Wikia

Memory Alpha

Parallelen

Diskussion9
23.351Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Lieutenant Worf ist zunächst der einzige der bemerkt, dass sich kleine Dinge verändern. Erst später wird entdeckt, dass er von einem Paralleluniversum zum nächsten springt.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog: Rückkehr vom Wettkampf Bearbeiten

Persönliches Computerlogbuch
Sternzeit 47391,2
Ich befinde mich auf dem Rückflug vom Bat'leth-Wettkampf auf Forcas III. Die Bedingungen waren sehr schwierig. Mehrere Teilnehmer wurden verwundet, aber ich habe triumphiert: ich habe den Meistertitel gewonnen. Ich freue mich darauf, meinen Dienst auf der Enterprise wieder aufzunehmen, obwohl ich eine unangenehme Situation vorhersehe.

Worf kehrt mit dem Shuttle Curie von einem Bat'leth-Wettkampf auf Forcas III, den er gewann, zurück zur Enterprise. An Bord wird er von Commander Riker empfangen. Während beide zu Worfs Quartier gehen, erklärt Riker dass sie den Auftrag erhalten haben, die Argus-Phalanx zu untersuchen. Diese hatte den Sendebetrieb eingestellt.

Akt I: Überraschungsparty Bearbeiten

In Worfs Quartier erwartet ihn eine Überraschungsparty anlässlich seines Geburtstags, bei der seine Freunde sogar "For He's a Jolly Good Fellow" auf Klingonisch singen (siehe unten) und ein Schokoladenkuchen serviert wird. Von Data erhält er ein Gemälde im expressionistischen Stil, das die Schlacht von HarOS darstellen soll.

Als Geordi auf die Party kommt, erleidet Worf einen kleinen Schwächeanfall. Nach dem Anfall meint Worf, es haben sich einige Dinge verändert. Auffällig ist, dass Captain Picard bei der Party anwesend sei und dass die Torte nicht mehr aus Schokolade ist.

Kurze Zeit darauf berichten Data, Geordi und Worf dem Captain im Maschinenraum, dass die Phalanx ihren Sendebetrieb nicht eingestellt hat, sondern ihre Daten in den Sektor 19658 überträgt. Außerdem wurde die Phalanx zuletzt von einem cardassianischen Schiff der Galor-Klasse besucht und auf Deep Space 5, Sternenbasis 47, die Iadara-Kolonie und Utopia Planitia neu ausgerichtet. Bei diesem Briefing hat Worf wieder einen Anfall und scheint einige Sekunden ohnmächtig zu sein, denn der Captain ist inzwischen nicht mehr anwesend.

Worf besucht Doktor Crusher auf der Krankenstation, um sich untersuchen zu lassen. Sie vermutet, dass die Schwindelgefühle von der Gehirnerschütterung kommen, die Worf auf Forcas III erlitt. Worf meinte, die Doktorin würde ihn mit einem anderen Patienten verwechseln, so dass sie ihm von dem Schlag auf dem Kopf beim Bat'leth Turnier erzählt.

Akt II: Weitere Verwirrungen Bearbeiten

Im festen Glauben, dass dies nicht der Fall gewesen ist, gehen beide in Worfs Quartier, um das Logbuch des Shuttles durchzusehen. Auf seinem Tisch findet er andere weniger dekorierte Trophäe mit der Aufschrift: 9. Platz.

Persönliches Computerlogbuch
Sternzeit 47391,2
Ich befinde mich auf dem Rückflug vom Bat'leth-Wettkampf auf Forcas III. Die Bedingungen waren sehr schwierig. Mehrere Teilnehmer wurden verwundet, einer meiner Gegner hat ein unerlaubtes T'Gha-Manöver bei mir angewendet. Der Schiedsrichter hat dies jedoch übersehen und ich wurde meines rechtmäßigen Sieges beraubt. Ich erhielt die Trophäe für den neunten Platz. Ich freue mich darauf, meinen Dienst auf der Enterpr...


Der Eintrag bestätigt jedoch die Version von Doktor Crusher, dass Worf durch einen illegalen Angriff eines Gegners nur den neunten Platz erreichte. Als er zurück auf die Brücke kommt, bittet Data ihn zunächst um einen Scan, doch Worf kann sich auch hieran nicht erinnern darum gebeten worden zu sein.

In diesem Moment nähert sich ein cardassianisches Schiff der Galor-Klasse, das von Gul Nador kommandiert wird. Worf erkennt sofort, dass es sich bei dem Schiff um dasselbe handelt, welches die Phalanx manipuliert hat. Doch zu seinem Erstaunen kann sich niemand an die Logbuch-Aufzeichnungen erinnern. Verwirrt begibt er sich auf Anraten des Captains in sein Quartier.

Dort wird er von Counselor Troi besucht, der Worf seine Erfahrungen erzählt. Kurze Zeit später kommt Geordi vorbei, um Worf zu erzählen, dass nach seiner Auffassung die Phalanx durch einen technischen Fehler den Sendebetrieb eingestellt hat. Wie schon mehrfach am Tag hat Worf wieder einen Schwindelanfall und bemerkt mehrere Veränderungen. So ändert sich das Motiv auf dem Gemälde von Data und im nächsten Moment die Uniform von Troi. Der größte Unterschied ist jedoch, als er plötzlich auf der Brücke steht und roter Alarm herrscht.

Akt III: Angriff Bearbeiten

Von seinem kürzlichen Erlebnis völlig verwirrt schafft er es nicht die veränderte Konsolenanordnung zu überblicken und die Schilde hochzunehmen. Das cardassianische Schiff, das sie angreift, kann dadurch die Enterprise schwer beschädigen und die Argus Phalanx zerstören. Bei dem Angriff wird Geordi durch Plasmaverbrennungen schwer verletzt.

Persönliches Logbuch
Sternzeit 47391,2
Es gab eine Fehlfunktion am Hauptdeflektor des Schiffes, die Reparatur wird noch zwei weitere Tage dauern. Was dazu führt, dass ich am Bat'leth-Wettkampf auf Forcas III nicht werde teilnehmen können. Ich habe meinen Bruder gebeten, meinen Platz einzunehmen. Er besitzt zwar nicht mein Geschick mit der Klinge, aber...

Verwirrt begibt er sich in sein Quartier und fragt das Computerlogbuch der Curie ab, wo er erfährt, dass er wegen eines Ausfalls des Deflektors am Wettkampf nicht teilnehmen konnte und stattdessen sein Bruder Kurn seinen Platz einnahm. Wieder wird er von Deanna Troi besucht, die zu seiner Verwunderung direkt ins Schlafzimmer geht, wo sie ihm eine Nackenmassage gibt. Worf muss von Troi erfahren, dass beide verheiratet sind.

Zusammen mit einem blauäugigen Data finden sie heraus, dass Worf nicht in dieses Quantenuniversum gehört. Bei weiteren Überlegungen stellt sich schnell heraus, dass Geordi kurz vor allen Schwindelanfällen in unmittelbarer Nähe von Worf war. So entschließen sich die beiden die Krankenstation aufzusuchen, wo Geordi von Doktor Alyssa Ogawa behandelt wurde, die jedoch die Plasmaverbrennungen nicht heilen konnte.

Akt IV: Dem Rätsel auf der Spur Bearbeiten

Data nimmt sich daraufhin Geordis VISOR vor – woraufhin Worf abermals einen Realtitätssprung durchlebt. Nun trägt er die rote Uniform eines Commanders und findet sich in der Rolle des Ersten Offiziers der Enterprise. Die Rangabzeichen finden sich nicht mehr am Kragen, sondern integriert in den Kommunikator. Dr. Crusher steht nun genau dort, wo kurz zuvor noch Dr. Ogawa gestanden hat. Es stellt sich heraus, dass der VISOR die Quantensprünge bewirkt.

Data und Worf erstatten Cpt. Riker Bericht. Worfs RNA zeige an, dass er nicht in dieses Quantenuniversum gehöre. Data und der taktische Offizier Wesley Crusher finden heraus, dass der Grund dafür in einem Riss im Raum-Zeit-Gefüge liegt. Data erklärt, dass es für ein Ereignis mehrere mögliche Konsequenzen gibt und dass jede dieser Konsequenzen in einer eigenen Quantenrealität auch tatsächlich Wirklichkeit wird.

Akt V: 285.000 Schiffe namens Enterprise Bearbeiten

Sektor wird mit Enterprise überflutet

285.000 Schiffe namens Enterprise

Alternativer Riker der besiegten Foederation

Die Enterprise, in deren Universum die Förderation besiegt wurde

Während sie nach einer Möglichkeit suchen, Worf wieder in seine Realität zu bringen, wird die Enterprise von einem bajoranischen Schiff angegriffen, denn in der aktuellen Realität haben die aggressiven Bajoraner das Cardassianische Reich besiegt und die Beziehungen zur Föderation sind von Misstrauen und Feindseligkeit geprägt. Durch den Angriff wird der Riss im Kontinuum noch weiter geöffnet und Tausende von Enteprises, alle aus verschiedenen Quantenrealitäten, erscheinen. Wesley Crusher meldet 285.000 Rufe. Das bajoranische Schiff ergreift die Flucht. Es erscheinen immer mehr Enterprises.

Riker lässt Worfs Quanten-Signatur an alle Schiffe übermitteln, um dasjenige zu finden, worauf Worf gehört. Dieses findet sich und schickt ein Shuttle, mit welchem Worf zurückkehren kann. Eine der Enterprises, in deren Realität die Borg die Föderation erobert haben, versucht das Shuttle aufzuhalten, um nicht in ihre Realität zurückkehren zu müssen. Sie wird durch den Versuch, sie außer Gefecht zu setzen, fern ihrer eigenen Realität zerstört. Auf dem Weg zu seiner Enterprise erscheinen geisterhaft die Worfs aus den anderen Realitäten. Worf begibt sich in sein Quartier, wo diesmal keine Überraschungsparty wartet, sondern nur Deanna, mit welcher er gemeinsam zu Abend isst.

DialogzitateBearbeiten

Worf und Deanna über das Einsetzen von Deanna als Alexanders Ersatzmutter
Deanna: […] Dann wäre ich im Prinzip Ihre …?
Worf: Die naheliegendste Analogie ist Stiefschwester.
Deanna: Damit würde dann meine Mutter zu Ihrer Stiefmutter.
Worf: Das hatte ich leider nicht bedacht. Dieses Risiko bin ich bereit einzugehen.
Picard: Wie alt sind Sie?
Worf: Ich bin...alt genug.
Cha Worf Toh'gah-nah lo Pre'tOk…
Cha Worf Toh'gah-nah lo Pre'tOk…
Cha Worf Toh'gah-nah lo Pre'tO-O-O-O-Ok…
Tu Mak Dagh Cha doh Borak!
Deanna: Ich weiß, Klingonen verbringen ihren Geburtstag gerne allein. Vermutlich wollen Sie meditieren oder sich mit Ihrem Schmerzstab schlagen, oder sowas...

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Die Argus-Phalanx wurde von der Enterprise bereits 2367 untersucht (Die Reise ins Ungewisse)

Forcas III wird auch in Star Trek: Treffen der Generationen erwähnt, als Guinan Data und Geordi in Zehn Vorne ein neues Getränk von jenem Planeten anbietet.

Die Funkstörungen, die auftreten, als die alternative Enterprise der besiegten Föderation auf dem Schirm erscheint, sind erstmals digital erzeugt. Zuvor wurde das Rauschen z.B. durch das Wackeln an Bildübertragungskabeln erzeugt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Ernst Meincke
Jonathan Frakes als Commander / Captain William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Commander Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lieutenant / Commander Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Ana Fonell
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Ulrike Lau
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Wil Wheaton als Lieutenant Wesley Crusher
Sven Plate
Patti Yasutake als Doktor Alyssa Ogawa
Manuela Brandenstein
Co-Stars
Mark Bramhall als Gul Nador
nicht in den Credits genannt
David Keith Anderson als Fähnrich Armstrong
Michael Braveheart als Fähnrich Martinez
Carl David Burks als Fähnrich Russell
Cameron als Fähnrich Kellogg
Tracee Lee Cocco als Lieutenant Junior Grade (Abteilung Technik/Sicherheit)
Elliot Durant III als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Holiday Freeman als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
Kevin Grover als Cardassianischer Steuermann
Bill Hagy als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit)
Fumiko Hamada als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
Lorine Mendell als Diana Giddings
Michael Moorhead als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Joyce Robinson als Fähnrich Gates
Guy Vardaman als Darien Wallace
Christina Wegler Miles als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns
Eva-Maria Werth als Computerstimme (im Original von Majel Barrett)

VerweiseBearbeiten

Ereignisse
Schlacht von HarOS
Spezies & Lebensformen
Bajoraner, Borg, Cardassianer, Romulaner
Kultur & Religion
For He's a Jolly Good Fellow, Soh-chIm,
Personen
Alexander Rozhenko
Schiffe & Stationen
Deep Space 5, Galor-Klasse, Sektor 19658, Sternenbasis 47, Utopia Planitia
Orte
Idara-Kolonie
Astronomische Objekte
Forcas III
Wissenschaft & Technik
Bat'leth, Quantenfluss, Quantensignatur, Quantenspalt, Subraumdifferenzialimpuls, Subraumfeldimpuls, Warpfeld

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki