Wikia

Memory Alpha

Michael Forest

Diskussion0
23.348Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Apoll 2267

Michael Forest als Apoll

Michael Forest (* 17. April 1929 in Harvey, North Dakota, USA als Gerald Michael Charlebois; 85 Jahre) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Er spielte Apoll in der Star Trek: The Original Series-Episode Der Tempel des Apoll.

Forest schlüpfte im Jahr 2013 für die Episode Pilgrim of Etenity der Fan-Film-Reihe Star Trek Continues erneut in die Rolle des Apollo. Er stand dabei zusammen mit Larry Nemecek, Christopher Doohan, Doug Drexler und Marina Sirtis vor der Kamera.

Darüber hinaus hatte er in seiner über 60 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

Neben Star Trek hatte Forest Gastauftritte in TV-Serien wie Westlich von Santa Fe (1959, u.a. mit Paul Fix und Michael Ansara), Bonanza (1959/1965/1967, u.a. mit Anthony Caruso, Clegg Hoyt, Richard Hale, Ben Gage, Gregg Palmer und Bill Quinn), Cheyenne (1956/1957/1958/1961, u.a. mit Stanley Adams und Richard Tatro), Polizeirevier 87 (1962, u.a. mit Robert Lansing, Barry Atwater und Theo Marcuse), Rauchende Colts (1963/1964, u.a. mit John Anderson und Jason Evers), Solo für O.N.K.E.L. (1964, u.a. mit Madlyn Rhue und Rex Holman), Die Leute von der Shiloh Ranch (1964/1965/1966, u.a. mit Mariette Hartley, Gregg Palmer, Rex Holman, Chuck Courtney), 12 O'Clock High (1965, u.a. mit John Hoyt, Seymour Cassel, Frank Overton, Peter Mark Richman, Andrew Prine, Ted Gehring und Garrison True), Tennisschläger und Kanonen (1966, u.a. mit Roger C. Carmel, John Abbott und George Takei), Combat! (1966, u.a. mit Paul Carr, Anthony Call, Walt Davis und Steven Marlo), Kobra, übernehmen Sie (1967, u.a. mit Joseph Campanella, John Colicos und Felix Locher), Der Chef (1967, u.a. mit Warren Stevens und Barbara Anderson) und Here Come the Brides (1969, u.a. mit Robert Brown, David Soul, Mark Lenard, Ralph Maurer, Gary Pillar, Kathryn Hays und Joseph Bernard).

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Madame P. und ihre Mädchen (1964, u.a. mit Stanley Adams, Roger C. Carmel, Francine Pyne und William Meader), Die glorreichen Reiter (1965, u.a. mit Harve Presnell, Laurel Goodwin, Erik Holland und Jack Perkins), Desert Angels – Gott sei den Bullen gnädig (1972, u.a. mit Paul Carr, Michael Pataki und Charles Macaulay) und Deep Space (1988, u.a. mit Charles Napier, Ron Glass und Julie Newmar).

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki