Wikia

Memory Alpha

Offenbarung, Buch 1

Diskussion3
23.240Seiten im Wiki
Dies ist ein Meta-Trek-Artikel. Bitte nur kanonische Fakten verlinken.


Es sind erst ein paar Monate seit dem Dominion-Krieg vergangen, als Deep Space 9 wieder unter Beschuss liegt.

Zusammenfassung der Handlung Bearbeiten

Vom Umschlagtext:

Der Krieg, der den Alpha-Quadranten an den Rand der Zerstörung brachte, ist gerade vorbei. Doch schon befindet sich die Raumstation Deep Space Nine – Brennpunkt für wissenschaftliche und militärische Intrigen – abermals im Herzen eines bevorstehenden Armageddons wieder. Ein überraschender Angriff trifft die Station hart und sorgt für Hunderte von Toten. Abermals ist der so junge Frieden bedroht.

Einzig die Überlebenden um Colonel Kira Nerys und einige streitbare neue Offiziere stehen einem möglichen neuen Krieg noch im Weg – sowie einem furchtbaren Schicksal, das dem ungeborenen Kind von Captain Benjamin Sisko droht.

Zur gleichen Zeit machen Captain Jean-Luc Picard und die Besatzung des Raumschiffes Enterprise eine erstaunliche Entdeckung. Sie wird die Zukunft einer ganzen Zivilisation beeinträchtigen und die Leben aller Personen auf Deep Space Nine für immer verändern.

Prolog Bearbeiten

Einige Zeit nach dem Ende des Krieges gegen das Dominion hat Jacob Isaac Sisko die Station verlassen und sich dem Ausgrabungsteam in B'hala angeschlossen. Seit mehreren Woche ist er nun schon mit der Ausgrabung und der Katalogisierung von Scherben, Büchern und anderen Artefakten beschäftigt, als er überraschend von einer Prylarin aufgesucht wird. Sie stellt sich als Istani Reyla vor und überreicht dem jungen Sisko ein uraltes Dokument. Es handelt sich dabei um eine bajoranische Prophezeiung. In ihr ist die Rede von einem erstgeborenen Sohn, der sich allein in den Tempel begibt und mit einem Herold zurückkehrt. Jakes Interpretation nach, kann mit dem Sohn nur er gemeint sein, und bei dem Herold muss es sich um den Abgesandten, seinen Vater, handeln. Jake beschließt, die Herausforderung anzunehmen und eine kleine Reise anzutreten.

Handlung Bearbeiten

Im Schlaf durchlebt Kira Nerys Visionen, die ihr Geschehnisse an Bord eines cardassianischen Transportschiffes während der Besetzung zeigen. Alle auf dem Schiff, sowohl die Cardassianer wie auch die an Bord befindlichen Bajoraner, sind entweder tot oder liegen im Sterben. Schließlich erscheint noch Benjamin Sisko in der Vision. Die Herkunft ist für sie absolut nicht zu erklären. In dem Moment wird sie vom Sicherheitsdienst gerufen und so aus dem Schlaf gerissen.

Kira erfährt, dass es im Quark's zu einer Auseinandersetzung mit mindestens einem Todesopfer gekommen ist. Der Colonel begibt sich zur medizinischen Station D, dem Autopsieraum um sich mit Lieutenant Ro Laren, der neuen Sicherheitschefin, zu treffen. Dort erfährt sie, dass es sich bei der Ermordeten um die Prylarin Istani Reyla handelt, eine alte Freundin von Kira. Sie wurde auf dem Promenadendeck vor aller Augen niedergestochen. Der Täter ist bei der Flucht über ein Geländer gestürzt und dabei zu Tode gekommen.

Die Ermordete hat lediglich eine kurze Notiz mit ein paar Zahlen und Quarks Namen darauf bei sich gehabt. Ro beginnt also mit ihren Ermittlungen bei dem Ferengi-Barbesitzer. Nach ihren nicht geraden sanften Überredungskünste überreicht ihr Quark einen Isolinearstab der Klasse Eins. Quark, der seit ihrer ersten Begegnung Sympathie für die Bajoranerin hegt, entwickelt mehr und mehr romantische Gefühle für Ro. Eine Einladung zum Abendessen lehnt diese jedoch ab.

Während die Crew noch mit der Reparatur eines Großteils der internen Systeme beschäftigt ist, erreicht diese ein dringenden Ruf der USS Aldebaran – dem Schiff, das der Station während der Umbau- und Wartungsarbeiten Schutz bieten soll. Das Wurmloch hat sich geöffnet und drei Jem'Hadar-Angriffsjäger nähern sich Deep Space 9. Die völlig unvorbereitete Aldebaran wird sofort zerstört und im Anschluss setzten die Jem'Hadar ihren Angriff mit dem Beschuss der Station fort. Dabei konzentrieren die Angreifer ihr Feuer auf die Fusionsreaktoren im unteren Kern der Station. Ein ausgesandter Notruf wird von dem klingonischen Raumschiff IKS Tcha'voth aufgefangen. Die Klingonen werden Deep Space 9 allerdings erst in 22 Minuten erreichen. Somit ist die, sich ebenfalls nicht im besten Zustand befindliche, USS Defiant das einzige, was zwischen der Station und den Jem'Hadar steht.

Der Defiant gelingt es, eines der Jem'Hadar-Schiffe zu zerstören. Doch wird bei dem darauf folgenden Treffer auf die Defiant, die Kommandantin des Schiffes, Commander Tiris Jast, getötet und das Schiff driftet weg von der Station während die übrig gebliebenen Jem'Hadar ihren Angriff auf die Station fortsetzen. Ohne zu zögern ergreift Ezri Dax die Initiative und übernimmt das Kommando. Es gelingt ihr, einen zweiten Angreifer zu zerstören, wird aber vom dritten Schiff manövrierunfähig geschossen. Ohne Antrieb ist sie nicht in der Lage der Station in irgend einer Weise zu helfen. Völlig hilflos bereitet sich die Crew darauf vor, das Ende von Deep Space 9 mit anzusehen als sich das Wurmloch erneut öffnet.

Auf der Station bereitet man sich auf die Evakuierung vor, als auch dort die erneute Öffnung des Wurmlochs bemerkt wird. Ein weiterer Jem'Hadar-Jäger taucht aus dem Wurmloch auf. Anstatt sich jedoch dem Angriff auf die Station anzuschließen beschießt der Neuankömmling den verbleibenden Angreifer. Der ohnehin schon angeschlagene Jäger kann jedoch wenig ausrichten und wird schon bald darauf zerstört. Mit seinem Manöver hat er Ezri jedoch die nötige Zeit verschafft, einen Gegenschlag zu planen. Der Crew gelingt es, einen zum Selbstzerstörungssystem der Station gehörenden Sprengkopf, auf den Jem'Hadar abzufeuern und diesen zu zerstören.

Außerhalb der regulären Vedek-Versammlung findet auf Bajor ein geheimes Treffen der sieben einflussreichsten Vedeks statt. Eine jüngst aufgetauchte und für blasphemisch befundene Sammlung von Prophezeiungen ist der Grund für das spontane Treffen. Die Meinungen über das weitere Vorgehen differieren stark und schließlich einigt man sich, Vedek Yevir Linjarin, der früher bereits als Lieutenant des bajoranischen Militärs auf Deep Space 9 gearbeitet hat und einer der aussichtsreichsten Kandidaten für die Wahl des Kai ist, zur Station zu schicken wo sich die Ketzerschrift zur Zeit befindet.

Um einer vermeintlichen Breen-Aktivität nachzugehen befindet sich die USS Enterprise-E unterwegs in den Badlands. Commander Elias Vaughn begleitet die Crew als Experte für die Breen. Während ihrer Überwachungsmission stößt die Besatzung der Enterprise auf einen älteren cardassianischen Transporter, der allem Anschein nach schon seit mindestens 30 Jahren in den Badlands gefangen ist. Commander Vaughn bittet umgehend darum, mit einem Außenteam dem toten Schiff einen Besuch abstatten zu dürfen. In Raumanzüge gekleidet beamen Vaughn William Riker, Data, Geordi La Forge und Ensign Kuri Dennings an Bord des Frachters.

Bereits kurz nach ihrer Ankunft an Bord des cardassianischen Frachters Kamal haben Mitglieder des Außenteams Erinnerungen an frühere Ereignisse, die rein gar nichts mit der derzeitigen Situation zu tun haben. Bei der näheren Erkundung des Schiffes verstärken sich diese Visionen noch. Sogar der Androide Data bleibt davon nicht verschont.Vor allem aber Commander Vaughn wird beim Gang durch die Korridore von Ereignissen seiner Vergangenheit übermannt. Schließlich erfährt er sogar Erinnerungen, die ganz offensichtlich nicht seine eigenen sind. Bei seiner weiteren Exkursion stößt er auf eine der Tränen der Propheten, welche die Ursache für das alles zu sein scheint.

Durch eine Plasmaströmung hat die Enterprise in den Badlands schwere Schäden erlitten. Außerdem driftet der cardassianischen Frachter dadurch weiter ab und die Enterprise läuft Gefahr, die Transporterverbindung zu verlieren. Picard leitet einen Nottransport ein und lässt das Außenteam mitsamt dem Drehkörper, den Vaughn an sich genommen hat, an Bord beamen. Die Besatzung kommt zu dem Schluss, dass es sich bei dem gefundenen Drehkörper um den Drehkörper der Erinnerung handeln. Da Picard den Drehkörper der Propheten wieder in die Hände der Bajoraner übergeben möchte, lässt er Kurs auf DS9 setzten, um dort auch die nötigen Reparaturen durchführen zu lassen.

Von Admiral William Ross bekommt Colonel Kira zwischenzeitlich die Reaktion der Sternenflotte und ihrer Alliierten auf den kürzlichen Jem'Hadar-Angriff mitgeteilt. Ein gemischter Kampfverband aus Schiffen der Föderation, der Klingonen und der Romulaner wird von Deep Space 9 aus in den Gamma-Quadranten vorstoßen um den Vorfall zu untersuchen. Dies wird von allen mit Skepsis aufgenommen, scheint damit ein neuer Krieg doch fast schon unausweichlich.

Am nächsten Morgen haben Julian Bashir und Ezri Dax miteinander Sex. Kurz vor dem Höhepunkt scheint der Dax-Symbiont die Identität von Jadzia an die Oberfläche zu fördern. Die Verwirrung über diese Erfahrung führt zu einem Streit zwischen den beiden und woraufhin Julian verärgert Ezris Quartier verlässt.

Der größte Teil der Besatzung ist nach wie vor mit Reparatur- und Wartungsarbeiten beschäftigt. Ensign Thirishar ch'Thane kommt mit Nog ins Gespräch. Shar, wie der Andorianer von allen genannt wird, berichtet vermehrt von ungewöhnlichen Einflüssen, die er durch seine besonderen Sinne wahrnehmen kann. In einer Pause zusammen mit Nog und Bashir enttarnt er schließlich einen Jem'Hadar-Soldaten. Dieser stellt sich als Kitana'klan vor und behauptet, von Odo geschickt worden zu sein, um als eine Art Botschafter und kultureller Beobachter des Dominion zu fungieren. Sein Schiff ist während des Flugs zum Alpha-Quadranten von feindlichen Jem'Hadar-Einheiten angegriffen worden, die dann auch die Station unter Beschuss genommen haben. Kurz bevor sein Schiff zerstört worden ist, hat er sich auf die Station retten können.

Die Enterprise befindet sich weiterhin auf dem Weg nach Deep Space 9. Elias Vaughn steht noch unter dem Eindruck seiner Drehkörpererfahrung. Besonders verwirrend erscheint ihm, dass ihm am Ende Captain Sisko erschienen ist – ein Mann, dem er nie begegnet ist. Mit Deanna spricht er über seine Erfahrungen. Vaughn spürt, dass seine Zukunft irgendwie mit dem Ort verbunden ist, zu dem sie unterwegs sind.

Lieutenant Ro setzt ihre Ermittlungen im Mordfall Istani Reyla fort. Sie ist frustriert darüber, dass der Mörder noch immer nicht identifiziert worden ist. Sein Ausweis weist ihn als Galihie S. aus. Er stammt aus der Gemeinde Laksie in der Nähe von Jalanda. Die Angaben sind offensichtlich gefälscht. Der Isolinearstab, den Ro von Quark erhalten hat, enthält lediglich die Zahlenfolge 3.4.24.1,5.25 und sie hat den Computer bereits vergeblich nach den verschiedensten Bedeutungsmöglichkeiten befragt. Schließlich kommt ihr die Idee, dass es sich dabei schlicht um die Beschreibung einer Örtlichkeit auf der Station handeln könnte. Tatsächlich entdeckt sie hinter einer Wartungsplatte auf Ebene 3 Korridor C zwischen den Quartieren 24 und 25 in etwa eineinhalb Meter Höhe ein altes und zerfleddertes Buch, welches die ermordete bajoranische Geistliche offensichtlich zu schützen versucht hat. Der Text ist in altem Bajoranisch verfasst und Ro macht sich umgehend an die Übersetzung.

Vedek Yevir ist mittlerweile auf der Station angekommen. Mit ihm kehrt auch der Sohn des Abgesandten auf die Station zurück. Unter dem Vorwand, seinen Großvater auf der Erde besuchen zu wollen, will Jake sich auf der Station um ein Schiff für seinen geplanten Ausflug bemühen. Yevir begibt sich unterdessen in Kiras Büro. Er macht zunächst keine genauen Angaben über den Grund seines Kommens, erzählt Kira, zu der er immer ein gutes und freundschaftliches Arbeitsverhältnis gepflegt hat, jedoch von Jakes Anwesenheit auf der Station. In dem Moment wird Kira von Quark kontaktiert. Der Ferengi hat bereits von Jakes Kommen gehört und schlägt vor, dem Sohn des Abgesandten zu ehren eine, selbstverständlich nicht auf seine Kosten gehende, Party vorzubereiten. Kira ist dem zunächst abgeneigt, muss Quarks Argumenten aber schließlich zustimmen.

Auf der Willkommensparty wendet sich Jake vertrauensvoll an Quark. Er erzählt ihm von seinen Plänen zur Erde zu reisen und, dass er gerne allein reisen wolle. Er fragt Quark, ob er ihm nicht ein Transportmittel organisieren könne – von Nog weiß er bereits, dass Quark erst kürzlich günstig in den Besitz mehrerer gut erhaltener Shuttles gekommen ist. Von ihm erwirbt er schließlich das Shuttle Venture und begib sich damit auf sein Abenteuer, von dem er selbst sagen muss, dass schon etwas verrückt ist.

Ro hat unterdessen die Übersetzung des alten bajoranischen Textes abgeschlossen und macht eine interessante Entdeckung: Es handelt sich um eine Sammlung bajoranischer Prophezeiungen. Diese sind – nach Ros Wissen und Recherche – allesamt auch eingetroffen. Von der guten Kava-Ernte 1423 bis hin zur Auflösung des D'jarra-Kastensystems durch die, wie es im Buch heißt, Ankunft der grauen Krieger. Bei der weiteren Lektüre springt ihr die bislang nicht erfüllte Prophezeiung über den Wegbereiter ins Auge. Sie besagt, dass der Geburt des zweiten Sohnes des Abgesandten der Tod von zehntausend Kindern des Landes vorausgehen wird. Umgehend informiert sie Colonel Kira über den Inhalt des Buches.

Epilog Bearbeiten

Im Gentariat-System versammeln sich die Flotten der Alliierten. Während die der Romulaner und die der Klingonen bereits Richtung Deep Space 9 aufgebrochen sind, wartet die Sternenflotte noch auf eine Rückmeldung der Enterprise. An Bord seines Flaggschiffs, der USS Cerberus, einem Schiffe der Prometheus-Klasse, kommt Admiral Ross zu dem Schluss, nicht mehr länger auf die Enterprise warten zu können.

Zitate Bearbeiten

Wie? Wie kommst Du zu so viel Latinum?

Jake blickte zurück zu ihm und hob die Schultern. Hat meinem Dad gehört.

Quark schüttelte den Kopf. Jake, Dein Vater hat für die Föderation gearbeitet.

Wissen Sie noch, sagte Jake und grinste breit, wie Jadzia immer beim Tongo gewann?

Quark nickte und unterdrückte ein Zittern. Das Glück dieser Frau war unfassbar gewesen. Und das für sechs lange Jahre.

Immer noch grinsend kam Jake zur Pointe. Den Großteil ihres Gewinns hat sie an den Wochenenden wieder verloren. Beim Wrestling gegen meinen Vater.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

  • Trotz Kiras ausdrücklichen Verbots nimmt Quark weiterhin Wetten zur Wahl des neuen Kai an.
  • Verwendete Erwerbsregeln:
Nr. 009 Gelegenheit plus Instinkt gleich Profit.
Nr. 062 Je riskanter der Weg, desto größer der Profit.
Nr. 094 Frauen und Finanzen vertragen sich nicht.
Nr. 285 Einer guten Tat folgt die Strafe auf dem Fuße.
  • Die neuen Bücher der Reihe stellen eine weitere Staffel von DS9 dar. Aufgrund der vielen fortgegangenen Charaktere mussten viele Charaktere eingeführt werden um neues Material für Geschichten zu erhalten.
  • Mit dem zweiteiligen Auftakt "Offenbarung" wird der sogenannte Deep Space Nine – Relaunch eröffnet.
  • In einer Szene des Romans liest Dr. Bashir einen Brief von Elim Garak. Damit wird auf den Roman Ein Stich zur rechten Zeit angespielt.
  • In dem Roman kommt auch die zeitspezifische Holosimulation von Vic Fontaine's Lounge vor. Darin macht das Hologramm Vic Fontaine eine Anspielung auf die Komödie Is' was, Doc.
  • Als Sonderausstattung enthält das Buch eine Zeitleiste der Ereignisse um Bajor und Deep Space 9 außerdem eine umfangreiche Zusammenfassung des Konflikts mit dem Dominion. Angefangen vom Erstkontakt bis hin zum Kriegsende.
  • Das Umschlagbild wurde von Cliff Nielsen geschaffen.

Links und Verweise Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Kendra-Valley-Massaker, Tomed-Zwischenfall
Institutionen & Großmächte
Akademie der Sternenflotte, Bajoranische Regierung, Ingenieurskorps der Sternenflotte, Maquis, Romulanischer Senat
Spezies & Lebensformen
Argosianer, Benzit, Betazoid, Bolianer, Gründer, Hupyrianer, Metamorph, Trill, Vorta
Kultur & Religion
Baccara, Creditchip, Dabo, Dabo-Mädchen, Dabo-Tisch, Dankbarkeitsfest, Darts, Dom-Jot, Drehkörper der Kontemplation, Drehkörper der Erinnerungβ, Drehkörper der Weisheit, Drehkörper des Abgesandten, Erste Hebitianische Kultur, Frühstück, Geld, Himmelstempel, Imzadi, Latinum, Lek, Ohalus Buchβ, Pagh, Pagh'tem'far, Römisches Reich, Tongo
Personen
Audrid Dax, Akorem Laan, Alexander Rozhenko, Bellis Nemaniβ, Beverly Crusher, Broik, Caprilβ, Counselor, Curzon Dax, Data, Deanna Troi, Elias Vaughnβ, Emony Dax, Eran Dalβ, Erib, Ezri Dax, Frool, Girani Semna, Großer Nagus, Jacob Isaac Sisko, Jean-Luc Picard, Jenna D'Sora, Julian Bashir, Kamala, Kasidy Yates, Keiko O'Brien, Kira Nerys, Kitana'klanβ, Kivas Fajo, Kyli Shonβ, Lal, Leah Brahms, Lela Dax, Lieutenant Junior Grade, Lore, Miles O'Brien, Nog, Prynn Tenmeiβ, Quark, Ro Laren, Rom, Samaritan Bowersβ, Sarjenka, Scio Marsesβ, Shakaar Edon, Simon Tarses, Sinchante Iinβ, Thirishar ch'Thaneβ, Tiris Jastβ, Tobin Dax, Ungtae, William T. Riker, William Ross, Winn Adami, Wissenschaftsoffizier, Yevir Linjarinβ
Schiffe & Stationen
USS Cerberusβ, Danube-Klasse, USS Hera, Nebula-Klasse, USS Potemkin, Rio Grande, USS Sutherland
Orte
Andockrampe, Bereitschaftsraum, Flüchtlingslager, Frachtraum, Habitatring, Hedrikspool-Provinz, Holodeck, Holosuite, Kendra-Provinz, Krankenstation, Küche, Luftschleuse, Maschinenraum, New Paris, Offiziersmesse, Operations Center, Pylon, Replimat, Sicherheitsbüro, Singha-Flüchtlingslager, Taktische Station, Wissenschaftsstation, Zehn Vorne
Astronomische Objekte
Arvada III, Ba'ku, Beta VI, Beta-Kupsic-System, Cardassia, Gentariat-Systemβ, Meldrar I, Neu Bajor, Omicron Theta, Orias-System, Panora, Risa, Straleb
Wissenschaft & Technik
Anthropologie, Antideuterium, Backupsystem, Industriereplikator, Impulsgeschwindigkeit, Pulsphaser, Hypospray, Ketracel-White, Kommunikation, Kommunikator, Künstliche Schwerkraft, Laser, Manövriertriebwerk, Optisches Datennetzwerk, PADD, Phaser, Photonentorpedo, Replikator, Schiffshülle, Schutzschild, Sensor, Solitonwelle, Tarnvorrichtung, Traktorstrahl, Tricorder, Turbolift, Quantentorpedo, Visor, Warpantrieb, Warpkern
Speisen & Getränke
Alkohol, Andorianisches Ale, Bier, Black Hole, Brot, Frühlingswein, Hasperat, Ingwertee, Kaffee, Martini, Olive, Raktajino, Root Beer, Salat, Sandwich, Synthale, Tee, Wasser, Whiskey
sonstiges
Ausweichmanöver, Beförderung, Creditchip, Große Verbindung, Hüllenbruch, Guerillakriegsführung, Plasmaverbrennung, Psychotest, Schmuggel, Sicherheitsprotokoll, Roter Alarm, Spitzname

Verweise auf Episoden Bearbeiten

Die Ereignisse aus folgenden Episoden wurden im Roman erwähnt oder es wurde Bezug darauf genommen.

Andere Romane der Serie Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki