Wikia

Memory Alpha

Oberth-Klasse

Diskussion26
23.280Seiten im Wiki

Die Oberth-Klasse ist eine Kurzstreckenforschungsschiff der Föderation. Die Raumschiffe dieser Klasse dienen hauptsächlich wissenschaftlichen Zwecken und werden nicht nur für die Sternenflotte, sondern auch für zivile Einrichtungen der Föderation benutzt.

Geschichte Bearbeiten

Bird-of-Prey greift Grissom an

Ein Bird-of-Prey greift die Grissom an.

Die Oberth-Klasse wird ungefähr seit den 2280er eingesetzt und dient hauptsächlich als Wissenschaftsschiff und teilweise übernimmt diese Klasse auch die Funktion eines Transportschiffs. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock; TNG: Das Standgericht, Gefährliche Spielsucht, Der Abgesandte, Teil I)

Die USS Grissom (NCC-638) erforscht 2285 den Genesis-Planeten und die Crew untersucht die Entwicklung des neu entstandenen Planeten. Allerdings wird die Grissom von einem klingonischen Bird-of-Prey unter Führung Kruges überraschend angegriffen. Dabei wird die Grissom zerstört und die gesamte Besatzung kommt dabei ums Leben. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

USS Pegasus

Die Pegasus im Fels eingeschlossen.

In den 2340er wird die USS Pegasus mit einer illegalen Interphasentarnvorrichtung ausgestattet. Da die Crew mit dem Einsatz dieser verbotenen Technologie nicht einverstanden ist, meutert diese 2358 gegen ihren Captain Erik Pressman. Pressman flieht darauf von Bord, allerdings hat die Crew Schwierigkeiten die Interphasentarnvorrichtung zu deaktivieren und dabei sieht es so aus, als sei die Pegasus zerstört worden. Doch in Wirklichkeit treibt diese im entmaterialisierten Zustand in das Devolin-System. Bei der Durchquerung eines der größeren Objekte in einem Asteroidenfeld versagt die Tarnung und die Pegasus materialisiert zur Hälfte im Fels. Das Wrack der Pegasus wird schließlich 2370 entdeckt. (TNG: Das Pegasus Projekt)

2364 hat die USS Tsiolkovsky den Auftrag hat, den Zerfall eines Roten Riesen zu beobachten. Bei dieser Mission wird die gesamte Crew Opfer der Tsiolkovsky-Infektion, einer Form des Psi-2000-Virus. (TNG: Gedankengift)

Bei der Schlacht von Wolf 359 nimmt auch ein Schiff der Oberth-Klasse an dieser Schlacht teil. Allerdings wird dieses Schiff wie der Rest der Flotte von den Borg vernichtet. (DS9: Der Abgesandte, Teil I)

Vico-Enterprise

Die Vico im schwarzen Cluster.

2368 erforscht die SS Vico einen schwarzen Cluster. Allerdings wird das Schiff dort von Gravitationswellenfronten getroffen. Als das Raumschiff jedoch tiefer vordringt, scheinen die Wellenfronten immer stärker zu werden, so dass sich die Crew entschließt, sicherheitshalber die Schilde hochzufahren. Allerdings verstärkt die Schildenergie die Wellenfronten, was aber die Crew der Vico nicht erkennt und dementsprechend die Schilde immer weiter verstärkt, so dass die Wellenfronten ebenfalls immer stärker werden – schließlich so stark, dass der Druck auf die Hülle zu stark wird, so dass die Vico zerstört wird. (TNG: Der einzige Überlebende)

Im Jahr 2369 erforscht die USS Yosemite ein interstellares Plasmaband im Igo-Sektor. (TNG: Todesangst beim Beamen)

2371 hilft ein Raumschiff der Oberth-Klasse bei der Evakuierung der Besatzung der USS Enterprise (NCC-1701-D) von Veridian III. (Star Trek: Treffen der Generationen)

Bei der Schlacht von Sektor 001 sind 2373 zwei Schiffe beim Kampf gegen die Borg beteiligt. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Ab den 2370er wird die Oberth-Klasse durch die Nova-Klasse als Forschungsschiff abgelöst. (VOY: Equinox, Teil I)

Technische Eigenschaften Bearbeiten

Technische Besonderheiten Bearbeiten

Das Design der Oberth-Klasse ist für Raumschiffe der Sternenflotte ungewöhnlich. Die Untertassensektion und Antriebssektion sind getrennt und nur über den an der Untertassensektion anliegenden Warpgondeln verbunden. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

Die Oberth-Klasse ist mit 13 Decks ausgestattet. (TNG: Der einzige Überlebende)

Außerdem hat die Oberth-Klasse hat eine Besatzungsstärke von 80 Mann. Allerdings kann diese Schiffsklasse auch mit einer Rumpfmannschaft von fünf Mann bedient werden. (TNG: Gedankengift, Das Pegasus Projekt; ENT: Dies sind die Abenteuer)

Verteidigungssysteme Bearbeiten

Schiff der Oberth-Klasse feuert Phaser

Ein Schiff der Oberth-Klasse feuert Phaser.

Da die Oberth-Klasse für wissenschaftliche Missionen entwickelt worden ist, besitzt diese nur schwache Waffen und Verteidigungssysteme. Diese Schiffe sind unter anderem klingonischen Bird-of-Preys und Borg-Kuben unterlegen. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock; Star Trek: Der erste Kontakt)

Die Oberth-Klasse ist mit mindestens einer Phaserbank ausgestattet und Besitzt auch Photonentorpedos. Wie jedes Schiff der Sternenflotte besitzt die Oberth-Klasse auch Schutzschilde. (TNG: Der einzige Überlebende; Star Trek: Der erste Kontakt)

Fluchtkapseln Bearbeiten

Die Oberth-Klasse besitzt Fluchtkapseln, in der bis zu neun Personen evakuiert werden können. (TNG: Todesangst beim Beamen, Das Pegasus Projekt)

Interne Einrichtungen Bearbeiten

Hauptbrücke Bearbeiten

Oberth-Klasse Brücke

Die Brücke der USS Grissom.

Die Brücke der Oberth-Klasse befindet sich auf Deck 1 und ist ist vergleichbar mit der Brücke eines Schiffs der Constitution-Klasse. Sie beinhaltet alle typischen Merkmale. Der Platz des kommandieren Offiziers ist traditionellerweise im Mittelpunkt. Um den Kommandostuhl herum sind die wichtigsten Kontrollstationen zu finden. Auf der Vorderen Seite der Brücke befindet sich der Hauptbildschirm und auf der Rückseite der Brücke befindet sich der Eingang zum Turbolift. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

Im 24. Jahrhundert befindet sich eine zusätzliche Notausstiegsluke an der Wand der Brücke, damit die Crew dadurch das Schiff schnell evakuieren kann. (TNG: Gedankengift)

Die Brücke der Grissom war eine Wiederverwendung der Kulissen der USS Enterprise (NCC-1701), welche leicht modifiziert wurde, um zu verdeutlichen das diese Brücke kleiner ist als die Brücke der Constitution-Klasse.

Maschinenraum Bearbeiten

Maschinenraum der USS Pegasus

Der Maschinenraum der USS Pegasus.

Der Maschinenraum befindet sich in der Mitte des Schiffes. Im Maschinenraum befindet sich der Warpkern und die Kontrollen für den Antrieb. (TNG: Das Pegasus Projekt)

Wissenschaftliche Einrichtungen Bearbeiten

Da die Oberth-Klasse speziell als Forschungsschiff für wissenschaftliche Missionen eingesetzt wird, besitzt diese Schiffsklasse viele Labor und wissenschaftliche Einrichtungen.

Bei der Vico befindet sich auf Deck 4 in der Untertassensektion ein Labor mit einigen Konsolen und Monitoren an der Wand. Mit Hilfe der Konsolen kann man schnell über ODN-Leitungen auf den Computerkern, welcher sich auf Deck 13 auf der Antriebssektion befindet, schnell zugreifen, um an alle wichtige Daten heran zu kommen. (TNG: Der einzige Überlebende)

Auf den Schiffen der Oberth-Klasse gibt es weitere Labore, welche sogar eine Transporterplattform enthalten. (TNG: Todesangst beim Beamen)

Crewquartiere Bearbeiten

Die Crewquartiere sind wie allen Schiffen der Sternenflotte komfortabel für die Crew eingerichtet. Zur Einrichtung gehört ein Tisch ein Sofa und weitere Sitzmöglichkeiten. Zur Ausstattung der Quartiere gehört auch eine Dusche. (TNG: Gedankengift)

Korridore Bearbeiten

Korridor der Oberth-Klasse

Ein Korridor der USS Tsiolkovsky.

Wegen der geringen Größe der Oberth-Klasse sind die Korridore sehr klein, aber diese bieten dennoch genügend Platz für die Passiere und Crewmitglieder. Im Gegensatz zu vielen anderen Schiffen der Sternenflotte hängt die Widmungsplakette der Tsiolkovsky auf dem Korridor am Eingang zur Brücke und nicht wie bei anderen Schiffen direkt auf der Brücke. (TNG: Gedankengift)

Die Korridore der Tsiolkovsky waren eine 1:1-Wiederverwerwendung der Kulissen der USS Enterprise (NCC-1701-D)

Raumschiffe der Klasse Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Der Name der Schiffsklasse war auf der Widmungsplakette der USS Tsiolkovsky zu lesen. Die Klasse wurde vermutlich nach dem Raketenwissenschaftler Hermann Oberth benannt, der 1923 als einer der ersten ein Buch über interplanetare Raumfahrt schrieb.

Die USS Grissom tauchte in Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock als erstes bekanntes Schiff dieser Klasse auf und wurde von ILM gebaut.

Das Raumschiffmodell aus Star Trek: Treffen der Generationen soll mit dem Namen USS Valiant und der Registriernummer NCC-20000 beschriftet gewesen sein. Ein entsprechendes Modell unter diesem Namen, jedoch ohne Registriernummer, war auf einer Ausstellung zu sehen.

Das Referenzwerk Star Trek: Fakten und Infos gibt für das Raumschiff der Oberth-Klasse, welches kurz in Der Abgesandte, Teil I während der Wolf-359-Schlacht im Fenster der USS Saratoga zu sehen war, den Namen USS Bonestell und die Registriernummer NCC-31600 an, siehe dazu auch Weitere Schiffe der Oberth-Klasse.

Im Referenzwerk Die Technik der USS Enterprise wird im ersten Kapitel erwähnt, dass die Oberth- und Ambassador-Klasse in ihren Aufgabengebieten langfristig durch die Galaxy-Klasse ersetzt werden sollen.

Genaue Größe Bearbeiten

In Gedankengift sah man zum ersten mal in Star Trek: The Next Generation ein Raumschiff der Oberth-Klasse, die USS Tsiolkovsky. In einigen Szenen lässt sich die USS Enterprise sehr leicht mit ihr vergleichen. Die SS Vico in Der einzige Überlebende wirkte vergleichsweise kleiner. Später in Star Trek: Treffen der Generationen war ein weiteres Raumschiff der Oberth-Klasse zu sehen das neben der USS Farragut gerade zu winzig wirkte.

In den Referenzwerken wird keine konkrete Maßzahl genannt, jedoch ist die Oberth-Klasse in der Star Trek Enzyklopädie in einer Raumschiffübersicht zusammen mit anderen Raumschiffklassen maßstabsgetreu dargestellt. Anhand bekannter Maßzahlen für die anderen Raumschiffklassen ergibt sich die Größe zu etwa 130 bis 150 Metern.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki