Wikia

Memory Alpha

Photonentorpedo

Diskussion34
23.349Seiten im Wiki
ConstitutionTorpedo Original

Ein Raumschiff der Constitution-Klasse feuert einen Photonentorpedo ab.

GalaxyTorpedo

Ein Photonentorpedo wird von einem Raumschiff der Galaxy-Klasse abgefeuert.

SovereignTorpedo2

Ein Photonentorpedo wird von einem Schiff der Sovereign-Klasse abgefeuert

Photonentorpedos sind Torpedos, bei denen die Explosion durch die Reaktion von Materie mit Antimaterie hervorgerufen wird. Sie gehören im 23. und 24. Jahrhundert zur Standardausrüstung von Raumschiffen der Föderation, der Klingonen und anderer Spezies. Klingonen nutzen die Photonentorpedos auch bereits im 22. Jahrhundert. (ENT: Schlafende Hunde)

Photonentorpedos können bei Warpgeschwindigkeit und während eines Fluges mit Quanten-Slipstream-Antrieb abgefeuert werden. (TNG: Der Mächtige; VOY: In Furcht und Hoffnung)

Grund dafür ist laut TNG:TM und DS9:TM das Vorhandensein eines Marschtriebwerkes innerhalb eines der Torpedogehäuse.

Laut dem Referenzwerk Die Technik der USS Enterprise besteht die Hülle eines Standardtorpedogehäuses aus gammaexpandiertem Duranium, welches von einer Schicht plasmaverbundenen Terminiums umgeben ist. In der gleichen Quelle wird die taktische Reichweite der Torpedos zwischen 15 und ca. 3.500.000 km angegeben, wenn der Torpedo bei Unterlichtgeschwindigkeit verwendet wird.

Photonentorpedos können mittels verschiedener Zielerfassungssensoren feindlichen Raumschiffen folgen. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land; TNG: Genesis)

Die Benutzung von Photonentorpedos in geringer Entfernung ist gefährlich, sofern die Schutzschilde ausgefallen sind. Es besteht die Gefahr, sich damit selbst zu zerstören. Selbst bei aktiven Schutzschilden bleibt der Einsatz auf kurzer Distanz sehr gefährlich. (TNG: Zeitsprung mit Q, Die Reise ins Ungewisse)

Es ist auch möglich, einen Torpedo als Transporterbombe einzusetzen. Der Torpedo wird mittels des Transporters auf ein anderes Raumschiff gebeamt, danach detoniert er. (VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil I; Star Trek Into Darkness)

Photonentorpedos können zudem mit einem Schutzschild ausgerüstet werden. Dadurch ist es ihnen möglich sogar zum Kern eines Sterns vorzudringen, ohne frühzeitig zerstört zu werden. 2367 wird diese Funktion bei einem Experiment im Praxillus-System benutzt. (TNG: Die Auflösung)

Auf der USS Enterprise (NCC-1701) werden um 2285 Mark-VI-Photonentorpedos verwendet. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

Auf der USS Voyager sind in den 2370er Jahren dagegen Mark-XXV-Photonentorpedos im Einsatz. (VOY: Lebe flott und in Frieden, Der Zeitzeuge)

Bei der Explosion eines Photonentorpedos kann Gammastrahlung austreten. (DS9: Die Söhne von Mogh)

Sprengkraft Bearbeiten

Ein Standardphotonentorpedo der USS Voyager hat eine Sprengkraft von 25 Isotonnen. (VOY: Lebe flott und in Frieden, Der Zeitzeuge)

Die USS Voyager hat allerdings auch noch 32 Photonentorpedos mit Klasse-6-Sprengkopf an Bord, welche eine Sprengkraft von 200 Isotonnen haben. (VOY: Skorpion, Teil II)

Die exakte Sprengkraft der Photonentorpedos ist, ähnlich wie bei den älteren Photoniktorpedos, davon abhängig, wie der Torpedo beladen und eingestellt wird. Es ist möglich, einen Torpedo so zu programmieren, dass er bei der Explosion nur geringen Schaden anrichtet. 2368 nutzt Commander Data an Bord der USS Sutherland dies aus, indem er die Photonentorpedos auf Stufe 6 programmieren lässt, sodass die Torpedoexplosionen zwar die romulanischen Warbirds enttarnen, sie jedoch nicht ernsthaft beschädigen. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II)

Im TNG:TM wird die Sprengkraft so angegeben, dass ein Photonentorpedo eine Ladung von 1,5 kg Antimaterie und 1,5 kg Materie aufnehmen kann. Umgerechnet mittels E gleich mc² ergibt sich daraus eine Annihiliations-Energie von 270 PetaJoule, was umgerechnet etwa 64 Megatonnen TNT entspricht. Damit ist ein Photonentorpedo stärker als die stärkste jemals gezündete Atombombe mit etwa 57 Megatonnen TNT.

Torpedoeinsätze mit großer Sprengkraft Bearbeiten

Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Torpedoexplosion auf Vagra II

Feuerball der Zerstörung eines Shuttles auf Vagra II mit Hilfe von drei Photonentorpedos

Feuerball Photonentorpedo

Feuerball einer Torpedoexplosion vor einem Borg-Kubus

  • 2273 wird die USS Enterprise durch einen fehlerhaften Warpantrieb zusammen mit einem Asteroiden der Masse 0,7 in ein Wurmloch gezogen. Dieser Asteroid wird anschließend durch einen einzelnen Photonentorpedo zerstört, um eine Kollision zu verhindern. (Star Trek: Der Film)

Die optische Ausdehnung des Feuerballs war von den Produzenten ziemlich groß dargestellt. Die Explosion war erheblich größer als kanonische Photonentorpedoexplosionen während Feuergefechten im All.

  • Im gleichen Jahr widersteht ein Borg-Kubus mindestens vier Photonentorpedotreffer durch die USS Enterprise-D. Die Torpedoexplosionen verursachen an der Hülle des Borg-Raumschiffes jeweils einen großen Feuerball. (TNG: Zeitsprung mit Q)

Torpedoeinsätze mit geringer Sprengkraft Bearbeiten

Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
  • Während des Kampfes zwischen USS Enterprise und USS Reliant werden beide Raumschiffe vom jeweils anderen durch Photonentorpedos getroffen, obwohl die Schutzschilde inaktiv sind. Dabei richten diese Torpedos nur begrenzten Schaden an, indem zum Beispiel eine Warpgondel oder eine Waffenphalanx zerstört wird. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)
  • Einige Jahre später kommt es wieder zu einem Kampf zwischen der USS Enterprise-A und einem Bird-of-Prey. Obwohl die Schutzschilde der Enterprise versagen, verursacht der Torpedo des Bird-of-Prey nur einen Hüllenbruch in der Untertassensektion, ohne das Raumschiff zu zerstören. Im Gegenzug werden mindestens ein halbes Dutzend Photonentorpedos von der USS Enterprise und der USS Excelsior benötigt, um den Bird-of-Prey zu zerstören, obwohl dieser im Tarnmodus getroffen wird. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)
  • 2372 beschießt die USS Voyager ein Kazon-Raumschiff, welches über der Oberfläche eines Planeten schwebt, mit mehreren ihrer Photonentorpedos. Die umliegenden Gebäude werden dabei nicht beschädigt und das Kazon-Raumschiff nicht zerstört. (VOY: Allianzen)

Da dieses Kazon-Raumschiff gerade das Außenteam der USS Voyager beschießt, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet, ist davon auszugehen, dass die Sprengkraft der Torpedos deutlich reduziert worden ist.

Weitere Torpedoeinsätze Bearbeiten

Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Alternative Zeitlinie
  • 2368 versucht die Crew einen Asteroiden im Anflug auf Tessen III mit Photonentorpedos zu zerstören, was allerdings misslingt. Der chemische Aufbau des Asteroiden verhindert einen ausreichenden Zerstörungseffekt der Torpedos. (TNG: Hochzeit mit Hindernissen)

Eine alternative Erklärung dafür wäre, das die Enterprise ihre Torpedos auf die Schildmodulation der Jenolan eingestellt hat, wodurch diese kein Hindernis für den Torpedo mehr waren, ähnlich wie es die Klingonen in Star Trek: Treffen der Generationen mit der Enterprise getan haben.

  • 2375 liefern sich die USS Voyager und die USS Equinox ein Feuergefecht mit Photonentorpedos. Die Voyager erleidet dabei kaum Schaden, während bei der Equinox nur eine Warpgondel aufgerissen wird. Im weiteren Verlauf des Kampfes wird jedoch der Impulsantrieb der USS Voyager schwer beschädigt. (VOY: Equinox, Teil II)

HintergrundinformationenBearbeiten

Das Abschussgeräusch aus der Originalserie stammt aus dem Paramount-Film Krieg der Welten (orig. The War of the Worlds, USA 1953). Es wurde auch in anderen Serien und Filmen verwendet.

Externe Links Bearbeiten

Photonentorpedo in der Memory Beta

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki