Wikia

Memory Alpha

Morphogenes Virus

Diskussion5
23.305Seiten im Wiki
Bashir entdeckt morphogenen Virus

Ansicht des morphogenen Virus.

Auswirkungen des morphogenen Virus

Die Auswirkungen des morphogenen Virus'

Das morphogene Virus ist eine von Sektion 31 hergestelltes künstliches Virus, des als biogene Waffe gegen die Gründer eingesetzt worden ist.

Während die Gründer im Jahr 2372 die Erde durch einen eventuellen Angriff bedrohen und parallel dazu Unruhe unter der irdischen Bevölkerung stiften, versuchen Captain Sisko und Odo die Formwandler zu entlarven. Als Odo zustimmt, dass die medizinische Abteilung der Sternenflotte ihn genauer untersucht, damit sie anhand der Untersuchungsergebnisse die Formwandler besser entdecken können, infiziert Sektion 31 ihn heimlich mit dem morphogenen Virus. Sie hoffen darauf, dass Odo im Laufe der Zeit erneut Kontakt zu der Großen Verbindung herstellt, wodurch auch alle anderen Gründer automatisch infiziert würden. Das anvisierte Ziel von Sektion 31 wird schließlich erreicht, als Odo einige Zeit später mit den anderen Gründern Kontakt aufnimmt.

Allerdings braucht das Virus eine bestimmte Zeit, bis sich die ersten Symptome an der Physiologie der Gründer offenbaren. Die morphogene Matrix der Wechselbälger nimmt dauerhaften Schaden, sodass es ihnen immer schwerer fällt die Form zu verändern. Jegliche Formveränderung und auch Wärme führen zu einer Verschlimmerung des Zustands. Die weibliche Gründerin ist Anfang des Jahres 2375 eine der ersten, die die Auswirkungen dieses Virus’ verspürt. Im Verlaufe des Krieges fällt es ihr durch das Virus immer schwerer andere Formen anzunehmen.

Um bei den Verbündeten des Dominions keinerlei Schwäche oder Verwundbarkeit zu zeigen, tun die Gründer alles Erdenkliche, um ihren wahren gesundheitlichen Zustand geheimzuhalten. Währenddessen setzen sich mehrere Ärzte der Vorta mit dem morphogenen Virus auseinander, um ein geeignetes Heilmittel zu finden.

Ironischerweise ist es Doktor Bashir, ein Offizier der Sternenflotte, dem es gelingt ein wirksames Gegenmittel zu entwickeln. Aufgrund seiner Erfahrungen mit Sektion 31 vermutet er, dass diese dafür verantwortlich sein könnte. Daraufhin locken er und O'Brien den Agenten Luther Sloan nach Deep Space 9 und nehmen ihn gefangen. Wenig später gelingt es Ihnen die notwendigen Informationen zu erlangen, um ein Heilmittel zu entwickeln.

Odo erfährt erst nach seiner Genesung von Dr. Bashir, dass nicht er sich bei den Gründern das Virus zugezogen hat sondern dass er die Große Verbindung ansteckt hat. Auf Nachfragen berichtet der Doktor, dass Odo absichtlich von Sektion 31 infiziert worden ist. Daraufhin möchte Odo seinem Volk das Heilmittel ebenfalls zukommen lassen, da sonst die Föderation einen Völkermord in Kauf nehmen würde. Captain Sisko sagt ihm, dass der Föderationsrat diese Option in Betracht gezogen hat und sich letztlich dagegen entschieden habe, weil die Gründer den Krieg schließlich auch angefangen haben und die Aushändigung des Heilmittels den Gegner wieder stärke.

Dieses Virus ist letztlich mit dafür verantwortlich, dass die Föderation diesen Krieg für sich entscheiden kann. Nach dem Ende des Krieges entscheidet sich Odo dazu, wieder zur Großen Verbindung zurückzukehren, wodurch er auch die anderen Gründer heilen kann.

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Dr. Bashir verlangt Odos medizinische Daten von Sternzeit 49419. Da die Episode Die Front bei Sternzeit 49170,65 beginnt und Odo daraufhin gleich zur Erde fliegt, er aber noch weitere Episoden mit Sternzeiten zwischen 49170,65 und 49419 auf Deep Space 9 ist, muss davon ausgegangen werden, dass er 2372 für die Untersuchungen bei der Sternenflottenmedizin ein weiteres Mal auf der Erde war.

Referenzen Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki