Wikia

Memory Alpha

Ort der Finsternis

Diskussion0
23.351Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Lwaxana Troi leitet ein Kontaktprogramm mit den telepathisch begabten Cairn.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

Auf der Enterprise ist eine Delegation der Cairn zu Gast. Die Spezies hat sich für eine Mitgliedschaft in der Föderation beworben. Da sie ausschließlich telepathisch kommunizieren, werden sie von Botschafterin Lwaxana Troi auf das Treffen mit dem Föderationsrat vorbereitet. Als die Botschafterin nach einer telepathischen Konversation zusammenbricht, meint der oberste Diplomat der Cairn, Maques, bei Lwaxana einen „dunklen und verborgenen Teil“ gespürt zu haben. Doch Lwaxanas Tocher Deanna erwidert, dass es sich dabei wohl um die privaten Gedanken ihrer Mutter handeln müsste. Maques ist zwar verwirrt, da es Privatsphäre bei seinem Volk nicht gibt, aber er akzeptiert diese Erklärung. Dennoch macht sich Deanna große Sorgen um ihre Mutter. Auf Anraten von Dr. Crusher soll die Botschafterin fortan jeden telepathischen Kontakt zu den Cairn einstellen. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahme bricht die Botschafterin bald darauf erneut zusammen. Deanna bittet Maques um Hilfe. Dieser erklärt, dass die Botschafterin ein emotionales Trauma erlitten haben muss, und sich in ihr Unterbewusstsein zurückgezogen habe. Er könne aber Deanna helfen auf telepathischem Wege den Grund für Lwaxanas Zustand zu finden. Während Deannas Versuche, in die Psyche ihrer Mutter einzudringen, kommt darin immer ein Cairn-Mädchen namens Hedril vor. Dieses Kind scheint in Lwaxana übermäßige Beschützerinstinkte zu wecken. Als Deanna daraufhin nach Antworten im Tagebuch ihrer Mutter sucht, entdeckt sie, dass Teile daraus gelöscht wurden. Bei einem weiteren Versuch mit Lwaxanas Psyche Kontakt aufzunehmen, begegnet ihr wieder das Mädchen Hedril, welche von Lwaxana Kestra genannt wird. Wie sich herausstellt ist Kestra Lwaxanas erste Tochter, die ums Leben kam als Deanna noch ein Baby war.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 47254,1
Eine Delegation der Cairn ist gerade an Bord gekommen. Diese telepathische Spezies ist nicht der gesprochenen Sprache mächtig und wird nun in deren Gebrauch von einer alten Freundin unterwiesen.


Dialogzitate Bearbeiten

Telepathie hat Vorteile
Lwaxana Troi: Ich weiß nicht wie die ohne mich ausgekommen wären, zunächst musste ich lernen wie sie kommunizieren, und das war wirklich ein ungemein anstrengender Prozess,
Picard: Das war anstr…
Lwaxana Troi: die Telepathie der Betazoiden ist völlig anders, wir vermitteln Worte, bei den Cairn jedoch, sind es Bilder, eine Flut von Bildern, alle zur gleichen Zeit. Es ist überwältigend.
Picard, stets zustimmend nickend: Das kann ich mir vorstellen.
Lwaxana Troi: Im Grunde ist es eine sehr effiziente Kommunikationsweise. Hätten zwei Cairn dieses Gespräch geführt, wäre es schon vor Minuten beendet gewesen.
Picard, jetzt sichtlich interessierter: Ach ja!?
Lwaxana stets bemüht ihre Tochter zu verkuppeln
Maques zu Deanna Troi: Ihre Mutter … hat mir von … Ihrem Wunsch erzählt.
Deanna: Wunsch?
Maques: Ähm … einen Moment, äh, ein Ehemann, Sie wünschen sich einen Mann. Ich wünsche mir eine Frau.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In dieser Folge ist Deanna Troi in jeder einzelnen Szene zu sehen.

Neben den Episoden Indiskretionen und Familienbegegnung ist dies die einzige Episode in ganz Star Trek, in der keine einzige Szene auf der Brücke spielt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Ernst Meincke
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Commander Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lieutenant Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Ana Fonell
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Ulrike Lau
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Majel Barrett als Lwaxana Troi
Inken Sommer
Norman Large als Maques
Michael Christian
Kirsten Dunst als Hedril
Amick Byram als Ian Andrew Troi
Wolfgang Ziffer
Co-Stars
Andreana Weiner als Kestra Troi
nicht in den Credits genannt
Michael Braveheart als Martinez
Tracee Lee Cocco als Lieutenant Junior Grade (Abteilung Technik/Sicherheit)
Fumiko Hamada als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
Deborah Landis als Cairn
Michael Moorhead als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft)
Richard Sarstedt als Lieutenant Junior Grade (Abteilung Kommando/Navigation)
unbekannte Darstellerin als Burton
unbekannte Darstellerin als Deanna Troi (Baby)
unbekannter Darsteller als Cairn
unbekannter Darsteller als Lieutenant (Abteilung Kommando/Navigation)
unbekannter Darsteller als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
unbekannter Hund als Familienhund der Trois
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns

Verweise Bearbeiten

Wissenschaft & Technik
Parakortex, Psilosynin

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki