Wikia

Memory Alpha

Olson

Diskussion0
23.304Seiten im Wiki

Olson ist ein Sternenflottenoffizier aus dem 23. Jahrhundert.

Neue Zeitlinie
Olson 2258

Chefingenieur Olson (2258)

In einer alternativen Realität ist er im Jahr 2258 der Chefingenieur der USS Enterprise (NCC-1701) unter dem Kommando von Captain Christopher Pike.

Im selben Jahr folgt die Enterprise einem Notruf des Planeten Vulkan, dessen Existenz von einem aus der Zukunft stammenden Romulaner namens Nero bedroht wird. Dieser versucht mittels eines Bohrturmes ein Loch zum Kern des Planeten zu bohren, um dort Rote Materie freisetzen zu können. So soll ein Schwarzes Loch erschaffen werden, das Vulkan vollständig vernichten wird.

Olson gehört zum Team, das von Captain Pike ausgesucht wird, den Bohrturm zu zerstören. Zusammen mit James T. Kirk und Hikaru Sulu bereitet er sich auf einen Orbitalsprung vor. Alle drei werden von Captain Pike per Shuttle in den Orbit von Vulkan gebracht. Olson freut sich sichtlich auf die ihm vorliegende Aufgabe und erwähnt Kirk gegenüber, dass er es nicht erwarten könne, ein paar Romulanern in den Hintern zu treten.

Kurz darauf lässt Captain Pike das Team in den Orbit springen. Sie rasen im hohen Tempo der Oberfläche entgegen. Kirk und Sulu gelingt es rechtzeitig ihre Fallschirme zu öffnen und die Plattform zu erreichen. Doch Olson wartet in seinem Übereifer zu lange. Erst knapp eintausend Meter vor dem Ziel öffnet er seinen Fallschirm. Dieser kann ihn jedoch nicht genügend abbremsen und Olson verliert die Kontrolle. Er knallt auf die Plattform, rutscht über den Rand und gerät direkt in den Bohrstrahl. Olson wird augenblicklich vaporisiert. Da Olson die notwendigen Materialien zur Zerstörung der Plattform bei sich hatte, sind Kirk und Sulu nun gezwungen den Job mit romulanischen Disruptoren zu erledigen.

Später ersetzt Montgomery Scott Olson als Chefingenieur der Enterprise. (Star Trek)

Olson wurde von Greg Ellis gespielt und von Peter Flechtner synchronisiert. Ihn ereilte ein typisches Redshirt-Schicksal.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki