Wikia

Memory Alpha

Optolytisches Datenstäbchen

Diskussion5
23.366Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!


Ein Optolytisches Datenstäbchen ist das Cardassianische Pendant zum isolinearen Chip, der im 24. Jahrhundert auf Schiffen der Sternenflotte benutzt wird.

Wie auch auf dem isolinearen Chip können auf dem Datenstäbchen ebenfalls Daten abgelegt und abgerufen werden, allerdings ist es durch die verwendete Verschlüsselung und die Beschaffenheit der Stäbchen schwer, gefälschte Daten glaubhaft wirken zu lassen (DS9: In fahlem Mondlicht).

Das Datenstäbchen kann als Datenspeicher vielfach genutzt werden. Es können zum Beispiel Nachrichten darauf gespeichert und überbracht werden (DS9: Tiefes Unrecht), aber auch ganze Holoprogramme, die in solchen Stäbchen anschließend vertrieben werden, wie es in Quarks Bar auf Deep Space 9 der Fall ist. Quark benutzt Datenstäbchen auch, um an geheime Daten innerhalb des Stationssystems zu gelangen. Zu diesem Zweck versteckt er in einer Schublade unter dem Bartresen speziell codierte Datenstäbchen, die er mit denen des Replikatorsystems austauscht, so dass er dieses als „Hack-Mechanismus“ nutzen kann (DS9: Babel, In der Falle)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki