Wikia

Memory Alpha

Ohr

Diskussion0
23.105Seiten im Wiki
Opaka fühlt pagh kira

Opaka spürt die Gewalt in Kiras Pagh.

Chekovs Ohr

Eine Larve des Ceti-Aals verlässt das Ohr von Pavel Chekov.

Ein Ohr ist ein Sinnesorgan, das viele Lebewesen besitzen. Alle humanoiden Spezies tragen zwei Ohren am Kopf. Sie dienen dazu, Schallwellen eines gewissen Frequenzbereichs wahrzunehmen, das sogenannte Hören. Bei den Vulkaniern, den Romulanern und den Na'kuhl laufen die Ohren nach oben hin spitz zu. Das humanoide Ohr besteht aus mehreren Teilen, darunter Trommelfell, Gehörnerven und die Eustachische Röhre. (DS9: Die Beraterin)

Zum Erforschen des Pagh berührt ein Geistlicher mit der rechten Hand das linke Ohr seines Gegenüber, wobei derjenige, dessen Pagh erforscht wird, ruhig atmen muss. (DS9: Der Abgesandte, Teil I)

In vielen Kulturen ist es üblich, Ohrringe zu tragen. (DS9: Die Heimkehr, Unser Mann Bashir)

Ohrenschützer schützen die empfindlichen Ohren vor Kälte oder Lärm. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil I)

Besondere Bedeutung haben die recht großen Ohren der Ferengi. Sie sind für die männlichen Vertreter Statussymbol und erogene Zone. Ihre Stimulation nennt sich Oo-mox. (TNG: Die Damen Troi)

Die Ohren der Ferengi sind sehr sensibel, sodass die lauten Geräusche eines Donners bei ihnen Schmerzen verursachen können. (TNG: Der Wächter)

Zalkonianer haben dicke, gesprenkelte Ohren. (TNG: Wer ist John?)

Der von den Ponea entwickelte synaptische Stimulator wird vom Benutzer hinter dem Ohr getragen und speist Bilder in seinen visuellen Kortex. (VOY: Equinox, Teil I)

Die Larve des Ceti-Aals dringt über die Ohren eines Humanoiden ein, um so an das Gehirn heran zu gelangen. Die Opfer werden darauf gefügig, dann wahnsinnig und sterben an den Folgen. 2285 setzt Khan Noonien Singh Captain Terrell und Commander Chekov diesen Larven aus und diese dringen durch die Ohren in ihre Köpfe ein. Dadurch werden die beiden Khan gefügig und gehorchen seinen Befehlen. Wenig später begeht Terrell aufgrund seines Wahnsinns Selbstmord. Bei Chekov, kann Leonard McCoy rechtzeitig die Larve wieder entferne und diese verlässt durch das Ohr den Körper von Chekov. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Hören Bearbeiten

Im Vergleich zu den Menschen sind die Vorta und die Dopterianer bekannt für ihre ausgezeichnetes Hörvermögen. Im Gegensatz zu den Cardassianer bei denen das Gehör ein wenig schlechter ist. (DS9: Sieg oder Niederlage, Ferne Stimmen, Persönlichkeiten)

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki