Wikia

Memory Alpha

Phaserbank

Diskussion8
23.089Seiten im Wiki
Enterprise feuert Phaser

Eine Phaserbank eines Raumschiffes der Constitution-Klasse

Eine Phaserbank ist, genau wie eine Phaserkanone, eine Waffentechnik mit der unter anderem Raumschiffe der Sternenflotte ausgestattet sind. Sie basiert auf dem Prinzip des Phasers. Auf Raumschiffen der Constitution-Klasse befindet sich die vordere Phaserbank an der Ober- sowie Unterseite des Diskusssegments. (Star Trek: Der Film)

GalaxyPhaser

Hauptphaser eines Raumschiffes der Galaxy-Klasse mit mehreren gleichzeitigen Strahlen

Im 24. Jahrhundert wurden die punktuellen Phaserbänke durch Phaserstreifen ersetzt, welche in der Lage sind mehrere simultane Phaserstrahlen aus einer einzigen Phaserbank abzugeben. Wie man am Beispiel der Galaxy-Klasse sieht, sind die Phaserstreifen zudem nicht einheitlich, sondern unterschiedlich geformt und unterschiedlich lang. (DS9: Sieg oder Niederlage)

Im englischen O-Ton wird tatsächlich zwischen „phaser bank“ und „phaser array“ unterschieden, wobei beides ab TNG im Deutschen einfach mit „Phaserbank“ übersetzt wurde. In der deutschen Version von TOS wurden die Phaserbänke hingegen zumeist mit „Phaserkanone“ anstatt „Phaserbank“ bezeichnet, eine Ausnahme ist die Episode Kampf um Organia, in der ebenfalls von „Phaserbanken“ die Rede ist.

Laut den Referenzwerken TNG:TM und DS9:TM ist eine Phaserbank eine Gruppierung von mehreren Phaser-Emittern. Die großen Hauptphaserbänke der Galaxy-Klasse bestehen laut TNG:TM aus 200 Emittersegmenten des Typ X zu je 5,1 MegaWatt, sodass die gesamte Phaserbank bei einer vollständigen Entladung eine Leistung von 1,02 GigaWatt hat. Laut Fact Files und Star Trek: The Magazine besitzt die Sovereign-Klasse Typ XII-Phaserbänke zu je 7,2 MegaWatt.

Raumschiffe mit sichtbaren „Punktphasern“ Bearbeiten

Im englischen O-Ton zumeist als „phaser bank“ bezeichnet.

Raumschiffe mit sichtbaren „Phaserstreifen“ Bearbeiten

Im englischen O-Ton zumeist als „phaser array“ bezeichnet.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki