Wikia

Memory Alpha

Noonien Soong

Diskussion2
23.296Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Soong

Doktor Noonien Soong im Jahr 2367.

Soong (jung)

Der junge Noonien Soong (in Datas Vision)

Der Wissenschaftler Dr. Noonien Soong ist „Vater“ und Erschaffer unter anderem der Androiden Data, Lore und B-4. Außerdem ist er ein Schüler von Dr. Ira Graves. (TNG: Das fremde Gedächtnis)

Er entwickelt als erster Androiden mit positronischem Gehirn. Die Arbeit an einem positronischen Gehirn wird schon in den 2150ern von Soongs Vorfahren Arik Soong begonnen. (ENT: Die Augments)

Den Großteil seiner Arbeit verrichtet Dr. Soong auf dem Planeten Omicron Theta, auf dem später auch Data und Lore gefunden werden. Hier lernt er auch seine Frau Juliana kennen. Wegen der ablehnenden Haltung ihrer Mutter muss er sie heimlich auf dem Planeten Mavala IV heiraten. Beim Angriff eines Kristallinwesens auf die Kolonie im Jahr 2336 wird Juliana schwer verletzt und fällt ins Koma. Aus Angst sie zu verlieren, baut er noch einen weiteren Androiden mit ihrem Antlitz und überträgt auch ihr Gedächtnis auf diesen. Später zerbricht die Beziehung und seine Frau trennt sich wieder von ihm ohne zu wissen, dass sie ein Android ist. (TNG: Soongs Vermächtnis)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Noonien Soong wurde, wie auch Arik Soong, Data, Lore und B-4 von Brent Spiner gespielt. Der greise Dr. Soong wurde in der Episode TNG: Die ungleichen Brüder von Jochen Thomas synchronisiert. Die jüngeren Ausgaben Dr. Soongs in TNG: Der Moment der Erkenntnis, Teil I und Soongs Vermächtnis erhielten ihre Stimmen von Michael Pan.

Noonien Soong wurde, wie Khan Noonien Singh und Singh, nach Kim Noonien Singh benannt, einem Freund von Gene Roddenberry aus dem Zweiten Weltkrieg. Roddenberry hoffte, so den Kontakt mit ihm wiederzufinden.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki