Wikia

Memory Alpha

Diskussion0
23.351Seiten im Wiki
Die ähnlich lautende Episode ist unter Q2, weitere Begriffe in Verbindung mit Q sind unter Q (Begriffsklärung) zu finden.
MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Zusammenfassung der HandlungBearbeiten

Vom Umschlagtext:

Einem solch bedrohlichen und mächtigen Gegner ist Captain Picard auf all seinen Fahrten noch nicht begegnet: Q, ein Geschöpf aus einem anderen Kontinuum, mit dem sich Picard schon bei seiner ersten Mission als Captain der Enterprise konfrontiert sah.

In den folgenden Jahren ist Q immer wieder zurückgekehrt, manchmal waren seine Attacken gefährlich, manchmal lediglich widerwärtig – immer jedoch war sein Auftreten von scheinbar grenzenloser Macht begleitet.

Doch als Q diesmal auftaucht, kommt er aus einem ganz anderen Grund: Er bedarf Picards Hilfe, da ein anderes Geschöpf aus seinem Kontinuum eine gewaltige Machtquelle entdeckt hat. Dieses abtrünnige Geschöpf heißt Trelane. Und er ist nun unbeschreiblich gefährlich geworden: Nicht nur Picard Schiff steht auf dem Spiel oder die Galaxie oder das Universum – diesmal geht es um die Existenz aller Kreaturen…

KurzinhaltBearbeiten

Die Geschichte des Buches ist in zwei große Storyfäden aufgeteilt:

Faden ABearbeiten

Der eine Teil spielt in einer alternativen Zeitlinie zu Beginn der Farpoint-Mission. In dieser Zeitlinie ist Jack Crusher niemals gestorben, er kommandiert die Enterprise-D, sein erster Offizier ist Commander Jean-Luc Picard. An Bord des Schiffes dient auch Crushers Ex-Frau Beverly Howard. Die Enterprise fliegt zu einer Mission nach Deneb V und wird plötzlich von einem Wesen aufgehalten, das sich als Trelane und Mitglied des Q-Kontinuums bezeichnet. Etwas später erscheint eine sichtlich mitgenommene Gestalt in einer Sternenflottenuniform auf der Krankenstation und bezeichnet Picard als "Captain". Das erste was er sagt ist: "Ich… bin… Q. Und sie haben keine Ahnung wie… wie verdreht diese ganze Sache ist."

Während dessen erhält die (vermeintliche) Witwe Deanna Troi Riker auf Betazed eine Transmission von Worf, einem klingonischen Rebellen, der sie darüber aufklärt, dass ihr Mann nie gestorben sei. Er wurde jahrelang von Romulanern gefoltert und ist nun von ihm befreit worden. Troi macht sich zusammen mit ihren Sohn Tommy Riker auf den Weg zu Worf.

Q erklärt Picard und Crusher, er sei ein allmächtiges Wesen wie Trelane. Doch Trelane habe die Herrschaft über verschiedene Zeitlinien und wäre dabei, das Universum kollabieren zu lassen. Trelane erscheint und jagt Q durchs halbe Universum. Q erliegt Trelanes Macht und treibt bewusstlos durch das All vom Anbeginn der Zeit.

Faden BBearbeiten

Der andere Teil hingegen spielt in der bekannten Zeitlinie einige Jahre später. Die Enterprise ist auf dem Weg zum Ompek-Sektor um dort eine temporale Anomalie zu erforschen. An Bord ist die Wissenschaftlerin Prof. Dr. Andrea Martinez als Expertin für temporale Anomalien. Sie hat für diese Mission die USS Enterprise ausgewählt weil sie glaubte, dass Raumschiffe mit dem Namen Enterprise temporale Anomalien geradezu anziehen. Bei der Ompek-Anomalie angekommen begegnet die Enterprise ebenfalls Trelane. Dieser behauptet, für sämtliche temporale Anomalien verantwortlich zu sein, denen die Enterprise begegnet ist. Q taucht auf und erklärt, Trelanes Mentor zu sein und dass er ihn wahnsinnig mache. Trelane zeigt bei einem Streit mit Guinan sehr pubertäres Verhalten worauf Deanna Troi Q vorschlägt, ihn mit den Kindern der Enterprise zusammen zu bringen. Auch Martinez hält das für eine gute Idee, da sie so die Chance hat mehr über die Natur temporaler Anomalien zu erfahren.

Trelane erlangt auf unbekannte Weise eine mysteriöse Kraft welche ihm erlaubt ungehindert mit der Crew der Enterprise zu "spielen". Als Q ihn aufhalten will wird er Zeuge einer schmerzhaften Demonstration von Trelanes Macht. Ihm bleibt nichts anderes übrig als in eine alternative Zeitlinie zu fliehen.

Während Picard auf der Enterprise feststellt das es das beste wäre Trelane zu ignorieren da er gegen seine Streiche ohnehin machtlos wäre zieht sich Trelane gelangweilt zurück. Picard ist sich jedoch darüber im klaren das dies nicht die letzte Begegnung mit Trelane gewesen sein kann…

ZitateBearbeiten

  • Die Enterprise nähert sich der Ompek-Anomalie
    Riker lächelte, wurde jedoch sofort wieder ernst.
    "Ich empfehle Alarmstufe Gelb, Captain."
    Als Picard einen fragenden Blick auf ihn richtete, fügte er hinzu:
    "An den bisherigen Anomalien ist mir zumindest eins aufgefallen – sie mögen es nicht, gestört zu werden. Sie neigen dazu, uns zu verschlingen, Explosionen zu bescheren oder alternative Versionen von uns zu schaffen und dergleichen mehr."
  • Q redet mit Troi über seine Probleme mit Trelane: "Ich habe meine Geduld mit ihm verloren" sagte Q. "Es gefällt mir nicht, dass ich nicht weiß warum ich mich auf eine bestimmte Weise verhalten habe. Eine solche Wissenslücke gebührt sich nicht für jemanden, der Allmächtig ist." "Zwischen ähnlichen Persönlichkeiten kommt es leicht zu Konflikten" sagte Troi. "Sie werden ungeduldig und zornig, weil sie unbewusst ihre eigenen Mängel in der anderen Person erkennen." "Hm" Q überlegte und rieb sich das Kinn "Wirklich Schade, das diese Theorie in meinem Fall nicht stimmen kann."
    "Und warum nicht?"
    "Ich habe keine Mängel."
  • "Wissen sie, was ich glaube, Q?" fragte Picard langsam.
    "Natürlich", erwiderte die Entität. "Das ist schließlich das Wesen der Allwissenheit, nicht war?"
    "Ich glaube…"
    Q rollte mit den Augen. "Er sagt es mir trotzdem."

HintergrundBearbeiten

  • Die Ereignisse des Romans finden kurz nach TNG: Parallelen statt.
  • Der VGS-Verlag veröffentlichte dieses Buch in einer Hardcover-Ausgabe

CharaktereBearbeiten

Jean-Luc Picard, William T. Riker, Data, Geordi La Forge, Tasha Yar, Worf, Beverly Crusher, Deanna Troi, Wesley Crusher, Guinan, Q, Trelane

Andere Bücher der SerieBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki