Wikia

Memory Alpha

Meister der Sklaven

Diskussion0
23.296Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Kirk, Uhura und Chekov werden beim Beamen auf einen weit entfernten Planeten entführt und sollen dort in Kämpfen einer hochentwickelten Rasse zur Belustigung dienen. Kirk geht eine Wette ein und setzt sein Schiff ein, um Freiheit für alle zu erlangen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Computerlogbuch der USS Enterprise,
Sternzeit 3211.7,
Captain Kirk
Wir schwenken in die Umlaufbahn des unbewohnten Planetoiden Gamma II ein. Ich werde mich mit Lt. Uhura und Chekov zur Kontrolle der automatischen Sende- und Astronavigationsstationen auf den Planetoiden Gamma II hinunterbeamen.

Auf dem Weg zu einer Routinekontrolle werden Kirk, Uhura und Chekov entführt und finden sich in einer Arena wieder. Es ist niemand zu sehen, dann tauchen humanoide Gladiatoren auf und greifen an. Die Phaser funktionieren nicht, man verteidigt sich mit Körperkraft.

Akt I Bearbeiten

Während des Beamens auf Gamma II muss die Normalfrequenz des Transporterstrahls gestört worden sein. Dadurch kamen wir auf einen fremden Planeten, der von allen Humanoiden der Galaxis bewohnt wird. Die uns feindlich gesinnten Vetreter dieser Humanoiden haben uns umstellt und überwältigt. Verteidigung war nicht möglich, da unsere Phaser keine Energie mehr hatten.

Dann erscheint Galt, Meister der Sklaven auf dem Planeten Triskelion und spricht den dreien seine Bewunderung und seine Wertschätzung aus. Dann beginnt das "Training": sie werden gefesselt und erfahren, dass sie den Rest ihres Lebens nun auf dem Planeten verbringen werden.

Auf der Enterprise hat man noch keine Erklärung für das Verschwinden der drei. Im gesamten System gibt es keine Spur von ihnen.

Kirk, Uhura und Chekov bekommen nun ihre Zellen zugewiesen und werden für einen spontanen Fluchtversuch über ihr Gehorsamshalsband bestraft. In der Zelle wird Uhura von ihrem Ausbilder aufgesucht und misshandelt. Kirk kann nichts dagegen tun.

Akt II Bearbeiten

Auch Kirk bekommt jetzt eine Ausbilderin, die zeigt sich aber weniger handgreiflich.

Computerlogbuch,
Sternzeit 3259.2,
erster Offizier Spock als Kommandant
Der Captain, Lt. Uhura und Lt. Chekov werden seit zwein Stunden vermisst. Computerisierte Suchaktion ist wenig sinnvoll, da keine Daten zum einspeisen vorhanden sind.

Im einem großen Wasserstoffnebel findet man eine Ionenspur und Spock beschließt ihr zu folgen. Auch bis ins 11,63 Lichtjahre entfernte System M24-Alpha. Doktor McCoy und Scotty sind mit der blinden Suche gar nicht einverstanden, können aber gegen Spocks Vorhaben nichts ausrichten, da dieser das Kommando hat. Sie einigen sich jedoch darauf, bei Gamma II weiterzusuchen, falls die Spur bei M24-Alpha keine Ergebnisse bringt.

Nun bekommt Chekov auch von seiner Ausbildungssklavin Tamoon etwas Nahrung und die Aussicht auf Vermählung. Von seiner Ausbilderin Shahna erfährt Kirk von den weiteren Vorgängen. Die drei sollen ausgebildet und nach erfolgreichem Training an den meistbietenden verkauft werden. Dann geht es zum ersten Training. Hier soll ein anderer Gefangener getötet werden. Die Sternenflottenoffiziere verweigern sich dem und werden wiederum mit Schmerz durch das Halsband bestraft.

Kirks Hände werden auf dem Rücken gefesselt und er muss einen "Freistilkampf" gegen einen mit Peitsche bewaffneten Gladiator bestreiten. Kirk kann sich aus den Fesseln befreien und würgt seinen Gegner mit diesesn zu Boden. Bevor er ihn töten kann, wird der Kampf abgebrochen.

Akt III Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
Nachtrag,
Sternzeit unbekannt
Wir sind Gefangene auf dem Planeten Triskelion, seinen Standort kennen wir nicht. Auch wer ihn beherrscht wissen wir nicht. Wir kennen nur die Gefahr, in der wir uns befinden.

Kirk kann den Kampf für sich entscheiden, da meldet sich eine Stimme. Es sind die Versorger – so nennen sich die körperlosen Wesen, welche Triskelion beherrschen. Diese sehen in den Kämpfen ihre einzige Zerstreuung, sie bieten gegeneinander um den Captain, Chekov und Uhura zu ersteigern. Darauf bekommen sie die Zeichen des Versorgers, dem sie nun gehören. Ab sofort steht die Todesstrafe auf jede Art von Gehorsamsverweigerung. In einem Gespräch mit Shahna möchte Kirk mehr über die Versorger erfahren. Als sie ihm einige Antworten geben will, bringt sie die Bestrafung durch das Halsband beinahe um. Doch Jim zieht den Zorn der Versorger auf sich und es beginnt eine kleine Romanze. Später können Kirk, Uhura und Chekov durch eine List aus ihren Zellen fliehen.

Auf der Brücke geht der Streit um das richtige Vorgehen indes weiter. Spock bezweifelt eine Fehlfunktion des Transporters, er vermutet auch einen Zusammenhang zu einem registrierten Strahl gebündelten Lichts auf Gamma II, der aus einem Trinärsystem in der Nähe stammt. Dort angekommen übernimmt ein Versorger die Kontrolle über das Schiff und kommt Kirks Wunsch nach, die Versorger kennenzulernen: es sind nur noch geniale Gehirne in einer Zentrale. Sie sehen nun, dass die Menschen weiter entwickelt sind als gedacht und drohen mit deren Vernichtung. Also geht Kirk eine Wette ein: wenn er einen Kampf gegen drei Krieger gewinnt, sollen die Enterprise und alle Sklaven auf dem Planeten frei sein. Er kann sich bewähren und muss im letzten Kampf gegen Shahna antreten und siegt durch ihre Aufgabe. Nun beginnen die Sklaven ein neues, freies Leben.

DialogzitateBearbeiten

zu Spock
Pille: Wenn Sie in die Höhle des Löwen gehen, sollten Sie einen Mediziner mitnehmen.
Spock: Daniel hatte nur seinen Glauben bei sich, soweit ich weiß.
Pille: Hoffen? Sie halten doch die Hoffnung für einen menschlichen Fehler, Mister Spock.
Spock: Richtig Doktor. Doch regelmäßiger Kontakt birgt, wie sie als Arzt wissen sollten, die Gefahr, dass man sich infiziert.
Pille: Ich will von Ihnen keine Schätzung und verschonen Sie mich bitte mit Ihrer gefühllosen Logik.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In dieser Folge tritt zum ersten und in der Serie zum letzten Mal eine Navigatorin auf. Erst in den Star Trek Kinofilmen übernehmen mit Ilia und ihrer Nachfolgerin gleich zwei Frauen diese Position.

Anstatt Hadley, der hier die Steuerung innehat, einen Befehl zu geben, übernimmt Spock die Steuerung selbst und setzt sich wortlos auf Hadleys Platz, so als wäre er gar nicht da.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

VerweiseBearbeiten

Institutionen & Großmächte
Föderation
Spezies & Lebensformen
Versorger
Astronomische Objekte
Galaxie, Gamma II, Gamma-System, Lichtjahr, Magnetsturm, M24-Alpha-System, Triskelion, Trinärsystem, Universum
Wissenschaft & Technik
Ioneninterferenz, Telesensor, Transporterstrahl, Warpantrieb
sonstiges
Blut, Kuss, Liebe, Meuterei, Landungsteam, Quatloo, Training, Trisekunde, Wildschwein

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki