuvor. (VOY: Die "Q"-Krise, Q2)

Das Leben und die Gesellschaft der Q Bearbeiten

Unter den Q gibt es zwei Interessengruppen: Während die eine nur nach der Befriedigung ihres vorherrschenden Wissensdursts strebt, sind die anderen Q der Meinung, dass es das Beste sei, sich aus den Angelegenheiten der Galaxie herauszuhalten. (VOY: Todessehnsucht)

Die Q bilden innerhalb des Kontinuums eine Art. Unter den Q gibt es zwar Individuen, aber sie scheinen keine eigenen Namen zu besitzen oder Wert auf einen solchen zu legen. Unter den Q sind zwei Individuen besonders „berühmt“ geworden:

  • Zum einen gibt es Q (auch bekannt als „Quinn“), er ist der Einzige seiner Art, der des Daseins als Q überdrüssig ist und sterben will. (VOY: Todessehnsucht)
  • Zum anderen gibt es Q, der reges Interesse an der menschlichen Rasse hat, einen Zusammenstoß mit den Borg inszeniert und die Menschheit als Ganzes, vertreten durch Captain Picard, aufgrund ihrer vermeintlichen Verbrechen vor Gericht stellt. Dabei gelingt es ihm nicht nur immer wieder, seine Neugier auf menschliche Verhaltensweisen zu stillen, sondern auch, Picard ständig bezüglich seines Wissens eines Besseren zu belehren. (TNG: Der Mächtige, Gestern, Heute, Morgen, Teil II)

Nach dem Selbstmord von Quinn, den er nur verüben kann, weil er menschlich wird und man ihm auf der USS Voyager Asyl gewährt, bricht im Kontinuum der Q-Bürgerkrieg aus, der erst endet, als Q und Q einen Sohn zeugen. (VOY: Todessehnsucht, Die "Q"-Krise)

Aus unbekanntem Grund versuchen die Angehörigen des Q-Kontinuums, die sich sonst einen Spaß mit jedweder Spezies erlauben, die Borg zu meiden. (VOY: Q2)

Geschichte Bearbeiten

Die Q gibt es seit mindestestens 5 Milliarden Jahren. Sie haben sich aus einer humanoiden Spezies entwickelt.

Mindestens seit dem späten 17. Jahrhundert haben die Q Kontakt zu den Menschen und beeinflussen deren Geschichte.

Kontakt zwischen Q und der Föderation Bearbeiten

Den ersten registrierten Kontakt mit einem Q hat im Jahr 2364 die USS Enterprise (NCC-1701-D) als sie unter dem Kommando von Captain Jean-Luc Picard auf dem Weg nach Deneb IV ist. (TNG: Der Mächtige). Diesem Kontakt folgen viele weitere.

Die Sternenflotte hält 2366 ein allgemeines Briefing über die Q ab. (DS9: "Q" – Unerwünscht)

Speziesangehörige Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Apokryphes Bearbeiten

Im Roman wird Trelane als Qs Neffe dargestellt.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki