Wikia

Memory Alpha

Prefix-Code

Diskussion8
23.351Seiten im Wiki
Prefix-Code Reliant

Kirk aktiviert den Prefix-Code der Reliant.

Der Prefix-Code, oder Leitziffer, ist ein spezieller Zugangscode, mit dem Führungsoffiziere der Sternenflotte direkten Zugriff auf den Bordcomputer eines Sternenflottenschiffes erlangen können.

Dadurch kann derjenige beispielsweise die Schutzschilde senken, Waffen deaktivieren oder die Antriebssyteme herunterfahren. Der Code kann auch genutzt werden, um Raumschiffe außer Gefecht zu setzen, wenn diese von feindlichen Mächten übernommen worden sind. Das gibt der Sternenflotte die Möglichkeit, die Kontrolle über das gekaperte Schiff zurückzuerlangen. Es besteht allerdings die Möglichkeit den Code zu widerrufen, wodurch er anschließend unwirksam wird.

2285 setzt Admiral James T. Kirk die Leitziffern ein, um damit die Schutzschilde der USS Reliant zu senken. Dadurch hatte Kirk die Möglichkeit erhalten, mit der überlegenen Reliant taktisch gleichzusetzen. Die Code für die Reliant lautete 1-6-3-0-9. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Das englische Original Prefix-Code wurde in der deutschen Synchronisation in Leitziffer umgewandelt.

2365 übernimmt die USS Enterprise (NCC-1701-D) die Kontrolle über die USS Lantree, nachdem man keinen Kontakt zur Crew erhalten hat. Dabei wird mithilfe des Hauptcomputer der USS Enterprise-D die Maschinen gestoppt, die Brückenkamera und der Quarantäne-Alarm aktiviert. Der Code lautete Omicron-Omicron-Alpha-Gelber-Tagesstern-2-7. (TNG: Die jungen Greise)

2367 erhält Captain Jean-Luc Picard den Auftrag, die USS Phoenix aufzuhalten, da deren Kommandant Einrichtungen der Cardassianischen Union angreift. Picard setzt den Prefix-Code ein, um die Kontrolle über das Schiff zu erlangen. Allerdings kann der gerade durchgeführte Angriff auf einen cardassianischen Frachter nicht mehr verhindert werden. (TNG: Der Rachefeldzug)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki